Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Zeugen gesucht Zwickau

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Zeugen gesucht Zwickau

Zwickau – (nt) Am Freitag, gegen 1:20 Uhr wurde ein 26-Jähriger beobachtet, wie er ein mobiles Verkehrsschild auf der Humboldtstraße entfernte und dieses auf die Fahrbahn warf. Im weiteren Verlauf wurde auf der Reichenbacher Straße ein Gullydeckel entfernt und auf dem Gehweg abgelegt.Zeugen, welche dadurch behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Zeugen gesucht Zwickau 1
Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss in Hohenstein-Ernstthal

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss in Hohenstein-Ernstthal

Hohenstein-Ernstthal – (nt) Im Zuge allgemeiner Verkehrskontrollen wurde am Freitag, gegen 2 Uhr ein Citroen-Fahrer (31) auf der Hohen Straße kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest war positiv auf Amphetamine ausgefallen. Zudem stellten die Beamten fest, dass der 31-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es wurden Anzeigen erstattet.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss in Hohenstein-Ernstthal 3
Straftaten in direkter Verbindung mit Asylbewerbern 3. Quartal 2016

Straftaten in direkter Verbindung mit Asylbewerbern 3. Quartal 2016

Kleine Anfrage des Abgeordneten Sebastian Wippel, AfD-Fraktion Drs. -Nr. : 6/6710

Thema: Straftaten in direkter Verbindung mit Asylbewerbern 3. Quartal 2016

Sehr geehrter Herr Präsident,

den Fragen sind folgende Ausführungen vorangestellt:

„Straftaten in Verbindung mit ,Asylbewerbern im weitesten Sinne‘ sind in der Öffentlichkeit immer wieder Punkt kontroverser Diskussionen, welche meist mit Vermutungen statt tatsächlichen Fakten geführt werden. Die Anfrage soll dazu beitragen etwas Klarheit in die Diskussion zu bringen.

Dem Fragesteller ist bewusst, dass in den polizeilichen Datenverarbeitungssystemen nicht alle Straftaten im Zusammenhang mit Asylbe- Werbern erfasst sind. Weiterhin dürften nicht alle, jedoch die meisten, Personendatensätze bei denen Asylbewerber beteiligt sind, vollständig ausgefüllt sein. Bei der Erfassung einer  ausländischen Staatsangehorigkeit soll der Aufenthaltsgrund ebenfalls erfasst werden. Dies ist unter anderem erforderlich, um , Mehrfachintensivtäter Asylbewerber’ermitteln zu können. Insofern stellt das Ergebnis der Kleinen Anfrage in der Tendenz eher eine Untergrenze der tatsächlichen Vorfälle dar.“ Namens und im Auftrag der Sächsischen Staatsregierung beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt:

Vorbemerkung:Die Beantwortung der Fragen erfolgt auf der Grundlage der Polizeilichen Kriminalstatistik des Freistaates Sachsen (PKS). Nach den Regeln der PKS sind die Daten für das laufende Jahr kumulativ auszuweisen, da nur so zwischenzeitlich erfolgte Datensatzkorrekturen oder Löschungen berücksichtigt werden können. Insofern ist eine separate Aus-Weisung des 3. Quartals nicht möglich.

Bei den Antworten auf die Fragen 1 bis 4 ist zu beachten, dass bei Straftaten mehrere Tatverdächtige mit unterschiedlichem Aufenthaltsstatus beteiligt gewesen sein können, so dass diese Straftaten auch in mehreren Antworten enthalten sind. Eine Summenbildung über diese vier Fragen ist insofern nicht möglich.In den Tabellen wurden die Schlüsselzahlen für die Straftatenobergruppen wie folgt verwendet:

