Verkehrsgeschehen im Bereich Zwickau

Verkehrsgeschehen im Bereich Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden

Zwickau – (gk) Geschätzte 16.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall auf der Bertold-Brecht-Straße am Freitagmorgen. Hier kam eine 21-Jährige mit ihrem VW nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen parkenden Trabant und schleuderte fortfolgend gegen einen parkenden Renault. Die VW-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Brand eines Kleintransporters

Meerane (gk) Aus bislang unbekannter Ursache kam es am späten Freitagabend zum Brand eines Kleintransporters Mercedes Viano. Das 12-Jahre alte Fahrzeug war Am Bürgergarten geparkt und brannte aus. Zum Löscheinsatz kamen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Meerane. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei hat seine Arbeit aufgenommen. Der Brandschaden wird auf 8.400 Euro geschätzt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verkehrsgeschehen im Bereich Zwickau 1
Einbrüche im Bereich Zwickau

Einbrüche im Bereich Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Einbruch in Einfamilienhaus

Wilkau-Haßlau – (gk) Unbekannte Täter brachen im Zeitraum von Freitag, kurz vor Mitternacht, bis Samstagmorgen die Terrassentür eines Einfamilienhauses am Steigerweg auf, durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten zwei Geldbörsen. Mit einem vorgefundenen Fahrzeugschlüssel wurde ein vor dem Haus stehender Kleintransporter geöffnet und durchsucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Entwendungs- sowie der Sachschaden sind noch nicht bekannt.

Einbruch in Gartenlaube

Glauchau – (gk) Unbekannte brachen im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagnachmittag eine Gartenlaube sowie einen Werkzeugschuppen eines Gartens in der Kleingartenanlage „Adlerwiese“ an der Auestraße auf. Entwendet wurden mehrere Werkzeugmaschinen (Bohrmaschine, Heckenschere, Handkreissäge und Zubehör) im Gesamtwert von etwa 200 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche im Bereich Zwickau 3
ADAC Stiftung Sport präsentiert Förderkader für Saison 2017

ADAC Stiftung Sport präsentiert Förderkader für Saison 2017

  • 33 Talente erhalten Nachwuchsförderung 2017
  • Unterstützt werden Sportler in zehn Motorsportdisziplinen
  • Erfolge 2016: Europameister, Deutsche Meister, Seriensieger

München/Essen. Die ADAC Stiftung Sport erweitert ihre Nachwuchsförderung und unterstützt im nächsten Jahr 33 talentierte Motorsportler. Bei der Essen Motor Show gab die gemeinnützige Stiftung am Freitag den Kader für das Jahr 2017 bekannt. Elf neue Sportler überzeugten die Jury und ergänzen die 22 weiter Geförderten. Die ADAC Stiftung Sport unterstützt in der kommenden Saison Sportler in zehn Motorsportdisziplinen: im Kart, Formelsport, Tourenwagen, GT-Sport, Rallye, Motorrad, Motocross, Trial, Speedway und Motorboot. „Die ADAC Stiftung Sport hat sich durch ihre Arbeit als Sprungbrett für talentierte Motorsportler etabliert. Wir möchten den Nachwuchs unterstützen und freuen uns auf spannenden Motorsport im kommenden Jahr“, sagte Dr. Erhard Oehm, Vorstandsvorsitzender der ADAC Stiftung Sport, anlässlich der Teampräsentation in Essen.

Die 33 Athleten erwartet eine abwechslungsreiche und gezielte Förderung, die auf dem Weg zu einer erfolgreichen Karriere eine ideale Unterstützung darstellt. Diese beinhaltet nicht nur einen finanziellen Zuschuss, sondern verschiedene Seminare und Trainings. Dabei lernen die Motorsportler beispielsweise einen professionellen Umgang mit Medien, bekommen Unterstützung für ein gezieltes Fitnesstraining und eine zukunftsorientiere Karriereplanung. Auch Informationsveranstaltungen zu Themen wie Ernährung, Fahrzeugtechnik und Mentaltraining werden angeboten.

