Urkundenübergabe beim Jubiläumskonzert der Mosen’s Brass Band 

Bad Elster/CVG. Anlässlich des Jubiläumskonzert zu 40 Jahren Mosen’s Brass Band wurde heute das Julius-Mosen-Gymnasium aus Oelsnitz/V. zum Ehrenkünstler des König Albert Theaters Bad Elster ernannt. Die Urkunde dazu wurde dem Direktor des Gymnasiums, Frank-Rainer Richter und dem Bandleader Ralf Fengler vom Bürgermeister der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster, Olaf Schlott und dem Marketingdirektor des Theaters, Stephan Seitz, überreicht. „Mit dieser Auszeichnung im Julius-Mosen-Jahr 2017 möchten wir die vielen erfolgreichen Theaterprojekte des Gymnasiums im Bereich Schauspiel und Musik würdigen, die uns schon in mehreren Spielzeiten viel Freude und auch immer ein volles Haus beschert haben” erklärt Seitz und ergänzt: „Dabei honorieren wir heute aber nicht nur den künstlerischen Enthusiasmus der jungen Generation, sondern auch die kreative Lehrplangestaltung der Schulleitung und der beteiligten Lehrer, die solche Theatererfahrungen für Schülerinnen und Schüler erst ermöglicht haben“ und Bürgermeister Schlott ergänzt: „Damit ist und bleibt Bad Elster ein Treffpunkt der Generationen und das Theater eine erlebnisreiche Schnittstelle zwischen Bildung, Gesellschaft und der ganzen Region. Es ist uns daher ein Bedürfnis, dem Julius-Mosen-Gymnasium aus Oelsnitz/V. im Namen des Theaterpublikums und ganz Bad Elsters offiziell Danke zu sagen!”

Das König Albert Theater Bad Elster ist eines der prachtvollsten Hoftheater überhaupt und blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Seit den Anfängen des Theaterbetriebs gastierten in Bad Elster regelmäßig »chursächsische« Kulturpartner wie das Königliche Hoftheater Dresden (heutige Semperoper und Staatsschauspiel), die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Hoftheater aus Altenburg und Gera, die Dresdner Philharmonie, die Landesbühnen Sachsen und viele mehr, wobei diese das Haus nachhaltig mit ihrer Repertoirevielfalt prägten. Die erstmals in der Spielzeit 2009/2010 verliehene Ehrenkünstlerschaft des Theaters erhielten außerdem u.a. die Publikumslieblinge Wolfgang Stumph, Matthias Grünert, Johannes Heesters, Rolf Hoppe, Jan Vogler, Tom Pauls, Hugo Strasser, Ute Freudenberg, Olaf Schubert, Dr. Nike Wagner, Midori (USA), Heinz-Rudolf Kunze, Ute Lemper und die Semperoper Dresden. Seit dem Jahr 2015 ist das König Albert Theater Bad Elster zudem ein fester Bestandteil der Europastraße der historischen Theater und somit ein wichtiger kulturtouristischer Leuchtturm Mitteldeutschlands. Aufgrund des herausragenden, ganzjährigen Spielplanes ist das König Albert Theater heute zur bedeutendsten Veranstaltungsstätte der Region avanciert, welche dem Kulturleben des Vogtlandes, Sachsens sowie der Euregio Egrensis entscheidende Impulse verleiht. | www.koenig-albert-theater.de

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!