tab01

Frage 1:Bei wie vielen polizeilich bekannt gewordenen Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstoße) im 3. Quartal 2016 waren „Asylbewerber“ als Täter beteiligt? Bitte aufschlüsseln nach Straftatbeständen; Landkreisen/Kreisfreien Städten und Beteiligung der Asylbewerber (kumulativ).Recherchiert wurde im Datenbestand der PKS für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2016 nach Straftaten im Freistaat Sachsen, bei denen mindestens ein Tatverdächtiger mit dem Aufenthaltsstatus „Asylbewerber“ erfasst wurde.Insgesamt wurden 10.992 entsprechende Straftaten erfasst. Diese gliedern sich wie folgt auf die Landkreise/Kreisfreien Städte und Straftatenobergruppen:Landkreis/Kreisfreie StadtStraftatenobergruppen:

tab02

Frage 2:Bei wie vielen polizeilich bekannt gewordenen Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) im 3. Quartal 2016 waren „Geduldete Ausländer“ als Täter beteiligt? Bitte aufschlüsseln nach Straftatbeständen; Landkreisen/Kreisfreien Städten und Beteiligung der „geduldeten Ausländer“ (kumulativ). Recherchiert wurde im Datenbestand der PKS für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2016 nach Straftaten im Freistaat Sachsen, bei denen mindestens ein Tatverdächtigermit dem Aufenthaltsstatus „Duldung (Abschiebungshindernisse nach Abschluss des Asylverfahrens)“ erfasst wurde.Insgesamt wurden 2. 342 entsprechende Straftaten erfasst. Diese gliedern sich wie folgt auf die Landkreise/Kreisfreien Städte und Straftatenobergruppen:

tab03

Frage 3:Bei wie vielen polizeilich bekannt gewordenen Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) im 3. Quartal 2016 waren „Kontingent-/Bürgerkriegsflüchtlinge“ als Täter beteiligt? Bitte aufschlüsseln nach Straftatbeständen; Landkreisen/Kreisfreien Städten und Beteiligung der „Kontingent-/Bürgerkriegsflüchtlinge“ (kumulativ).Recherchiert wurde für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2016 nach Straftaten im Freistaat Sachsen, bei denen mindestens ein Tatverdächtiger mit dem Aufenthaltsstatus „International/national Schutzberechtigte (Flüchtlingsstatus, subsidiärer Schutz, nationale Abschiebungsverbote) und Asylberechtigte“ oder „Kontingentflüchtlinge“ erfasst wurde.Insgesamt wurden 332 entsprechende Straftaten erfasst. Diese gliedern sich wie folgt auf die Landkreise/Kreisfreien Städte und Straftatenobergruppen:

tab04

Frage 4:Bei wie vielen polizeilich bekannt gewordenen Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) im 3. Quartal 2016 waren „unerlaubt aufhältige Ausländer“ als Täter beteiligt? Bitte aufschlüsseln nach Straftatbeständen; Landkreisen/Kreisfreien Städten und Beteiligung der „unerlaubt aufhältigen Ausländer“ (kumulativ).Recherchiert wurde für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2016 nach Straftaten im Freistaat Sachsen, bei denen mindestens ein Tatverdächtiger mit dem Aufenthaltsstatus „Unerlaubter Aufenthalt“ erfasst wurde.Insgesamt wurden 712 entsprechende Straftaten erfasst. Diese gliedern sich wie folgt auf die Landkreise/Kreisfreien Städte und Straftatenobergruppen:

tab04

Frage 5:Bei wie vielen polizeilich bekannt gewordenen Straftaten (ohne ausländerrechtliche Verstöße) im 3. Quartal 2016 waren weder Deutsche, Bürger aus EU Ländern, ausländische Studenten/Schüler, ausländische Arbeitnehmer/Gewerbetreibende, noch Touristen/ Durchreisende, als Opfer/Geschädigter beteiligt? Bitte aufschlüsseln nach Straftatbeständen;Landkreisen/Kreisfreien Städten und Beteiligung der Asylbewerber (kumulativ).Eine Auswertung zum Aufenthaltsstatus von Opfern ist auf Grundlage der PKS gegenwärtig nicht möglich. Seit Januar 2016 wird zur Beschreibung der Opferspezifik zusätzlich der Kata“- logwert „Asylbewerber/Flüchtling“ erfasst.Recherchiert wurde für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 2016 nach Straftaten (Opferdeliktejm Sinne der PKS) im Freistaat Sachsen, bei denen mindestens ein Opfer im Katalogfeld „Opferspezifik“ mit dem Wert „Asylbewerber/Flüchtling“ erfasst wurde.Insgesamt wurden 2 012 entsprechende Straftaten erfasst. Diese gliedern sich wie folgt auf die Landkreise/Kreisfreien Städte und Straftatenobergruppen:

