Zwickau (ots) – Am gestrigen Abend pöbelte ein angetrunkener Mann im Hauptbahnhof Zwickau. Das rief die Bundespolizei auf den Plan. Bei der Kontrolle des 54-jährigen Mannes ohne festen Wohnsitz stellten sie fest, dass gegen den gebürtigen Erzgebirger zwei Haftbefehle sowie eine Aufenthaltsermittlung – allesamt wegen Diebstahl – bestehen. Insgesamt hätte er 720 Euro als Geldstrafe zu entrichten gehabt, um eine 60-tägige Freiheitsstrafe abzuwenden. Dies konnte der Mann nicht und musste deshalb ins Gefängnis. Wegen seiner erheblichen Alkoholisierung von knapp 2,7 Promille wurde er in der Nacht zunächst in das Haftkrankenhaus Leipzig eingeliefert.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!