Unfallfluchten

Unfallfluchten

Hohenstein-Ernstthal – (nt) Am Dienstag, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 10:50 Uhr, wurde durch einen unbekannten Fahrzeugführer ein blauer VW Golf an der Stoßstange beschädigt. Der Golf war ordnungsgemäß auf dem oberen Parkdeck eines Einkaufsmarktes, auf der Heinrich-Heine-Straße, geparkt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Oberlungwitz – (nt) Am Montag zwischen 17 Uhr und 20 Uhr wurde ein Ford Fiesta im Bereich der Fahrertür durch Unbekannte beschädigt. Das Fahrzeug war in diesem Zeitraum auf der Hoferstraße und Poststraße (Parkplatz „Zum Vereinsheim“) geparkt. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Unfallfluchten 1
Sachbeschädigung, Einbruch und Diebstahl im Bereich Zwickau und Lichtenstein

Sachbeschädigung, Einbruch und Diebstahl im Bereich Zwickau und Lichtenstein

Sachbeschädigung durch Graffiti

Zwickau, OT Eckersbach – (nt) Unbekannte besprühten in der Nacht zu Dienstag ein Gebäude der Verkehrsbetriebe auf der Makarenkostraße. Durch das Graffiti entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Einbruch in Lackiererei

Zwickau – (nt) Unbekannte verschafften sich in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochfrüh Zugang zu dem Gelände einer Lackiererei auf der Straße Maxhütte-Gewerbering. Die Täter hebelten eine Tür in einem Rolltor auf, welches den Alarm auslöste. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Reifenstecher unterwegs

Lichtenstein – (nt) Durch Unbekannte wurden mittels eines spitzen Gegenstandes zwei Reifen eines grauen Citroen C3 zerstochen. Das Fahrzeug war an der Niclaser Straße geparkt. Die Tatzeit war am Dienstag zwischen 14 Uhr und 15:15 Uhr.Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Radfahrerin mit gestohlenem Rad unterwegs

Lichtenstein – (nt) Am Montagmorgen wurde auf der Straße des Friedens eine Radfahrerin (40) angehalten. Bei der Kontrolle wurde eine Tasche gefunden, in der ein Plastiktütchen mit kristalliner Substanz enthalten war. Hierbei handelt es sich vermutlich um Drogen. Außerdem war die 40-Jährige mit einem Fahrrad unterwegs, das seit 2016 zur Fahndung ausgeschrieben war. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Sachbeschädigung, Einbruch und Diebstahl im Bereich Zwickau und Lichtenstein 3
Widerstand bei Polizeieinsatz in Plauen

Widerstand bei Polizeieinsatz in Plauen

Plauen – (ow) Am Mittwochvormittag kam es in der Morgenbergstraße zu einem Polizeieinsatz, weil ein Kursteilnehmer (24) das Gelände eines Bildungsinstituts nicht verlassen wollte. Der Syrer hatte zuvor mehrfach den Unterricht gestört und deshalb ein Hausverbot erhalten, dem er nicht nachkam. Als eine Polizeistreife eintraf und den jungen Mann vom Gelände bat, leistete er dem zunächst Folge. Anschließend zerschlug er jedoch ein Trinkgefäß, wobei er sich Schnittverletzungen zuzog, die später ärztlich behandelt wurden. Zudem bedrohte er plötzlich einen der Beamten mit einer Scherbe des Gefäßes. Daraufhin wurde eine weitere Polizeistreife zur Unterstützung gerufen und der 24-Jährige überwältigt. Anschließend kam er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Zudem wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung aufgenommen. Außenstehende sind nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Widerstand bei Polizeieinsatz in Plauen 5
Team Piro Sport in der ADAC Formel 4: „Wir sind David gegen Goliath“

Team Piro Sport in der ADAC Formel 4: „Wir sind David gegen Goliath“

 Teamchef Erwin Piro: „Wir sind Enthusiasten und leben für den Motorsport“Cedric Piro: Zwischen Dualem Studium und einer Zukunft als Rennfahrer und TeamchefADAC Stiftung Sport-Förderpilot Ghattas neu im Team