Jüngster Förderpilot im neuen Kader ist der erst 11-jährige Jakob Bergmeister. Seit zwei Jahren bestreitet das Talent aus dem nordrhein-westfälischen Langenfeld Wettkämpfe im Kart und gewann dieses Jahr den ADAC Kart Cup in der Wertung Bambini. Der 12 Jahre alte Hugo Sasse (Dürrröhrsdorf-Dittersbach/Sachsen), und die beiden Baden-Württemberger Luca Maisch (13) aus Neustetten und der 15-jährige Luke Wankmüller (Keltern) vervollständigen das neu geförderte Quartett im Kart. Für rasantes Tempo auf Asphalt steht auch Dominik Fugel aus dem sächsischen Chemnitz. In der neu gegründeten Tourenwagenserie ADAC TCR Germany jubelte der 19-Jährige über den zweiten Platz in der Junior-Wertung. Auch nächste Saison möchte Fugel in der Rennserie beeindrucken. In der Disziplin Tourenwagen ebenfalls neu gefördert wird Mike Halder (20) aus dem baden-württembergischen Meßkirch.

Auch im Motorsport auf zwei Rädern steht die ADAC Stiftung Sport für professionelle Sportförderung. Der 12-jährige Till Belczykowski (Duisburg/Nordrhein-Westfalen) erreichte dieses Jahr den vierten Platz in der Nachwuchsklasse des ADAC Mini Bike Cups. In 2017 startet er im ADAC Junior Cup powered by KTM. In dieser Serie belegte Jan Ole Jähnig (15) aus dem thüringischen Nobitz den zweiten Platz. Nächste Saison möchte Jähnig sein Talent beim ADAC Northern Europe Cup unter Beweis stellen. Ebenfalls neu im Förderkader der ADAC Stiftung Sport sind der 12-jährige Simon Längenfelder (Oberkotzau/Bayern) und Cato Nickel (11) aus Consrade in Mecklenburg-Vorpommern. Beide fahren nächste Saison im ADAC Junior Cup. Auch im Trial gibt es Zuwachs: Max Faude (17) aus Sindelfingen in Baden-Württemberg startet in nationalen und internationalen Meisterschaften.

Das Herz der ADAC Stiftung Sport ist der Stiftungsrat. Seit 1999 sorgt er dafür, dass Talente im Motorsport individuell gefördert werden können. Der Rat setzt sich aus dem ehemaligen Rallyefahrer und amtierenden ADAC Sportpräsidenten Hermann Tomczyk, der zweifachen Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied, den ehemaligen Formel-1- sowie DTM-Fahrern Ralf Schumacher und Hans-Joachim Stuck sowie Industrieberater Dieter Seibert zusammen. Dr. Erhard Oehm und Rupert Mayer bilden den Stiftungsvorstand.

Den Beweis für eine erfolgreiche Förderung lieferten zahlreiche Fahrer in der Saison 2016. Förderpilot Marijan Griebel aus dem rheinland-pfälzischen Hahnweiler darf sich seit diesem Jahr Europameister nennen. Der 27-jährige Rallyefahrer wurde Junior-Europameister in der FIA ERC. Auf nationaler Ebene jubelte Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach/Hessen) über den Gewinn der Deutschen Rallye-Meisterschaft. In der FIA Formel 3 Euroserie fuhr Maximilian Günther aus Rettenberg in Bayern auf den zweiten Platz. Damit ist der 19-Jährige Vize-Europameister. Mit dieser Leistung gewann er zudem die Wahl zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres 2016. Auch auf vier Rädern erfolgreich war Tobias Dauenhauer (Mörlenbach/Weiher): Der 18-jährige Kart-Pilot aus Hessen sicherte sich den ersten Platz im ADAC Kart Masters in der Wertung X30 Senioren.

Auf dem Motorrad zeigte Dirk Geiger sein Talent. Der 14-Jährige aus Mannheim (Baden-Württemberg) fuhr mit der Unterstützung der ADAC Stiftung Sport auf den ersten Platz der ADAC NEC Moto3. Über einen Titel-Hattrick jubelt Trial-Pilot Franz Kadlec (19). Das Talent aus dem bayerischen Reichersbeuern gewann zum dritten Mal in Folge die deutsche Trial-Meisterschaft. Auch im Speedway konnten die Förderpiloten Erfolge verbuchen: Michael Härtel (18) aus Dingolfing in Bayern und der 17-jährige Lukas Fienhage (Lohne/Niedersachsen) wurden Erster der Speedway-Bundesliga. Härtel gelang zudem ein starker dritter Platz in der U-21-WM.

