Meerane – (AH) Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kam es am zweiten Weihnachtsfeiertag. Kurz nach 12 Uhr hatte die Brandmeldeanlage eines Seniorenheimes in der Oststraße Alarm ausgelöst. In einem Zimmer der ersten Etage war es zum Brandausbruch gekommen. Für den 85 Jahre alten Bewohner kam dabei jede Hilfe zu spät. Er wurde nur noch tot aus seinem Zimmer geborgen. Weitere Zimmer wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und sind vorerst nicht bewohnbar. Insgesamt acht Heimbewohner sowie drei Mitarbeiter der Einrichtung wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei weitere Bewohner und ein Mitarbeiter wurden leicht verletzt und mussten vor Ort ambulant behandelt werden. Zur Untersuchung des Brandortes waren Ermittler der Kriminalpolizei Zwickau im Einsatz. Bislang gibt es noch keine konkreten Angaben zur Brandursache. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!