Verkehrsgeschen im Landkreis Zwickau

Verkehrsgeschen im Landkreis Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Mit über 1,5 Promille unterwegs

Crimmitschau – (am) Mit einem Atemalkoholwert von 1,54 Promille war in der Nacht zum Dienstag, gegen 2:30 Uhr eine Ford-Fahrerin (49) unterwegs. Die Frau wurde auf der Fichtestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und eine Anzeige waren die Folgen.

Elektronische Hinweistafel beschädigt

Limbach-Oberfrohna – (am) Durch Unbekannte wurde im Bereich Pleissenbachstraße/Schulberg das Gehäuse einer Geschwindigkeitstafel (Smiley-Tafel) aufgebrochen und zwei Akkus entwendet. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend und Montagmorgen.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

BAB 72 – Autobahnpolizeirevier

Unfallflucht

BAB 72 – (am) Von einem bislang unbekannten Lkw, welcher am Montag, gegen 4:50 Uhr auf der A 72 in Richtung Hof unterwegs war, löste sich ca. einen Kilometer vor der Abfahrt Treuen eine Eisplatte, die die Frontscheibe eines Audi A6 Avant beschädigte. Der Lkw-Fahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort. Sachschaden: ca. 1.200 Euro.Zeugen, die Angaben zum unbekannten Unfallbeteiligten machen können, werden gebeten sich im Autobahnpolizeirevier Reichenbach, Telefon 03765/ 500 zu melden.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verkehrsgeschen im Landkreis Zwickau 1
Diebstahl und Einbruch im Bereich Zwickau

Diebstahl und Einbruch im Bereich Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Teppichdiebe

Zwickau – (am) In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmittag brachen Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Spiegelstraße ein. Die Diebe nahmen einen Teppich (ca. 180 x 200 Zentimeter) mit und richteten durch das gewaltsame Öffnen des Kellerverschlages Sachschaden an. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

In Keller eingebrochen

Meerane – (am) Diebe stahlen am Montag, in der Zeit von 1 Uhr bis 11 Uhr, aus dem Kellerbereich eines Hauses an der Friedhofstraße ein Notstromaggregat sowie einen Mörtelbehälter mit ca. 150 Meter Kabel. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 50 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Diebstahl und Einbruch im Bereich Zwickau 3
Brand in Produktionsräumen in Zwickau

Brand in Produktionsräumen in Zwickau

Zwickau – (am) In Produktionsräumen einer Firma an der Reichenbacher Straße kam es am Dienstag, gegen 11:15 Uhr zu einem Brand. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch unbekannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zur Brandursache wird ermittelt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Brand in Produktionsräumen in Zwickau 5

,s

Queen-Klassik, Deborah Sasson & Märchenoper!

Queen-Klassik, Deborah Sasson & Märchenoper!

Bad Elster/CVG. Das Wintertraumland im Oberen Vogtland zeigt sich im Lichterglanz des Advents und die Königlichen Anlagen Bad Elster leuchten sich weihnachtlich in die Herzen der vielen Besucher. Passend dazu gibt es in der Kultur- und Festspielstadt auch wieder kulturelle Glanzpunkte, die den Abend im Königsbad strahlen lassen. Hier daher unsere Kultursterne für die Woche vom 5. bis 12. Dezember:

Am Nikolausdienstag, den 6. Dezember lädt der Chor der Chursächsischen Philharmonie alle Gäste und Besucher um 19.30 Uhr als Premiere erstmalig ins König Albert Theater ein, um beim gemeinsamen Nikolaussingen der Freude auf das Weihnachtsfest vielstimmigen Ausdruck zu verleihen. Wie bereits Forscher der Universität von Göteborg im Jahr 2013 in einer wissenschaftlichen Studie herausgefunden haben, wirkt sich das Singen im Chor positiv auf das Herz aus. Doch diesen Beweis braucht es eigentlich gar nicht, denn Musik macht gesund und in Bad Elster wirkt Musik schon seit Jahrhunderten als ergänzendes Heilmittel. Bekannte Weihnachtslieder und einige Überraschungen versprechen so an diesem vergnüglichen Abend eine gesunde Mischung als Musik, Freude und aktiver Unterhaltung. Singen Sie mit?!

KÖNIGSTIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 9. Dezember huldigt die renommierte Queen-Tribute-Band MerQury gemeinsam mit dem Berlin Symphony Ensemble der »Königin« des Rock um 19.30 Uhr mit einer großartigen Queen-Klassik-Show im König Albert Theater. Diese spektakuläre Bühnen-Live-Show wird in der glanzvollen Theateratmosphäre die unsterblichen Hits der Rocklegende Queen wieder aufleben lassen und jeden Zuschauer faszinieren: Großartige Werke aus dem Repertoire von Queen werden mit den Klassik-Adaptionen zu einem außergewöhnlichen symphonischen Erlebnis verwoben. Auf der Bühne wird genau dies erlebbar und fühlt sich vortrefflich in die musikalischen Strukturen von grandiosen Stücken wie »Bohemian Rhapsody« oder »We are the Champions« ein. Dabei gelingt es, die Welthits einer der größten Rockbands aller Zeiten mit der dazugehörigen Extravaganz à la Freddy Mercury und den originalen Queen-Spirit aufleben zu lassen – Bad Elster: We will rock you, versprochen!

