Plauen – (am) Am Mittwoch, gegen 13:30 Uhr kontrollierte eine zivile Streife der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei einen Renault Espace auf der Neundorfer Straße. Fahrzeug, Ladung sowie die Besatzung kamen den Polizisten höchst seltsam vor. Die vier im Auto befindlichen Männer (48, 48, 48, und 28 Jahre) konnten für das Fahrzeug keine gültigen Unterlagen vorweisen. Des Weiteren befanden sich im Pkw diverse Kartons und Utensilien, die für Benzin- und Dieseldiebstähle bestens geeignet sind sowie Werkzeuge, welche zum Einbruch in Häuser dienen. Wie sich weiterhin herausstellte waren in den Kartons u. a. Bekleidung – teilweise noch mit Preisschildern, Parfüm, Kosmetikartikel und Handys. Der Warenwert wird insgesamt auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Ein sichergestelltes Handy konnte bereits einer Raubstraftat in Dresden zugeordnet werden. Die Überprüfung der Personalien der vier Personen ergab zudem, dass sowohl die beiden georgischen, als auch der griechische und französische Staatsbürger wegen diverser Eigentumsdelikte polizeilich bekannt sind. Außerdem haben die georgischen sowie der griechische Tatverdächtige gegen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen verstoßen.Die Ermittlungen wegen Bandendiebstahls sowie wegen der Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz dauern an.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!