Bad Elster/CVG. Nachfolgend die Kulturnews aus Bad Elster für die Woche vom 3. bis 8. Januar:

Am Dienstag, den 3. Januar entführen die Wolga Kosaken um 19.30 Uhr in der KunstWandelhalle Bad Elster  ihr Publikum in das alte Russland, an die Ufer der Wolga. Die Wolga Kosaken präsentieren Gesänge der russisch-orthodoxen Kirche, Volkslieder, und Bala-laikaklänge, die das Temperament und die Melancholie der wahren »Russische Seele« offenbaren. Lieder wie »Abendglocken«, »Eintönig erklingt das Glöckchen«, »Steppe ringsumher« oder »Ich bete an die Macht der Liebe«, welche einen wunderschönen Abend garantieren werden. Die Wolga Kosaken durften im Jahr 2013 ihr 80-jähriges Bühnenjubiläum feiern und sind damit die einzigen der ehemals großen russischen Chöre, die ohne Unterbrechung seit der Gründung Bestand hatten und auf den Bühnen der Welt präsent waren. Die Leitung liegt seit Jahren in den bewährten Händen von Alexander Petrow, der auch mit erklärenden Worten in deutscher Sprache durch das Programm führt.

Am Dreikönigstag, den 6. Januar präsentiert Patrick Lindner um 19.30 Uhr im König Albert Theater sein aktuelles Erfolgsalbum “Mittenrein ins Glück” Bad Elster: „Vorhang auf!“ für den König der Unterhaltung! Der absolute Liebling der Schlagerszene Patrick Lindner begeistert das Publikum seit fast einem viertel Jahrhundert mit Hits wie “Ein kleines Feuer, das dich wärmt” oder “Ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen”. Nun hat er sich nach zwei Jahren wieder ins Studio begeben und sein neues Album “Mittenrein ins Glück” aufgenommen – welch’ Glück für alle Fans! Mit Texten aus der Erfolgsfeder von Tobias Reitz, der auch schon für Helene Fischer „Fehlerfrei” geschrieben hat, begeistert er Jung und Alt.  Unterstützt wird er dabei von fünf “Stimmen der Berge”, Mitgliedern der Erfolgsformation “Bergkameraden”, die früher zu den weltberühmten “Regensburger Domspatzen” gehörten. Neben Textdichter Tobias Reitz wirkte u.a. auch Komponist Tommy Mustac am neuen Album mit, der zuvor für Kristina Bach, Mireille Mathieu und Angelika Milster arbeitete. Komplettiert wird das hochkarätige Team durch Wolfgang Hofer, der früher für Schlagerlegende Udo Jürgens schrieb. Doch die neusten Lieder erzählen auch etwas über Patrick Lindner selbst, wie er im Booklet seines neuen Albums verrät. Das Publikum darf sich also auf einen besonderen Abend voller Glück freuen!

TIPP DER WOCHE:

Eine der großen afrikanischen Stimmen ist am Sonnabend, den 7. Januar um 19.30 Uhr zu Gast im König Albert Theater. Joe Curtis, auch bekannt als »Caruso Südafrikas«, begeistert in Bad Elster mit einem mitreißenden und stimmungsvollen Abend. Schon als kleiner Junge träumte Curtis davon, Opernsänger zu werden. Er nahm die ausgefallensten Jobs an, um seinem Ziel näher zu kommen. Mit 17 gewann er erste Preise, bevor er eine klassische Gesangsausbildung in der Eoungroup City Hall genoss. Nach großen Europa-Konzerttourneen, bei denen er u.a. in Monte Carlo, Nizza und Madrid Halt machte und zahlreichen Konzerten in Asien, ist er nun zu Gast in Bad Elster. Zusammen mit Musikern der kultigen Spider Murphy Gang, Klaus Reichardt am Piano und Saxophonist Otto Staniloi, gibt er berühmte Gospel-Klassiker wie »O Happy Day«, »Amen« und »When the Saints« zum Besten. Joe Curtis hat den Gospel im Blut und besticht durch sein musikalisches Gespür sowie seine einzigartige, voluminöse Stimme. Mit seinem Soul-Temperament zieht er das Publikum in seinen Bann. Gemeinsam mit den beiden Begleitmusikern der berühmten Spider Murphy Gang garantiert er so einen höchstmusikalischen Abend mit tief berührender Musik, Wärme und Freude.

Am Sonntag, den 8. Januar ehren die Chursächsischen Streichersolisten in Kooperation mit der Sächsischen Staatsbäder GmbH und der Stadt Bad Elster den ersten Bade- und Brunnenarzt des Königlich-Sächsischen Staatsbades, Dr. med. Robert Ferdinand Flechsig, mit einem „Festmarsch für den Brunnenarzt!“ anlässlich seines 200. Geburtstages. Dr. med. Robert Ferdinand Flechsig war von 1847 bis zu seinem Tode 1892 als Arzt und international anerkannter Balneologe in Elster tätig. Seine hohe medizinische Kompetenz bei der Anwendung von Heilwasser- und Moorbädern legte den Grundstein für die Wertigkeit der Gesundheitstradition unseres Staatsbades sowie der Prädikatisierung als Badeort, weshalb er 1875 mit dem Titel Geheimer Hofrat geehrt wurde. Im zu Ehren erklingen mit dem Elsteraner »Festmarsch« von Christoph Wolfgang Hilf und Robert Volkmanns romantischer Serenade für Streichorchester in F-Dur zwei passende Kompositionen, die bereits zur Zeit des geheimen Hofrats hier begeisterten! Dazu wird Ingrid Häussler von der Sächsischen Staatsbäder GmbH den Lebenslauf des Geburtstagskindes in begleitenden Worten Revue passieren lassen und so den verdienstvollen Bürger der Stadt ins Rampenlicht rücken.

Am Sonntag, den 8. Januar öffnet sich um 15.00 Uhr wieder der Vorhang für die »Große Johann-Strauß-Gala« im König Albert Theater Bad Elster. Die Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm dieser musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Walzern »Rosen aus dem Süden« und »Wein, Weib und Gesang«, dem »Egyptischen« und dem »Persischen Marsch« zeigen auch die Polkas »Unter Donner und Blitz« oder »Feuerfest« sowie der schwungvolle »Cachucha-Galopp« die Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben der »Großen Johann-Strauß-Gala« in Bad Elster dabei die besondere und reizende Note, welche beim spritzigen »Can Can« oder dem feurigen »Säbeltanz« ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch heiter-feurige Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters.

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 10.01. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

VICENTE PATIZ GITARRE IN CONCERT

Fr 13.01. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»SPARTACUS« – Premiere

Ballett von Aram Chatschaturjan

Sa 14.01. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

HEINZ RUDOLF KUNZE: »Schwebebalken. Tagebuchtage«

Musikalische Lesung

Sa 14.01. | ab 21.00 Uhr | Königliches Kurhaus

  1. NACHTSCHWÄRMEREI BAD ELSTER

Partynacht feat. Lilabungalow Solo & DJ Demion Treasure

So 15.01. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»GLANZ & TANZ DES ROKOKO« Königliches Hofballett

in historischen Kostümen & tanzender Gesellschaft!

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!