› ŠKODA YETI am Rande der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye an Marijan Griebel übergeben› Rallye-Talent startet im ŠKODA FABIA R5 in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC)› Fabian Kreim: „Ich verteidige meinen deutschen Meistertitel und Marijan rockt die ERC“

St. Wendel – ŠKODA AUTO Deutschland macht den Junioren-Europameister Marijan Griebel (D) für den Start in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) mobil. Am Rande der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye, dem Saisonauftakt der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), übergab der nationale Champion Fabian Kreim (D) in St. Wendel einen ŠKODA YETI an Griebel. Der 27-Jährige wird in diesem Jahr in einem ŠKODA FABIA R5 mit Beifahrer Stefan Kopczyk (D) bei mindestens fünf Läufen der ERC starten.

„Ich verteidige meinen deutschen Meistertitel für ŠKODA AUTO Deutschland und Marijan rockt im FABIA R5 die ERC“, gibt der deutsche Meister Kreim bei der Schlüsselübergabe als Ziel vor. Sein Talent hat Polizeikommissar Griebel im vergangenen Jahr bereits eindrucksvoll nachgewiesen: In einem kleinen Fronttriebler krönte er sich 2016 zum Junioren-Europameister. Zur Belohnung durfte er beim letztjährigen EM-Finale auf Zypern erstmals einen ŠKODA FABIA R5 testen und fuhr im tschechischen Hightech-Allradler gleich sensationell auf Platz zwei.

„Ich bin überglücklich, dass ich jetzt den nächsten großen Schritt machen darf. Die ERC ist die perfekte Serie, um mich weiterzuentwickeln. Ich danke ŠKODA AUTO Deutschland, die mich auf meinem Weg mit dem tollen YETI unterstützen“, sagt Griebel. Genau wie der deutsche Rallye-Meister Kreim setzt er beim Einsatz seines ŠKODA FABIA R5 auf das BRR-Team des österreichischen Serienchampions Raimund Baumschlager. Weitere Unterstützung für den ADAC-Förderpiloten Griebel kommt von Förderer und Mentor Armin Kremer (D), der sich 2001 als bis dato letzter Deutscher den Rallye-Europameistertitel gesichert hatte. Kremer war zuletzt im ŠKODA FABIA R5 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) unterwegs.

Die unmittelbare EM-Vorbereitung beginnt für Griebel/Kopczyk in der österreichischen Staatsmeisterschaft mit der Rebenland-Rallye am 17. und 18. März. Zwei Wochen später ist vom 30. März bis 1. April der erste EM-Start auf den Azoren geplant. Im Idealfall möchte Griebel beim Titelkampf in der neu eingeführten U-28-Europameisterschaft mitmischen. „Marijan Griebel hat sein Talent im vergangenen Jahr überzeugend nachgewiesen. Wir freuen uns, ihm nach seinem Wechsel zur Marke ŠKODA unterstützen zu können und wünschen ihm maximale Erfolge in der Rallye-Europameisterschaft. Wir werden seinen weiteren Weg genau verfolgen“, kommentiert Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland.

Quelle: Skoda Deutschland

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!