Chemnitz/Einsiedel (ots) – Am 14.01.2017 gegen 16:30 Uhr erhielt die Bundespolizeiinspektion Chemnitz einen Anruf der Leitstelle der Erzgebirgsbahn. Diese informierte die Beamten von einer tätlichen Auseinandersetzung in der Regionalbahn 23822 (Strecke Aue in Richtung Chemnitz). Eine männliche Person soll demnach einem Fahrgast mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Auch andere Fahrgäste sollen durch diesen  in der Regionalbahn angebrüllt und belästigt worden sein.

   Der Triebfahrzeugführer der Regionalbahn teilte kurz daraufhin mit, dass der Tatverdächtige den Zug am Bahnhof Einsiedel verlassen habe. Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung konnte dieser in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes Einsiedel gestellt werden.

Es handelt sich bei diesem um einen 28 jährigen Deutschen. Der Geschädigte (ein Deutscher 35 Jahre) konnte den Tatverdächtigen eindeutig identifizieren.

   Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

   Da laut Aussagen des Triebfahrzeugführers und des Geschädigten auch noch andere Fahrgäste durch den 28 Jährigen belästigt wurden, sucht die Bundespolizeiinspektion Chemnitz weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben können oder selbst betroffen waren.

   Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer der Bundespolizeiinspektion Chemnitz 0371 4615105 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!