Einbruch und Diebstahl im Bereich Zwickau

Einbruch und Diebstahl im Bereich Zwickau

Motorroller gestohlen

Zwickau – (am) Unbekannte stahlen am Montag, in der Zeit von 9 Uhr bis 15:30 Uhr, einen mit Lenkerschloss gesicherten Motorroller „Explorer GT 50“ (Versicherungskennzeichen: 378TTA), Farbe: Orange. Der Roller parkte auf der Werdauer Straße und hat einen Wert von ca. 600 Euro.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Einbruch in Lagerhalle

Wildenfels, OT Wiesen – (am) Zwischen Mittwoch und Sonntag brachen Unbekannte in eine Lagerhalle an der Schneeberger Straße ein. Die Diebe entwendeten eine Baumpflegesäge vom Typ „Echo“ sowie eine Motorsäge „Husqvarna 372 XP“. Die Sägen waren neu und haben einen Gesamtwert von ca. 1.500 Euro.Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 zu melden.

Einbrecher unterwegs

Werdau – (am) Einbrecher waren am Montag, in der Zeit von 23:15 Uhr bis 23:30 Uhr, in der Apotheke an der Stiftstraße sowie in einem Geschäft der dortigen Ladenpassage zugange. Die entstandenen Stehl- und Sachschäden sind derzeit nicht bekannt.Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Glauchau, OT Gesau – (am) Unbekannte brachen in der Zeit vom 30. Oktober bis Dienstagmorgen in eine Gartenlaube am Höckendorfer Weg ein. Der Stehlschaden ist derzeit noch unbekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 100 Euro.Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbruch und Diebstahl im Bereich Zwickau 1
Unfall mit Straßenbahn in Zwickau, OT Marienthal

Unfall mit Straßenbahn in Zwickau, OT Marienthal

Zwickau, OT Marienthal – (am) Zu einem Auffahrunfall zwischen der Straßenbahn und einem Opel Astra kam es am Dienstag, gegen 7 Uhr auf der Marienthaler Straße. Die Opel-Fahrerin (54) wollte, nach jetzigem Erkenntnisstand, nach links zu einem Einkaufsmarkt abbiegen und hielt verkehrsbedingt. Hierbei fuhr der hinter ihr befindliche Straßenbahn-Fahrer (57) auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Unfall mit Straßenbahn in Zwickau, OT Marienthal 3
Iraker randalierte – Rettungsdienst und Polizei kommen zum Einsatz in Werdau

Iraker randalierte – Rettungsdienst und Polizei kommen zum Einsatz in Werdau

Werdau – (am) In das Asylbewerberheim in der Unteren Holzstraße wurden der Rettungsdienst und die Polizei am Montag um Mitternacht gerufen. Dort randalierte ein 22-jähriger Iraker, schlug u. a. Scheiben ein, beleidigte die Anwesenden und verletzte sich selbst. Der äußerst renitente Mann musste durch die Polizei überwältigt werden und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Iraker randalierte - Rettungsdienst und Polizei kommen zum Einsatz in Werdau 5
Red Bull Knock Out 2016 – Motocross Strandrennen an der Nordsee, Scheveningen (NED)

Red Bull Knock Out 2016 – Motocross Strandrennen an der Nordsee, Scheveningen (NED)

Red Bull Knock Out ist das härteste Strandrennen. 1000 Motocross Fahrer werden sich dem harten Kampf gegen die Naturgewalt von Sand und Wasser stellen. Auch Amateure haben hier die Chance gegen die ganz Grossen der Szene zu starten.

Über 70.000 Motocrossfans sahen in der letzten Edition 2015 den Belgier Axel van de Sande überraschend auf den ersten Platz am Podium fahren. Der Brite Nathon Watson war als 2. im Ziel, gefolgt vom Franzosen Camille Chapelière, der das Podium mit seinem 3. Platz vollständig machte.

