Verkehrsgeschehen in Zwickau

Verkehrsgeschehen in Zwickau

Fahren ohne Führerschein

Zwickau, OT Neuplanitz – (am) Am Donnerstag, gegen 22:44 Uhr wurde ein 34-Jähriger mit einem Mitsubishi auf der Dortmunder Straße, ohne gültige Fahrerlaubnis, angetroffen. Gegen den Mann wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Fahrradfahrer verletzt

Zwickau – (am) Ein Fahrradfahrer verletzte sich am Freitag, gegen 6:15 Uhr bei einem Sturz auf der Industriestraße. Der mit am Unfall beteiligte Pkw-Fahrer war auf selbiger Straße stadteinwärts unterwegs und geriet in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Der ihm entgegenkommende Radfahrer musste stark bremsen und stürzte dabei. Er wurde medizinisch behandelt. Es entstand kein Sachschaden.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

 

Diebstahl und Einbruch im Landkreis Zwickau

Diebstahl und Einbruch im Landkreis Zwickau

Navis gestohlen – hoher Schaden

Crimmitschau – (am) Drei Navigationssysteme haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus drei Pkw, die auf einem Firmengelände am Harthauer Weg standen, gestohlen. Die Diebe schlugen jeweils eine Scheibe ein und demontieren die fest eingebauten Geräte. Stehlschaden: ca. 10.000 Euro, Sachschaden ca. 9.000 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/7020.

Einbruch in Garage – Simson gestohlen

Werdau, OT Leubnitz – (am) Zwischen Samstag, 13 Uhr und Donnerstagmittag sind Unbekannte in eine Garage des Garagenkomplexes an der Südstraße eingebrochen. Dort entwendeten die Täter ein hellgrünes Kleinkraftrad Simson S51, einen Satz Reifen (19 Zoll Felgen), einen Dachgepäckträger sowie diverses Werkzeug. Der Diebstahlschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.

Diebstahl Kleinkraftrad

Werdau – (am) Diebe nahmen in der Zeit von Samstagnachmittag bis Donnerstagnachmittag ein weißes Kleinkraftrad „Generic B 92“, welches an der Kleinen Parkstraße stand, mit. Stehlschaden: ca. 500 Euro.Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Diebstahl und Einbruch im Landkreis Zwickau 1
Alkohol und Drogen im Verkehr

Alkohol und Drogen im Verkehr

Betrunken gefahren und keinen Führerschein

Werdau – (am) Betrunken und ohne Führerschein war in der Nacht zum Freitag, um Mitternacht ein Fiesta-Fahrer (31) auf der Uferstraße unterwegs. Ein im Rahmen der Verkehrskontrolle durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,84 Promille. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen. Der 31-Jährige wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und entsprechende Anzeigen erstattet.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Fahrradfahrer mit Drogen unterwegs

Hohenstein-Ernstthal – (am) Am Donnerstag, gegen 23:30 Uhr haben Polizisten im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem Fahrradfahrer (21) eine weiße kristalline Substanz gefunden. Ein Test auf Amphetamine verlief positiv. Eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln war die Folge.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Alkohol und Drogen im Verkehr 3
Brand, Verletzung, Unfall? 112!

Brand, Verletzung, Unfall? 112!

Morgen ist europäischer Tag des NotrufesBrand, Verletzung, Unfall? 112! 5

Ganz gleich, ob die Feuerwehr, ein Notarzt oder der Rettungsdienst benötigt werden – die 112 ist der Notruf bei Bränden, Unglücksfällen sowie bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen. Die Nummer gilt in allen Mitgliedsstaaten der EU sowie in weiteren Ländern, wie beispielsweise Andorra, Bosnien-Herzegowina, Norwegen oder der Türkei.

Wer in der Stadt und dem Landkreis Zwickau, im Vogtlandkreis oder im Altlandkreis Aue-Schwarzenberg den Notruf wählt, erreicht die integrierte Regionalleitstelle in der Berufsfeuerwehr in der Crimmitschauer Straße. Dort kümmern sich gut 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Anliegen der Anrufer – an 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen in jeder Woche des Jahres.

Die Zwickauer Leitstelle ist eine von nur fünf in ganz Sachsen. In ihrem Zuständigkeitsbereich leben rund 675.000 Menschen. Pro Jahr werden etwa 100.000 Notrufe von den 63 Mitarbeitern bearbeitet, die sich durch eine fundierte und praxisorientierte Qualifikation auszeichnen. Sie verfügen über eine feuerwehrtechnische und rettungsdienstliche Ausbildung und sind zu einem großen Teil Feuerwehrbeamte.

