Verkehrsgeschehen im Raum Zwickau

Verkehrsgeschehen im Raum Zwickau

Zusammenstoß zwischen BMW und Omnibus

Zwickau – (am) Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Omnibus kam es am Mittwoch, gegen 10:40 Uhr auf der Kreuzung Römerstraße/Ecke Bosestraße. Ein 35-Jähriger fuhr mit seinem 3er BMW an der Kreuzung an und konnte, als er den von links kommenden Bus (Fahrer 52) sah, nicht mehr rechtzeitig stoppen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Zwickau – (am) Bei einer Vorfahrtverletzung am Mittwoch, gegen 16:15 Uhr an der Kreuzung Agricolastraße/Marienthaler Straße wurden zwei Fahrzeugführer leicht verletzt. Ein Seat-Fahrer (24) wollte von der Agricolastraße nach links in die Marienthaler Straße abbiegen und stieß dabei mit der vorfahrtberechtigten, aus Richtung Stadtmitte kommenden, Opel-Fahrerin (59) zusammen. Gesamtschaden: ca.15.000 Euro

Unangepasste Geschwindigkeit: Unfall

Hartenstein, OT Thierfeld – (am) Am Mittwoch kam es gegen 18:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der S255/Hohe Straße. Ein Audi-Fahrer (27) war in Richtung Aue unterwegs und kam aufgrund unangepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem VW T5 (Fahrer 46) zusammen. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsgeschehen im Raum Zwickau 1
Glauchau (Bundesautobahn 4) – Pkw fuhr auf Sattelzug

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Pkw fuhr auf Sattelzug

(47) In Höhe der Anschlussstelle Glauchau-West fuhr am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, der 44-jährige Fahrer eines Pkw Kia auf der Richtungsfahrbahn Dresden auf einen Sattelzug Volvo (Fahrer: 45). Zwei Pkw Audi fuhren über auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile und wurden so beschädigt. Der Kia-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Pkw fuhr auf Sattelzug 3
Einbrüche und Sachbeschädigung im Bereich Zwickau

Einbrüche und Sachbeschädigung im Bereich Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Einbruch in Keller

Zwickau – (am) Mehrere Keller in einem Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße wurden in der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen aufgebrochen. Stehl- und Sachschaden sind derzeit noch unbekannt.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Einbrecher unterwegs

Crimmitschau – (am) In ein im Ausbau befindliches Haus an der Lindenstraße brachen Unbekannte in der Zeit von Sonntagmittag bis Mittwochmorgen ein. Sach- und Stehlschaden sind derzeit noch unbekannt.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Einbruch in Gartenhäuser

Meerane – (am) Unbekannte sind in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwoch, 13 Uhr in zwei Gartenhäuser an der Zwickauer Straße (Rückseite Media Markt) eingedrungen. Gestohlen wurden u. a. mehrere Schachteln Zigaretten sowie alkoholische Getränke. Bei einem dritten Gartenhaus konnte die Tür nicht aufgebrochen werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 600 Euro, der Stehlschaden auf ca. 250 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Auto zerkratzt

Limbach-Oberfrohna – (am) Einen Sachschaden von knapp 1.000 Euro richteten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag an einem Ford an, der an der Bergstraße parkte. Frontscheibe und Motorhaube wurden erheblich zerkratzt.Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Einbrüche und Sachbeschädigung im Bereich Zwickau 5
Stadtverwaltung Zwickau setzt auf E-Mobilität

Stadtverwaltung Zwickau setzt auf E-Mobilität

Die Stadtverwaltung Zwickau verfügt von heute an über elf Elektrofahrzeuge. Die Autos vom Typ VW E-Up wurden am Vormittag vom Zwickauer Autohaus Huster an Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß übergeben. Sie werden nun in unterschiedlichen Fachämtern eingesetzt. Zu den Nutzern gehören das Kulturamt, das Bauordnungsamt, das Tiefbauamt, das Ordnungsamt, das Amt für Schule, Soziales und Sport und das Garten- und Friedhofsamt, eines der Leasingfahrzeuge steht für alle Ämter zur Verfügung. Für den Betrieb wurden bereits im Dezember insgesamt sechs Ladesäulen im Verwaltungszentrum sowie im Innenhof des Goldnen Ankers errichtet.

