„Sekunde im Bild“ beschreibt bereits das Wesen der Fotografie: Das Festhalten eines besonderen Moments im Bild. Dabei nutzen die Mitglieder des FotoClubs Zwickau sowohl hinsichtlich des Bildmotivs, als auch in Bezug auf die verwendete Technik nahezu die gesamte Bandbreite der fotografischen Möglichkeiten. So stehen ausdrucksstarke Schwarz-Weiß-Aufnahmen Fotomotiven von intensiver Farbigkeit gegenüber. Es gibt Makrofotografien und Aufnahmen, die mittels Computertechnik Veränderungen erfahren haben. Auch thematisch zeigt sich die Schau äußerst vielfältig: Die Bildmotive reichen von Landschafts- und Naturaufnahmen zu wechselnden Tages- und Jahreszeiten, über die Tierfotografie bis hin zur Architektur und zu Porträts. Dementsprechend wird in der Fotoausstellung in den Räumlichkeiten der Galerie am Domhof in über 60 Rahmen durch die Vielzahl unterschiedlicher Motive ein faszinierender Einblick in die Welt der Fotografie gewährt.

Die Vernissage findet am Sonntag, 2. April um 11 Uhr statt. Zugleich wird auch die neue Kabinettausstellung mit Werken der Zwickauerin Petra Jäntsch eröffnet. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

FotoClub Zwickau

Der im Jahr 2003 im „Alten Gasometer“ gegründete FotoClub Zwickau vereint rund 20 Mitglieder aller Berufs- und Altersgruppen, vom Hobbyfotografen über den Berufsfotografen bis hin zum engagierten Senior. Bei der Besprechung von Bildern der Mitglieder werden nicht nur Erfahrungen über die Fotoapparatetechnik oder die künstlerische und ästhetische Umsetzung ausgetauscht. In kameradschaftlicher Form wird auch über viele Fragen des Lebens philosophiert. Hierbei sieht sich die Runde der Fotofreunde immer als eine lose Verbindung, die nicht auf Vollzähligkeit pocht oder gar als einen, in der durch Kurt Tucholsky verspotteten Weise, knöchernen „preußischen“ Verein.

Neben den allgemeinen Besprechungen werden fototechnische Aspekte erörtert und so die Weiterbildung gefördert. Exkursionen in die nähere Umgebung oder zu fotografisch interessanten Orten Sachsens und Thüringens stehen ebenfalls auf dem Programm des FotoClub Zwickau. Gemeinsame Besuche von Ausstellungen und die Information über die verschiedensten künstlerischen Ereignisse gehören zur Tagesordnung. Gäste zu den wöchentlichen Treffen des FotoClubs sind jederzeit gern gesehen.

Experimentelle Porträts. Petra Jäntsch

Petra Jäntsch wurde 1952 in Zwickau geboren. Seit vielen Jahren widmet sie sich der Malerei, Grafik und Keramik. Sie besuchte von 1974 bis 1990 den Mal- und Zeichenzirkel „Martin Hoop“ in Zwickau bei Karl Heinz Jakob und seit 1996 das Förderstudio für Malerei und Grafik in Zwickau bei Martin Schoppe, Siegfried Otto Hüttengrund, Axel Wunsch und Gerhard Bachmann.

In der Kabinettausstellung in der Galerie am Domhof Zwickau zeigt sie eine Auswahl ihrer ausdrucksstarken Porträts mit oft expressiver Farbigkeit, in denen sich Emotionen spiegeln.

Quelle: Stadt Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!