Zugleich wird durch die Regionalleitstelle die Rufnummer des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes (116 117) betreut. Dieser steht außerhalb der Öffnungszeiten der Hausarztpraxen zur Verfügung, um die Zeit bis zum nächstmöglichen Hausarztbesuch zu überbrücken. Der Bereitschaftsdienst ersetzt jedoch keinen Hausarzt!

Für die Einsätze stehen im gesamten Leitstellengebiet zur Verfügung:

  • 2 Berufsfeuerwehren, 1Werksfeuerwehr und 377 Freiwillige Feuerwehren
  • 20 Notarztfahrzeuge
  • Rettungshubschrauber Christoph 46
  • 52 Rettungswagen
  • 58 Krankenwagen

Von den disponierten Einsätzen entfallen 6.000 auf die Feuerwehren, 81.000 auf die Notfallrettung, 87.000 auf den Krankentransport und 25.000 auf den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst. Träger der Integrierten Rettungsleitstelle ist der Rettungszweckverband „Südwestsachsen“, in dem der Landkreis Zwickau und der Vogtlandkreis Mitglieder sind. Betrieben wird die zentrale Anlaufstelle durch die Berufsfeuerwehr der Stadt Zwickau.

Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die EU-Kommission haben im Jahr 2009 gemeinsam und aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer (11.2.) den 11. Februar zum Europäischen Tag des Notrufs 112 erklärt. Anlass war und ist insbesondere, die Nummer bekannter zu machen. Viele Bürgerinnen und Bürger wissen nicht, dass die 112 in der gesamten EU und darüber hinaus Gültigkeit besitzt.

Quelle Stadt Zwickau Foto:  Thomas Milverstaedt

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Brand, Verletzung, Unfall? 112! 7
Kriminalität im Stadtzentrum von Chemnitz

Kriminalität im Stadtzentrum von Chemnitz

Chemnitz Stadtzentrum – Unbekannter sprach Drohung aus

Am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, ging in einem Schnellrestaurant in der Straße Am Rathaus ein Anruf ein, wobei der unbekannte Anrufer mit der Explosion einer Bombe in der Lokalität drohte. Daraufhin wurde das Schnellrestaurant evakuiert und der Bereich an der Zentralhaltestelle durch eingesetzte Polizeibeamte abgesperrt. Dadurch kam es auch zu Einschränkungen im Bus- und Straßenbahnverkehr. Die Absuche mit einem Sprengstoffsuchhund verlief negativ, sodass die Sperrungen gegen 21 Uhr wieder aufgehoben werden konnten. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung vonStraftaten aufgenommen. (Ry)

Stadtzentrum – Tatverdächtiger nach Raub festgenommen

Ein 35-jähriger Inhaber eines Geschäfts am Markt verfolgte am Mittwoch, kurz vor 17 Uhr, drei Jugendliche, die Kleidung gestohlen hatten. Der 35-Jährige konnte die Mädchen stellen und forderte die Herausgabe seiner Ware. In diesem Moment mischte sich ein 26-Jähriger ein und begann, den Geschäftsinhaber zu schubsen, woraufhin dieser die Polizei mit seinem Handy alarmieren wollte.Dem 26-Jährigen kamen wiederum etwa fünf weitere Personen zu Hilfe, woraufhin es zur Rangelei mit dem 35-Jährigen kam. Dabei entriss der 26-Jährige dem Geschäftsinhaber das „iPhone“ (Wert: ca. 600 Euro). Während das Opfer bei der Auseinandersetzung zumindest leicht verletzt wurde, konnten die Angreifer und die drei Mädchen flüchten. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung nahmen Polizeibeamte den 26-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. (Ry)

Stadtzentrum – Wer zog Notbremse?/Zeugen gesucht

Der 53-jährige Fahrer einer Tatra-Straßenbahn der Linie 5 fuhr am 8. Februar 2017, gegen 12.30 Uhr, in den Bereich der Zentralhaltestelle, Bahnsteig 3, in Fahrtrichtung Gahlenz. Unmittelbar vor dem Stillstand betätigte ein bisher unbekannter Fahrgast die Notbremse. Durch das automatisierte und starke Bremsmanöver wurden zwei Fahrgäste (beide weiblich, 21 und 80 Jahre) leicht verletzt. Es entstand kein Sachschaden. Zeugen, die Angaben zur unbekannten Person, welche die Notbremse betätigte, machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-495808 mit der Polizeidirektion Chemnitz in Verbindung zu setzen. (Kg)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Kriminalität im Stadtzentrum von Chemnitz 9
Seite 1 von 3
1 2 3