Den Grund für die Nutzung von E-Fahrzeugen beschreibt Oberbürgerbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß: „Als traditionelle Automobilstadt wollen wir mit der Zeit gehen und einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir sind gespannt, wie sich die Fahrzeuge in der Praxis bewähren.“ Die Anschaffung von E-Fahrzeugen war bereits im vom Stadtrat beschlossenen energiepolitischen Arbeitsprogramm als Maßnahme verankert. Mit dem Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept hat sich die Stadt ebenfalls zu konkreten Reduktionszielen beim Energieverbrauch und bei der Emission von Treibhausgasen verpflichtet. Elektromobilität ist dabei im Themenfeld nachhaltige Mobilität eine wichtige Handlungsoption zur Erreichung der Ziele. Das städtische Umweltbüro hatte bereits Ende 2014 ein Elektrofahrzeug auf seine Tauglichkeit als Dienstfahrzeug getestet.

Die vorwiegend im Stadtgebiet und damit auf Kurzstrecken eingesetzten E-Ups haben eine Leistung von 60 KW (82 PS) mit 1-Gang-Automatik und eine Reichweite von 120 bis 160 km. Sie verfügen über vier Sitzplätze und sind mit allen sicherheitsrelevanten Merkmalen ausgestattet. Die Ladedauer bei einer Wechselstromladesäule (keine Schnellladung) beläuft sich auf ca. 6 Stunden. Die elf Fahrzeuge waren durch das Personal- und Hauptamt  öffentlich ausgeschrieben worden, den Zuschlag erhielt schließlich das Autohaus Huster. Der Leasingvertrag mit einer monatlichen Rate von  knapp 270 Euro hat eine Laufzeit von vier Jahren.

Parallel zur Ausschreibung und Anschaffung der Fahrzeuge erfolgte im Auftrag des Liegenschafts- und Hochbauamtes der Bau der Ladesäulen. Fünf davon sind im Verwaltungszentrum und eine im Innenhof des Goldnen Ankers aufgestellt. Sie sind jeweils mit zwei Ladepunkten mit jeweils max. 22 KW Leistung ausgestattet. Außerdem verfügen sie über eine einheitliche Schließung, so dass an jeder Ladesäule alle Fahrzeuge der Stadtverwaltung, aber keine Fremdfahrzeuge, Zugriff haben können. Bis Mitte Januar sollen außerdem im Bereich des Kulturamtes sowie bei der Nicolaischule spezielle Ladesteckdosen installiert werden.

Quelle: Stadt Zwickau Foto: Hit-Tv.eu

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Stadtverwaltung Zwickau setzt auf E-Mobilität 7
Verkehrsgeschehen im Bereich der PD Chemnitz

Verkehrsgeschehen im Bereich der PD Chemnitz

Behinderungen aufgrund der vorherrschenden Witterungsbedingungen, Schneeverwehungen und liegengebliebener Lkw. Betroffen waren und sind Bundes-, Staats- und kommunale Straßen, so u.a. die B 101, B 169, B 174, B 180, die Kemtauer Straße in Chemnitz und die S 36 in Fahrtrichtung Nossen, um nur einige zu nennen. Auf der Bundesautobahn 4 kommt es derzeit in beiden Richtungen kurz vor bzw. nach der Anschlussstelle Berbersdorf zu Behinderungen wegen starken Schneefalls.In der Polizeidirektion Chemnitz wurden am 4. Januar 2017, zwischen 13 Uhr und 23.59 Uhr, insgesamt 57 Verkehrsunfälle erfasst, davon fünf mit Personenschaden.

Die Unfälle teilen sich auf die Revierbereiche wie folgt auf:Stadtgebiet Chemnitz: 11Annaberg: 2Aue: 12, davon zwei mit PersonenschadenDöbeln: 0Freiberg: 9, davon einer mit PersonenschadenMarienberg: 4, davon einer mit PersonenschadenMittweida: 6Rochlitz: 2Stollberg: 8BAB 4 und BAB 72: 3, davon einer mit Personenschaden

Am 5. Januar 2017 wurden im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz, zwischen 0 Uhr und 7 Uhr insgesamt 13 Verkehrsunfälle erfasst.Aufgeteilt auf die Revierbereiche:Stadtgebiet Chemnitz: 6Annaberg: 2Aue: 0Döbeln: 1Freiberg: 1Marienberg: 1Mittweida: 1Rochlitz: 0Stollberg: 0BAB 4 und BAB 72: 1

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsgeschehen im Bereich der PD Chemnitz 9