Um bei diesem Rennen mitzufahren erfordert es mehr als Mut, Geschicklichkeit und Speed. Eine Mischung aus entschlossenen Motocross Fahrern, Enduro- und Rallypiloten waagen sich in ein hartes und anstrengendes Rennen. Die Teilnahme verspricht kein Vergnügen zu werden, sondern ein harter schmerzvoller Kampf für Mensch und Technik. Am Ende stellt sich heraus wer noch auf seinem Sattel sitzt und sich die Krone des Red Bull Knock Out 2016 holt.Wir wissen es am Samstag, 19. November.

Quelle: Smaragd Medien GmbH

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Red Bull Knock Out 2016 - Motocross Strandrennen an der Nordsee, Scheveningen (NED) 7
Schneeberg – Falsche Spendensammlerinnen erleichterten Senior um Erspartes/Zeugen gesucht

Schneeberg – Falsche Spendensammlerinnen erleichterten Senior um Erspartes/Zeugen gesucht

(Ry) Am Montag erstattete ein Senior Anzeige bei der Polizei, nachdem er am vergangenen Donnerstag (10. November 2016) Opfer eines Trickdiebstahls geworden war. Gegen 14.15 Uhr hatte der Mann in einer Bank am Fürstenplatz Geld abgehoben.Als er anschließend in Richtung Hospitalkirche lief, wurde er von zwei Frauen angesprochen, die angaben, für den „Blinden- und Sehschwachenverband“ Spenden zu sammeln. Bereitwillig holte der Senior sein Portmonee heraus und hielt es in einer Hand. In diesem Moment legte eine der Frauen eine Kladde mit einer Liste auf das Portmonee und bat den Mann, zu unterschreiben. Der Senior wurde dabei offenbar abgelenkt, sodass es der falschen Spendensammlerin gelang, mehrere hundert Euro aus der Geldbörse unbemerkt zu nehmen. Anschließend verschwanden beide Frauen in einem älteren, dunklen Kleinwagen mit getönten Scheiben. An dem Auto waren Kennzeichen aus dem Saale-Orla-Kreis (SOK – …) angebracht. Als der Senior das Fehlen des Bargeldes bemerkte und sich dem Kleinwagen näherte, fuhr dieser rasch in unbekannte Richtung davon.Die beiden Frauen beschrieb das Opfer des Trickdiebstahls folgendermaßen: Die Frau, die ihm die Kladde auf das Portmonee gelegt hatte, ist etwa 30 Jahre alt undzirka 1,55 Meter groß. Sie ist schlank, hat halblange, aschblonde Haare und trug am Tattag eine helle Jacke. Die zweite Frau, die sich im Hintergrund hielt, ist etwa20 Jahre alt und zirka 1,60 Meter groß. Im Vergleich zu ihrer Komplizin sei sie kräftiger und hat dunkle, halblange Haare. Möglicherweise waren beide in Begleitung eines etwa 55 bis 60 Jahre alten sowie schlanken Mannes, der lichtes, kurzes, grau-blondes Haar hat.Die Polizei sucht nunmehr Zeugen, die Angaben zu den gesuchten Personen sowie ihrem Fluchtfahrzeug machen können. Ebenso werden Zeugen gesucht, die den Trickdiebstahl möglicherweise beobachtet haben bzw. von den Frauen ebenfalls angesprochen und bestohlen wurden, das aber noch nicht angezeigt haben. Hinweise erbittet die Polizei in Aue unter 03771 12-0.Den aktuellen Fall in der Vorweihnachtszeit nimmt die Polizei zudem zum Anlass, um vor betrügerischen Spendensammlern in den Fußgängerzonen zu warnen. Jeder Spendensammler sollte einen entsprechenden Sammlerausweis bei sich haben, der von der jeweiligen Organisation, für die die Spenden bestimmt sind, ausgestellt wurde. Bei Straßensammlungen sollte darauf geachtet werden, dass zu den Spendensammlern jederzeit eine gewisse Distanz gegeben ist. Sollte es zu Situationen kommen, bei denen man von den Spendensammlern bedrängt wird, sollte man lautstark Passanten auf die Situation aufmerksam machen. Generell ist es ratsam, zu Spendenzwecken Bargeldbeträge an bekannte Organisationen zu überweisen.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Schneeberg – Falsche Spendensammlerinnen erleichterten Senior um Erspartes/Zeugen gesucht 9
Seite 1 von 3
1 2 3