Plauen (ots) – Eine Streife der Bundespolizei hielt im Stadtgebiet Plauen in der vergangenen Nacht einen Pkw Peugeot mit Ausfuhrkennzeichen an, um dessen Insassen zu kontrollieren. Besetzt war der Wagen mit zwei ungarischen Staatsangehörigen. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten beim 25-jährigen Fahrer Auffälligkeiten, die auf den vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließen. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht, weshalb eine hinzugezogene Streife des Plauener Polizeireviers den Mann und die weiteren Ermittlungen wegen Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel übernahm. Im Zusammenhang mit dieser Kontrolle gab der 24-jährige Beifahrer an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Deswegen wurde vereinbart, dass dieser eine andere Person zum Zweck der Abholung des Pkw verständigt. Kurze Zeit später stellten die Bundespolizisten den Peugeot erneut im Stadtgebiet Plauen fahrend fest. Nun saß der 24-Jährige am Steuer. Er muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Auch diesen Fall übernahm das Polizeirevier Plauen.

Quelle: Bundespolizei

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!