Auch ehemalige Förderpiloten blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Nach 2014 konnte Marco Wittmann zum zweiten Mal den Gesamtsieg in der DTM feiern. Vorjahresgewinner und ehemaliger Förderpilot der ADAC Stiftung Sport Pascal Wehrlein gelang der Aufstieg in die Formel-1. Ebenso wurden der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg von der gemeinnützigen Stiftung unterstützt. Erfolgreich auf zwei Rädern war Ken Roczen. Er gewann nach 2014 erneut die US-Motocross-Meisterschaft in der Klasse 450 ccm und wurde Vize-Weltmeister im Supercross.

Förderpiloten ab 2017

NameAlterWohnortGeförderte Disziplin
BECKMANN David16HagenFORMEL
FITTJE Jannes17Waltershausen/GothaFORMEL
GHATTAS Doureid14BonnFORMEL
HESSE Max15WernauFORMEL
ORTMANN Mike David17AhrensfeldeFORMEL
BERGMEISTER Jakob *11LangenfeldKART
MAISCH Luca *13NeustettenKART
SASSE Hugo *12Dürrröhrsdorf-DittersbachKART
WANKMÜLLER Luke *15KelternKART
ZUG Marius13Pfaffenhofen/IlmKART
LÄNGENFELDER Simon *12OberkotzauMOTOCROSS
FLORIAN Lion15ErdingMOTOCROSS
SYDOW Jeremy16ChemnitzMOTOCROSS
NICKEL Cato *11ConsradeMOTOCROSS
SZYMURA Mike23BerlinMOTORBOOT
GEIGER Dirk14MannheimMOTORRAD RUNDSTRECKE
ERHARD Toni15SchwarzenbergMOTORRAD RUNDSTRECKE
GEORGI Tim16BerlinMOTORRAD RUNDSTRECKE
MEGGLE Matthias16ReicholzriedMOTORRAD RUNDSTRECKE
SCHÄFER Aaron14SchorndorfMOTORRAD RUNDSTRECKE
TULOVIC Lukas16EberbachMOTORRAD RUNDSTRECKE
JÄHNIG Jan Ole *15Nobitz OT LehndorfMOTORRAD RUNDSTRECKE
BELCZYKOWSKI Till *12DuisburgMOTORRAD RUNDSTRECKE
HÄRTEL Michael18DingolfingSPEEDWAY
FIENHAGE Lukas17LohneSPEEDWAY
GRIEBEL Marijan27HahnweilerRALLYE
KNOF Philipp26WülfrathRALLYE
TANNERT Julius26LichtentanneRALLYE
KADLEC Franz19ReichersbeuernTRIAL
FAUDE Max *17SindelfingenTRIAL
HALDER Mike *20MesskirchTOURENWAGEN
LAUTENSCHLAGER Tom *18GrafenauTOURENWAGEN
FUGEL Dominik *19ChemnitzTOURENWAGEN

*neu ab 2017

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

ADAC Stiftung Sport präsentiert Förderkader für Saison 2017 5
Burkhardtsdorf – Einbruch in drei Einfamilienhäuser

Burkhardtsdorf – Einbruch in drei Einfamilienhäuser

(MP) Unbekannte Täter brachen in den Nachmittags- und Abendstunden des gestrigen Tages in drei  Einfamilienhäuser auf der Waldstraße, Am Skihang und der Oberen Hauptstraße ein.  Es wurden jeweils Fenster bzw. Türen aufgehebelt und in der Folge die Räumlichkeiten durchsucht.  Aus einem Gebäude wurde Goldschmuck im Wert von 2 000 Euro entwendet und ein Sachschaden von 800 Euro verursacht.  Bei  den beiden anderen Wohnhäusern sind die Schadenshöhen noch nicht bekannt.

 Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Burkhardtsdorf – Einbruch in drei Einfamilienhäuser 7
DRM und ADAC Rallye Masters 2017: Ein Rallye-Festival

DRM und ADAC Rallye Masters 2017: Ein Rallye-Festival

  • An acht Wochenenden kämpfen ADAC Rallye Masters und DRM um die Titel
  • Gleiche Bedingungen für alle: Rahmenbedingungen vereinheitlicht
  • ADAC Rallye Hub: Infos auf allen Kanälen

München. Die Weichen sind gestellt: An acht Masters-Wochenenden kämpfen 2017 die schnellsten Rallyefahrer um Punkte im ADAC Rallye Masters, der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und der 2WD-Wertung für Zweirad-angetriebene Fahrzeuge innerhalb der DRM. Das ausgefeilte und bewährte Reglement wurde beibehalten und nur in Details optimiert. Bei sechs Veranstaltungen ist auch der ADAC Opel Rallye Cup mit am Start.

