Julien Ingrassia (F), Sébastien Ogier (F) WRC Rally Great Britain 2016 Photo: Helena El Mokni

Julien Ingrassia (F), Sébastien Ogier (F)
WRC Rally Great Britain 2016
Photo: Helena El Mokni

Sébastien Ogier (F), Julien Ingrassia (F) Volkswagen Polo R WRC (2016) WRC Rally Great Britain 2016 Photo: Daniel Roeseler

Sébastien Ogier (F), Julien Ingrassia (F)
Volkswagen Polo R WRC (2016)
WRC Rally Great Britain 2016
Photo: Daniel Roeseler

FIA Rallye-WeltmeisterschaftOgier siegt in Wales, Volkswagen ist erneut Hersteller-Weltmeister*

Sébastien Ogier und Julien Ingrassia (F/F) haben sich in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) den Sieg bei der Rallye Großbritannien geholt und Volkswagen damit den vierten Hersteller-Titel* in Folge beschert. Für die beiden Franzosen, die bereits als Fahrer- und Beifahrer-Weltmeister* feststehen, war es der vierte Sieg in Folge und der erste auf Schotter in dieser Saison. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) belegten in Wales Platz sieben, ihre Teamkollegen Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N) Rang zwölf, nachdem beide Volkswagen Duos am Freitag aufgrund einer beschädigten Antriebswelle Zeit verloren hatten. In drei Wochen – vom 18. bis 20. November – steigt in Australien das Saisonfinale.

02_vw_golf__4TCR BeneluxDe Leval gewinnt Junioren-Titel im Volkswagen Golf GTI TCR

Romain de Leval (B) hat sich beim sechsten und letzten Rennwochenende der TCR Benelux im belgischen Mettet im Volkswagen Golf GTI TCR den Junioren-Titel gesichert. Der Fahrer vom Team Delahaye belegte im ersten Rennen den vierten und im zweiten Rennen den fünften Platz. Grund zur Freude hatte auch Alexis van de Poele (B), der sich mit de Leval das Cockpit des Golf GTI TCR teilt. Van de Poele stand beim vierten und letzten Rennen als Dritter auf dem Podium, in Rennen drei belegte der Belgier Platz vier.

03_clickVolkswagen Racing-Cup GroßbritannienScirocco-Pilot House krönt sich zum Champion

Phil House (GB) hat sich den Meistertitel im Volkswagen Racing-Cup Großbritannien gesichert. Der Brite gewann beim Saisonfinale in Brands Hatch (GB) im Volkswagen Scirocco den dritten Lauf. Im ersten Rennen hatte House den zweiten Platz belegt und musste sich lediglich Jamie Bond (GB, Golf) geschlagen geben. Auf dem zweiten Gesamtrang in der Meisterschaft landete Tom Witts (GB, Golf): Der Brite siegte im zweiten Lauf und wurde im dritten Rennen Zweiter hinter House.

04_vw_fun_cup_-_netcom_by_allure_teamVolkswagen Fun-Cup EuropaNetcom by Allure holt Titel, Bustin by DN’s siegt beim Saisonfinale

Mit einem zweiten Platz beim Saisonfinale in Mettet (B) hat sich das Team Netcom by Allure den Gesamtsieg im Volkswagen Fun-Cup Europa geholt. Der Sieg beim zehnstündigen Rennen auf dem Circuit Jules Tacheny ging an das Team Bustin by DN’s – mit einem Vorsprung von knapp zehn Sekunden auf die Zweitplatzierten. Das Team Conceptexpo by Milo wurde Dritter.

*Vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA

Quelle: Volkswagen Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!