01a_jkr275201b_jks1655FIA Rallycross-WeltmeisterschaftKristoffersson im Polo „Vize“-Champion der Rallycross-WM

Mit einem zweiten Platz beim Saisonfinale hat sich Johan Kristoffersson (S) den „Vize-Titel“ in der der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft gesichert. Der Schwede vom Team Volkswagen RX Sweden kam in Rosario (RA) hinter Andreas Bakkerud (N, Ford) ins Ziel. Kristofferssons Teamkollege Anton Marklund (S) verpasste im Volkswagen Polo RX Supercar das Finale in Argentinien und belegte am Ende Rang sieben. Damit schließt Volkswagen RX Sweden die Saison mit 316 Punkten auf Platz drei in der Team-Wertung ab. Mattias Ekström (S, 272 Punkte) stand bereits seit dem vergangenen Rennwochenende in Deutschland als Champion fest. Nach dem zwölften und letzten Saisonlauf hat er einen Vorsprung von 32 Punkten auf Kristoffersson (240), Marklund (76) belegt Rang zwölf.

02_teamnovadriver_cnv2016_estoril_corridas01TCR PortugalPodium für den Golf GTI TCR: Zweimal Platz zwei für Abreu und Gião

Francisco Abreu und Manuel Gião (P/P) haben am letzten Rennwochenende der TCR Portugal im Volkswagen Golf GTI TCR zwei Podiumsplatzierungen eingefahren. Insgesamt vier Sprintrennen wurden auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke in Estoril (P) ausgetragen, in den ersten beiden landeten die Portugiesen auf dem vierten Rang. Besser lief es für das Duo vom Team Novadriver am Nachmittag: Mit zwei zweiten Plätzen gelang den beiden Piloten nicht nur ein versöhnlicher Saisonabschluss, Abreu/Gião belegen in der der TCR Portugal auch den zweiten Platz im Gesamtklassement.

03_33_-_chris_shorter__engen_volkswagen_cupEngen Volkswagen Cup SüdafrikaShorter wird mit einem Punkt Vorsprung Champion

Chris Shorter (ZA) ist der neue Champion im Engen Volkswagen Cup Südafrika. Platz vier in Rennen eins und Rang drei im zweiten Lauf beim Saisonfinale in Zwartkops (ZA) reichten Shorter zum Gewinn der Meisterschaft. Doch es war denkbar knapp: Shorters Teamkollege von Signature Motorsport – Bradley Liebenberg (ZA) – musste sich am Ende nur um einen Punkt geschlagen geben. Keagan Masters (ZA) sorgte als Gesamtdritter dafür, dass erstmals in der 20-jährigen Historie der Serie drei Fahrer eines Teams die ersten drei Plätze in der Endabrechnung belegen. Die Siege in Zwartkops gingen an Shaun La Reservee (ZA) und Trevor Bland (ZA).

04_11_-_daniel_rowe__sasol_gtc_africa-2Global Touring Cars SüdafrikaRowe holt Meistertitel mit zwei Siegen in Zwartkops

Mit zwei Siegen zum Titel: Daniel Rowe (ZA) hat am vorletzten Rennwochenende der Global Touring Cars Südafrika (GTC) in Zwartkops (ZA) beide Rennen gewonnen und sich vorzeitig den Meistertitel gesichert. „Ich bin sehr glücklich“, sagte Rowe. „Das ist mein erster nationaler Motorsport-Titel und ich bin sehr dankbar, dass ich diesen mit Volkswagen gewonnen habe.“ Rowe war in seinem Volkswagen Golf GTI ab dem ersten Saisonrennen der dominierende Mann in der GTC. Bereits am kommenden Wochenende (3. Dezember) werden die letzten beiden Rennen der Saison 2016 in East London (ZA) ausgetragen.

Und so geht’s weiter:

03.12.2016Global Touring Cars Südafrika, East London (ZA)

Quelle: Volkswagen Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!