Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Eutritzscher StraßeZeit: 23.10.2016, 21:00 Uhr

In der Unterkunft kam es zwischen zwei afghanischen Familien zu einer zunächst verbalen Streit. In der weitern Folge artete das ganze aus, so dass mehrere Familienmitglieder aufeinander einschlugen und dabei leicht verletzt wurden. Ein hinzukommender Mitarbeiter der Security, der schlichten wollte, wurde ebenfalls leicht verletzt. Die mittlerweile informierte Polizei traf ein und nahm die Personalien der Beteiligten auf und kümmerte sich zusammen mit den Rettungskräften um die Verletzten (18 m; 48 m; 36 w). Drei Tatverdächtigte im Alter von 53,17 und 13 Jahren wurden bekanntgemacht und zu weiteren Maßnahmen in die Polizeidirektion Leipzig gebracht. Der 13-Jährige wurde dem Jugendnotdienst übergeben. Bei der Auseinandersetzung zerstörten sie auch Einrichtungen zweier Zimmer und verursachten einen Schaden von ca. 1.000 Euro. (Vo)

Sexuelle Nötigung

Ort: Leipzig, OT Engelsdorf, Hans-Weigel-StraßeZeit: 23.10.2016, 03:30 Uhr

Eine 18-jährige Frau begab sich nach einem Discobesuch allein in Richtung S-Bahnhof Engelsdorf. Unterwegs telefonierte sie ständig mit ihrer Freundin. Auf dem Bahnsteig in der Hans-Weigel-Straße angekommen, bemerkte sie, wie ein junger Mann ebenfalls am Bahnsteig ankam. Er sprach die junge Frau gleich an und fasste ihr sofort an den bedeckten Po. Die 18-Jährige wollte dieses „Gegrabsche“ nicht und lief wieder auf die S -Bahnbrücke. Dabei hatte sie immer Kontakt über das Handy zu ihrer Freundin, die das mitbekam. Auf der Straße wollte die 18-Jährige weglaufen. Der unbekannte Täter holte sie ein, fasste sie an den Schultern und die 18-Jährige kam zu Fall. Der Unbekannte beugte sich über sie und hielt ihre Hände fest. Die junge Frau wehrte sich nach Kräften, konnte sich aber nicht aus der Umklammerung befreien. Er schob ihr TShirt nach oben und den BH und berührte sie an der Brust. Anschließend griff er ihr unter die Hose in den Schritt. Die junge Frau wehrte sich und schrie auch laut um Hilfe. Der Unbekannte ließ von ihr ab und rannte weg. Die 18-Jährige rappelte sich auf und lief auf die Kreuzung, wo sie ein Auto, besetzt mit jungen Leuten, anhielt. Nachdem sie den Sachverhalt geschildert hatte, rannten die Jungs auf die Brücke und an den Bahnsteig. Hier wurde aber keine Person angetroffen. Die Freundin am Telefon hatte mittlerweile die Polizei informiert, die auch schnell eintraf. Augenscheinlich hatte die 18- Jährige keinerlei Verletzungen davongetragen. Zur Personenbeschreibung konnte sie folgende Angaben machen:- ca. 20- 25 Jahre- männlich- ca. 185 – 190 cm groß- dunkle, kurze Haare- Dreitagebart- braune Augen- schwarze Jacke mit Kapuze- dunkelblaue Jeans- schwarze „New-Balance – TurnschuheNach Aussagen der Geschädigten stellte sich der unbekannte Täter mit dem Namen„Martin“ vor.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beider Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.(Vo)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!