München. Wenn Erwin Piro über seine große Leidenschaft spricht, gerät er förmlich ins Schwärmen. „Wir sind Enthusiasten und leben für den Motorsport. Bei uns ist die ganze Familie verrückt danach: mein Sohn, meine Frau und natürlich auch ich“, sagt der Saarländer aus Heusweiler lächelnd. Seit der Gründung der ADAC Formel 4 im Jahr 2015 sind Erwin und sein Sohn Cedric Piro mit dem Team Piro Sport Interdental dabei, und wenn die Highspeedschule des ADAC vom 28. bis 30. April in der Motorsport Arena Oschersleben in ihre dritte Saison startet, stockt das Team auf und plant den Start mit zwei Fahrern.Dabei weiß Erwin Piro, selbst jahrelang in verschiedenen Formel- und Tourenwagenserien aktiv, dass sein Team auch 2017 nicht unbedingt um den Titel mitfahren wird. Dafür sind die Voraussetzungen im Vergleich zur Konkurrenz einfach zu unterschiedlich. Das Budget, das Personal, die Testmöglichkeiten – einfach alles ist eine Nummer kleiner als bei den großen Teams. Um Titel oder Trophäen geht es dem Rennstall aber gar nicht unbedingt, sondern um die Schulung für größere Aufgaben. „Wir sind David gegen Goliath“, sagt Piro senior.An den Rennwochenenden findet man die Piros immer an der Rennstrecke – auch nachts zieht die Familie das eigene Wohnmobil einem Hotelzimmer vor. „Wir sind – glaube ich – das einzige Team, das noch im Wohnmobil und Transporter übernachtet. Das geschieht aber nicht aus Kostengründen, sondern freiwillig“, erzählt der 65-Jährige: „Sie müssen Motorsport leben – mit Hobby hat das nichts mehr zu tun. Wir möchten immer vor Ort sein, da gibt es immer etwas Neues und immer etwas zu tun. Im Fahrerlager zu sein, das ist unser Leben.“Um diesen Traum zu leben, verzichtet die Familie auch gerne auf großen Luxus und kostspielige Urlaubsreisen. Für Außenstehende schwer vorstellbar – doch jedes Mal, wenn der Motor aufheult und die Reifen durchdrehen, fühlen sich die Piros bestätigt. „Cedric ist auf der Rennstrecke aufgewachsen. Das klingt vielleicht verrückt, aber ein bisschen verrückt sind wir auch“, sagt Erwin Piro, der gemeinsam mit seiner Frau Beatrix im Hauptberuf eine Zahnarztpraxis betreibt.Der 19-jährige Cedric hat nach dem erfolgreichen Abitur ein Duales Studium im Bereich Maschinenbau begonnen. Arbeit, pauken, Motorsport – es gibt kaum einen Tag, an dem die Piros über Langeweile klagen könnten. Neben seiner Aufgabe als Fahrer will Cedric Piro zukünftig auch im Familienrennstall mehr Verantwortung übernehmen und plant neben seiner aktiven Rennfahrerkarriere im GT- oder Tourenwagensport eines Tages zum Teamchef aufzusteigen.Bis dahin wird es noch einige Zeit dauern. Zunächst steht die neue Saison auf dem Plan, und die gehen die Piros mit einem klaren Ziel an: „Wir wollen möglichst immer in die Top Ten fahren und so gut wie möglich abschneiden“, sagt Erwin Piro. „Die ADAC Formel 4 ist die stärkste Nachwuchsklasse der Welt – deshalb muss man auch realistisch sein. Natürlich haben wir Ziele: Wir wollen nicht auf den 30. Platz fahren. Wir wollen unter die ersten Zehn. Mit kleinem Budget gegen die Teams mit größerem Budget – warum soll das nicht möglich sein? Mit größerem Budget wäre es allemal möglich.“Das Team wird in der Saison 2017 mit zwei Fahrern antreten, der junge, von der ADAC Stiftung Sport geförderte bisherige Kartpilot Doureid „Dodo“ Ghattas aus Bonn stößt zu den Saarländern und soll in erster Linie von Cedrics Erfahrung profitieren. „Es liegt mir sehr am Herzen, Dodo so gut wie möglich zu coachen, damit er in seiner Rennfahrerkarriere weiterkommt“, sagt Piro.

Chemnitz OT Gablenz – Kriminalpolizei ermittelt nach Handtaschenraub

Chemnitz OT Gablenz – Kriminalpolizei ermittelt nach Handtaschenraub

Eine 64-jährige Frau lief am Dienstagabend (14. Februar 2017), kurz nach 19 Uhr, die Geibelstraße entlang, als sich ihr von hinten zwei unbekannte Männer näherten. Während einer absicherte, versuchte der andere der Frau ihre Handtasche zu entreißen, was zunächst misslang. Erst als der Täter die 64-Jährige zu Boden stieß, wodurch diese verletzt wurde, konnte er sich in den Besitz der Tasche bringen und mit seinem Komplizen flüchten. Zeugen kümmerten sich um das Opfer, welches schließlich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.Angaben zum Stehlschaden liegen der Pressestelle noch nicht vor. Den handelnden Täter beschrieb die 64-Jährige als etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und von athletischer Statur. Er soll dunkle Haut sowie dunkles, lockiges Haar haben. Bekleidet war er mit einer himmelblauen Jacke. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten die Täter nicht gestellt werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes dauern jedoch an. (Ry)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz OT Gablenz – Kriminalpolizei ermittelt nach Handtaschenraub 7
Seite 1 von 2
1 2