Die Saison startet Anfang März bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye in St. Wendel. Nach Abstechern im hessischen Vogelsberg und rund um Sulingen treten die beiden Serien Ende Mai bei der AvD-Sachsen-Rallye rund um Zwickau an. Ende Juni geht es bei der Rallye Stemweder Berg rund um Lübbecke um Meisterschaftspunkte, ehe die S-DMV Thüringen Rallye in Pößneck im Kalender steht. Der Saisonendspurt startet dann bei der ADAC Rallye Niedersachsen am Rande des Harzes Anfang September, bevor Ende Oktober das Finale bei der ADAC 3-Städte-Rallye in Ostbayern ausgetragen wird.

Gemeinsame Läufe, aber getrennte Wertungen

Für die DRM und die dort integrierte 2WD-Wertung werden alle acht Veranstaltungen gewertet. Hier zählt nur die Schnelligkeit, Punkte gibt es nur für die Gesamt-Platzierungen innerhalb der beiden Wertungen. Zusätzlich können auf der Powerstage, einer zuvor definierten Wertungsprüfung (WP), Zusatzpunkte eingefahren werden. Das schnellste Team erhält fünf Zähler, für den Fünften gibt es noch einen Zusatzpunkt.

Beim ADAC Rallye Masters als Breitensportserie werden die Punkte in fünf leistungsgerecht eingeteilten Divisionen vergeben. Der Sieg mit einem leistungsstarken Allrad-Boliden in der Division 2 bringt hier die gleiche Anzahl an Punkten wie der Erfolg in der Division 6 für die leistungsschwächeren Sportgeräte. Nur wer in seiner Division dauerhaft vorne dabei ist, kann sich am Jahresende über den Gesamtsieg freuen. Für die Endwertung im ADAC Rallye Masters werden die besten sieben Ergebnisse der acht Saisonläufe herangezogen.

Gleiche Bedingungen für alle

Jeder der acht Saisonläufe hat seine regionalen und auch traditionellen Besonderheiten. Damit der sportliche Wert vergleichbarer wird, wurden einige Rahmenbedingungen vereinheitlicht. Der sportliche Teil aller Veranstaltungen findet am Freitag und Samstag statt, donnerstags findet bei allen Veranstaltungen ein ‚Shakedown‘ als letzten Test unter Wettbewerbsbedingungen statt. Auf den Wertungsprüfungen, die maximal zweifach befahren werden dürfen, werden zwischen 120 und 160 Kilometer im Wettbewerb auf Zeit absolviert. Auch die Vorab-Besichtigung der WP ist auf zwei Durchgänge begrenzt. Das Nenngeld ist zum ersten Meldeschluss auf einheitlich 490 Euro festgelegt. Das vorläufige Reglement für ADAC Rallye Masters und DRM 2017 steht online unter www.adac.de/motorsport zum Download bereit.

ADAC Rallye Hub: Infos auf allen Kanälen

Wer an den Masters-Wochenenden nicht vor Ort sein kann, wird auf allen Kanälen optimal informiert. Das ADAC Rallye Hub (www.adac.de/rallyehub) ist die Online-Anlaufstelle im Social-Web für Rallye-Fans und kombiniert die Social Media-Kanäle Facebook, Twitter, Instagram und Youtube. Das Live-Timing und der damit kombinierte Live-Tabellenstand bieten jederzeit eine aktuelle Übersicht. Zusätzliche News und Hintergrundinformationen zum ADAC Rallye Masters und der DRM gibt es unter www.adac.de/rallye-masters und www.adac.de/drm.

Kalender 2017 ADAC Rallye Masters und Deutsche Rallye-Meisterschaft(Änderungen vorbehalten)

03./04.03.17ADAC Saarland-Pfalz Rallye
07./08.04.17ADAC Hessen Rallye Vogelsberg (mit ADAC Opel Rallye Cup)
05./06.05.17ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ (mit ADAC Opel Rallye Cup)
26./27.05.17AvD Sachsen Rallye (mit ADAC Opel Rallye Cup)
23./24.06.17ADAC Rallye Stemweder Berg (mit ADAC Opel Rallye Cup)
04./05.08.17S-DMV Thüringen Rallye
08./09.09.17ADAC Rallye Niedersachsen, (mit ADAC Opel Rallye Cup)
20./21.10.17ADAC 3-Städte-Rallye (mit ADAC Opel Rallye Cup)

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

DRM und ADAC Rallye Masters 2017: Ein Rallye-Festival 9