1. Chursächsische Mozartwochen vom 25. März bis 9. April 2017

Bad Elster/CVG. Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster, Sachsens traditionsreichstes Staatsbad würdigt zu Frühlingsbeginn traditionell das künstlerische Werk Wolfgang Amadeus Mozarts: Die nunmehr 13. Chursächsischen Mozartwochen finden vom 25. März bis zum 9. April 2017 statt und widmen sich ganz dem Thema „Mozart und … Verwandtschaften” mit einem abwechslungsreichen Erlebnismix aus Klassik, Unterhaltung, passenden Rahmenprogrammen und attraktiven Aufenthaltsangeboten. Hauptaustragungsort des Mozartwochen ist das prachtvolle historische König Albert Theater in Bad Elster.

Eröffnet werden die top besetzten Elsteraner Mozartwochen mit einer musikalischen Lesung von Schauspielstar Hannelore Elsner (25.03.), welche sich gemeinsam mit dem renommierten Pianisten Sebastian Knauer den Frauen in Mozarts Leben nähert. In Verwandtschaft zur Wiener Klassik gedenkt am darauffolgenden Tag ein festliches Symphoniekonzert der Chursächsischen Philharmonie mit Hammerflügelvirtuose Tobias Koch (26.03.) dem 190. Todestag von Ludwig van Beethoven im König Albert Theater. „Dieses große Festkonzert des Eröffnungswochenendes  widmen wir aber nicht nur den beiden Weltkomponisten Mozart und Beethoven, sondern auch unserem Förderverein, der an diesem Tag sein 25-jähriges Bestehen feiert“ erklärt GMD Florian Merz als Chefdirigent der Chursächsischen Philharmonie und Intendant der gesamtverantwortlichen Veranstaltungsgesellschaft und fügt hinzu: „Diese Widmung ist dem Orchester und mir an diesem Tag sehr wichtig, denn ohne die langjährige Unterstützung des Fördervereins würde es heute keine Festkonzerte der Chursächsischen Philharmonie in Bad Elster geben.“

Weitere Höhepunkte der klangvollen Mozartwochen in Bad Elster sind eine „Township Serenade“ mit dem Preisträger-Ensemble MoZuLuArt (Südafrika) und dem Ambassade Streichquartett der Wiener Symphoniker (31.03.), eine heitere Gesprächslesung mit TV-Star Andrea Sawatzki (01.04.), eine A-Cappella-Popshow mit den MEDLZ (02.04.) sowie die unterhaltsame Aufführung der Mozartkomödie „Die Weberischen“ (07.04.). Zum festlichen Abschluss des Mozartreigens in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster präsentiert der Chor der Frauenkirche Dresden gemeinsam mit der Chursächsischen Philharmonie eine klangvolle „Heiligmesse“ (08.04.) im glanzvollen Theaterambiente Bad Elsters. Abgerundet wird das Festivalprogramm mit einer Serenade des international erfolgreichen Concilium Musicum Wien (29.03.), einer unterhaltsamen Jubiläumsshow der Mosens Brass Band (30.03.) und einem leidenschaftlichen Klavierabend des renommierten Pianisten Dinis Schemann (05.04.).

„Ich bin mir sicher, mit diesem tollen Programmangebot schenken wir dem Frühlingsanfang in Bad Elster einen ganz besonderen Klang, der das Aufenthaltsangebot unserer Kultur- und Festspielstadt stimmungsvoll nach außen trägt“ freut sich Merz und ergänzt: „Das ist unsere Aufenthaltsouvertüre für 2017 – Vorhang auf!“

Insgesamt wird das kulturelle Angebot im Sächsischen Staatsbad Bad Elster aber auch wieder mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und sehenswerten Kunstausstellungen abgerundet. Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Flair Bad Elsters aus: Heute eine Wanderung durch eine der reizvollsten Naturgegenden Sachsens, morgen die große Welt der Oper im König Albert Theater und danach Entspannung pur mit den modernen Wohlfühlangeboten in der neuen Soletherme & Saunawelt Bad Elster – so schweben Körper und Geist auf anspruchsvolle Weise!  Alle Infos zum Festivalprogramm, Spielpläne und Tickets erhalten Sie in der Touristinformation Bad Elster unter 037437/ 53 900 oder unter www.chursaechsische.de.

Gesamtprogramm online:https://chursaechsische.de/de/veranstaltungen/chursaechsische-mozartwochen.html

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!