Am Samstag, den 10. Dezember präsentieren Deborah Sasson und der Chor des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. um 19.30 Uhr ein abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm im König Albert Theater Bad Elster. Die weltbekannte Sängerin und Ehrenkünstlerin des König Albert Theaters Deborah Sasson entführt zusammen mit dem Chor des Oelsnitzer Julius-Mosen-Gymnasiums – mittlerweile traditionell – das Publikum in die weihnachtliche Atmosphäre des König Albert Theaters Bad Elster. Selten haben sich sängerisches Können und attraktive Präsenz so glücklich verbunden wie bei Deborah Sasson. So richtig wohl fühlt sich der Publikumsliebling aber nur auf der Bühne, direkt vor ihrem Publikum. Gemeinsam mit dem Chor des Oelsnitzer Gymnasium wird sie dieses Weihnachtskonzert stilübergreifend gestalten, mit einer passenden Auswahl berühmter Werke von Oper über Musical bin hin zu Crossover und Pop. Ein vorweihnachtliches Geschenk zwischen Klassik, Pop & Musical.

ADVENTSTIPP DER WOCHE:

Am zweiten Adventssonntag, den 11. Dezember wird um 15.00 die knusprige Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck für die ganze Familie im König Albert Theater Bad Elster aufgeführt. Es gastiert das Ensemble der Landesbühnen Sachsen und die Elbland Philharmonie unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz. Das märchenhafte Opernhighlight in großer Ausstattung zählt zu den meistgespielten Werken der Vorweihnachtszeit und begeistert vor allem durch seine anmutige Atmosphäre. Dass in der Familie eines Besenbinders alle mithelfen müssen das tägliche Brot zu verdienen, ist keine Frage. Und dass man als Mutter schon mal die Nerven verlieren kann, wenn die lieben Kinder statt zu arbeiten »tanzen und springen«, ist begreiflich. Doch muss man die Geschwister Hänsel und Gretel gleich und allein nach Beeren in den Wald schicken, wo doch – allen guten Geistern zum Trotz – die berüchtigte Knusperhexe ihr Unwesen treibt?! Voller Sorge folgen die Eltern ihren Kindern in den Wald…

Abgerundet wird das adventliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

 

Mo 12.12. | 9.30 Uhr | König Albert Theater

Di 13.12.  | 9.30 Uhr | König Albert Theater

»MAX UND MORITZ« Das Familienmusical

Di 13.12.  | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

»ACCORDÉON A LA MUSETTE« Die Melodien von Paris …

Mi 14.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»VOR FREUDE BACH!« Adventsserenade im Kerzenschein

Fr 16.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»ALT-RUSSISCHE WEIHNACHT« Russische Folkloreshow

Sa 17.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

DIE REGENSBURGER DOMSPATZEN:

»Bayerische Weihnacht« Weihnachtskonzert

So 18.12. | 16.00 Uhr | König Albert Theater

»DAS SINGENDE KLINGENDE BÄUMCHEN«

Märchen für die ganze Familie nach dem DEFA-Klassiker

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Chemnitz Stadtzentrum – Polizei sucht nach Auseinandersetzung Zeugen

Chemnitz Stadtzentrum – Polizei sucht nach Auseinandersetzung Zeugen

(Wo) Am Montag (28. November 2016), gegen 17 Uhr, betraten ein 22-Jähriger und 23-Jähriger das Kulturzentrum in der Moritzstraße. Dort sollen sie von einer Gruppe von vier Unbekannten erst beschimpft und dann tätlich angegriffen worden sein. Die Angreifer schlugen und traten auf die beiden Männer ein, wobei sie leicht verletzt wurden. Danach flüchteten die Täter in Richtung Johannisplatz.Nach Aussage der Geschädigten soll es sich bei den Angreifern um Südländer gehandelt haben. Weiterhin ist bekannt, dass einer der Täter schwarz gekleidet war und ein helles Basecap trug. Ein anderer soll schwarze Haare gehabt haben und mit einer grünen Jacke bekleidet gewesen sein. An seiner rechten Hand soll er einen weißen Verband getragen haben. Weiteres ist zu den Angreifern nicht bekannt.Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben zum Geschehen und den unbekannten Männern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unterTelefon 0371 387-495808 entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz Stadtzentrum – Polizei sucht nach Auseinandersetzung Zeugen 7