Am Donnerstag klingelte gegen Mittag bei zwei Chemnitzerinnen das Telefon und die Anrufer baten jeweils um Bargeld für einen Autokauf.Eine 90-jährige Frau rief ein vermeintlicher Verwandter an und erschlich sich ihr Vertrauen. Er bat um Geld, das er für den Kauf hinterlegen müsse. Die Rückgabe des Geldes sicherte er für den nächsten Tag zu. Der Anrufer verlangte Verschwiegenheit in der Sache, damit Verwandte und Bekannte davon keine Kenntnis bekommen. Darüber hinaus drängte er zu Eile, da ein Bote in der Nähe wäre und gleich vorbeikommen würde. Schließlich übergab die 90-Jährige an diesen einen vierstelligen Bargeldbetrag und Schmuck. Beim Geldabholer handelte es sich nach ihren Angaben um einen sehr schlanken Mann Anfang 20. Er war dunkel gekleidet und trug eine dunkelblaue oder schwarze Strickmütze.In einem zweiten Fall bat ein angeblicher Bekannter um einen vierstelligen Bargeldbetrag für einen Autokauf. Der Frau kamen beim Telefonat Zweifel, was sie dem Anrufer dann auch mitteilte. Schließlich beendete der das Gespräch. Finanzieller Schaden entstand ihr nicht. Die Polizei bittet darum, niemals auf derartige Telefonate einzugehen und Bargeld oder Wertsachen an Fremde zu übergeben. Diese Telefongespräche sollten umgehend beendet und sich Rat bei Verwandten oder Bekannten geholt werden. Informieren Sie außerdem schnellstens die Polizei! (SR)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!