Plauen (ots) – Bundespolizisten kontrollierten Mittwoch Abend im oberen Bahnhof in Plauen einen 19-jährigen somalischen Staatsangehörigen. Dabei stellten sie fest, dass gegen den derzeit in Dresden wohnhaften Asylbewerber ein Untersuchungshaftbefehl wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung besteht. Er wurde am späten Abend in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert und am heutigen Tag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser hielt die Anordnung der Untersuchungshaft aufrecht, sodass der Mann zur Durchführung des weiteren Strafverfahrens in Haft bleibt.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!