Stadtgebiet LeipzigKomplexeinsatz rund um den SchwanenteichOrt: Leipzig, OT Zentrum, GoethestraßeDie gemeinsame Einsatzgruppe „Bahnhof/Zentrum“, die Fahrradstaffel, Einsatzkräfte der Bereitschafspolizei, Spezialeinsatzhunde, Fährten- und Rauschgiftsuchhunde, sowie die Kollegen der Kriminalpolizei und des Revierkriminaldienstes Zentrum und Spezialkräfte der Bundespolizei führten einenKomplexeinsatz durch. Der Einsatz war dadurch geprägt, dass durch andauernde kleine Zugriffe permanent Einsatzkräfte im Einsatzraumöffentlichkeitswirksam zugegen waren. Durch diese Vorgehensweise konnte in den Kriminalitätsschwerpunktbereichen Hauptbahnhof Schwanenteich, einer Gaststätte gegenüber dem Schwanenteich und Bürgermeister-Müller-Park ein anhaltender Verfolgungsdruck aufgebaut werden. Während dieser Maßnahmen konnte ein deutlicher Rückgang des Klientels verzeichnet werden. Eine gründliche Absuche der Parkanlagen mittels Drogenspürhunden führtezum Auffinden von Drogendepots und einem versteckt bereitgestelltem Messer, jedoch war die Anzahl der Depots deutlich geringer als erwartet. Unter denTatverdächtigen befand sich eine Person (21 Jahre, Kosovo), die per Haftbefehl gesucht wurde. Zwei weitere Tatverdächtige wurden ebenfalls in Haftgenommen. Es handelte sich dabei um einen 25-jährigen Libyer und einen 25- Jährigen aus Tunesien, der als Intensivtäter und Betäubungsmittelkonsumentpolizeilich schon bekannt war. Einer der Händler hatte einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag in szenetypischer Stückelung einstecken, einweiterer einen oberen zweistelligen Betrag. Dieses Geld und die Handys der Tatverdächtigen wurden beschlagnahmt. Insgesamt wurden neunTatverdächtige mit Betäubungsmitteln aufgegriffen und sechs Platzverweise ausgesprochen. Gegen eine weitere Person wurde wegen des Verstoßes nachdem Aufenthaltsgesetzes ein Verfahren eingeleitet. Aufgefundene Geldbörsen und Handy`s, die bei den Tatverdächtigen festgestellt wurden, stammen teilweise aus Diebstahlshandlungen aus Fahrzeugen und Wohnungen. Dazu laufen die Ermittlungen.Quelle: PD Leipzig Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!