tab05

Quelle: Freistaat Sachsen

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Straftaten in direkter Verbindung mit Asylbewerbern 3. Quartal 2016 11
Diebstähle und Einbruch im Bereich Zwickau

Diebstähle und Einbruch im Bereich Zwickau

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Diebstahl aus Pkw

Zwickau – (nt) In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmittag haben Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür eines in der Tiefgarage am Dr.-Friedrichs-Ring geparkten VW Caddy eingeschlagen. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeug persönliche Dokumente sowie Bargeld. Der Diebstahlschaden wird mit einem vierstelligen Euro-Betrag beziffert. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Räuberischer Diebstahl in Schuhgeschäft

Zwickau – (nt) Am Donnerstag, gegen 15:20 Uhr entwendete ein Mann (36) aus einem Schuhgeschäft an der Franz-Mehring-Straße ein Paar Herrenschuhe der Marke Venice. Ein zweiter Tatverdächtiger (27) verhinderte dabei, dass die Kassiererin dem 36-Jährigen hinterherlaufen konnte. Der Polizei gelang es aufgrund der Personenbeschreibung die beiden Tatverdächtigen zu ermitteln und das Diebesgut sicherzustellen.

Diebstahl aus Elektronikmarkt

Zwickau – (nt) Am Donnerstag, gegen 18 Uhr entwendete ein Unbekannter aus einem Elektronikmarkt an der Schubertstraße Kopfhörer im Wert von etwa 200 Euro. Dies wurde durch einen Ladendetektiv (37) beobachtet. Dem 37-Jährigen gelang es nicht den Täter bei seiner Flucht aufzuhalten. Der Unbekannte flüchtete als Beifahrer in einem bereitstehenden Renault Clio mit polnischen Kennzeichen.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Einbruch in Einfamilienhaus

Wildenfels, OT Härtensdorf – (nt) Am Donnerstag, in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr haben sich Unbekannte Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Karl-Marx-Straße verschafft. Die Täter hebelten ein Fenster auf, um in die Räumlichkeiten zu gelangen und diese im Anschluss zu durchsuchen. Die Diebe entwendeten Schmuck sowie Bargeld. Der Diebstahlschaden wird auf einen vierstelligen Euro-Betrag geschätzt. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

BAB 72 – Autobahnpolizeirevier

Dieseldiebstahl

BAB 72/Lengenfeld, OT Waldkirchen – (nt) Auf dem Parkplatz Waldkirchen in Fahrtrichtung Hof wurde durch Unbekannte in der Zeit vom Donnerstagnachmittag bis Freitagfrüh Dieselkraftstoff entwendet. Die Diebe öffneten durch Nachschließen das Tankschloss eines geparkten Lkw der Marke Volvo und erbeuteten ca. 600 Liter Diesel. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 600 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Autobahnpolizeirevier Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Diebstähle und Einbruch im Bereich Zwickau 13
Video – Die Rixos Hotelgruppe stellt sich in Dresden vor – 23.11.2016

Video – Die Rixos Hotelgruppe stellt sich in Dresden vor – 23.11.2016

https://www.youtube.com/watch?v=jtE0t1V2DnUQuelle: Hit-TV.euHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Video - Die Rixos Hotelgruppe stellt sich in Dresden vor - 23.11.2016 15
Seite 1 von 3
1 2 3