Ort: Leipzig, OT Kleinzschocher, KantatenwegZeit: 21.10.2016, 05:23 Uhr – 05:28 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit auf dem Kantatenweg stadteinwärts, fiel den Polizeibeamten eine männliche, hell gekleidete Person auf, die in nördlicher Richtung zum Schleußiger Weg ging. Als der Mann den Polizeiwagen entdeckte, drehte er um und rannte in die entgegengesetzte Richtung davon. Zur gleichen Zeit sahen die Beamten einen schwarzen VW Passat, der am rechten Straßenrand parkte. Mindestens eine weitere männliche Person war am Fahrzeug mit Ladetätigkeiten beschäftigt. Die Polizeibeamten verfolgten den zu Fuß geflüchteten Mann, sahen ihn aber nicht mehr. Aus einem Hinterhoftor hörten sie einen lauten metallischen Schlag, der wie das Zuschlagen einer Tür klang. Dort entdeckten sie eine dunkel gekleidete männliche Person, die mehrere Taschen bei sich trug. Der Mann reagierte nicht auf die Ansage der Polizei und versuchte, über einen Zaun zu flüchten. Den Polizeibeamten gelang es – jeder von einer anderen Seite kommend – die Person festzuhalten. Nach zweimaligen Fragen nannte er seinen Namen. Der Mann führte keine Ausweisdokumente mit sich. Die Überprüfung ergab, dass er zur Fahndung und zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Bei dem Mann handelt es sich um einen 36-Jährigen. Bei einem Blick in die Taschen entdeckten die Beamten diverse Utensilien wie Damenparfum, Sonnenbrillen, Skibrille, Etuis und Schminke. Er sagte, die Gegenstände würden von einer Bekannten stammen. Auf die Ankündigung der Beamten, den Mann nach seinen Ausweisdokumenten zu durchsuchen, reagierte er mit verstärkter Gegenwehr. Daraufhin forderten die Polizeibeamten Verstärkung an. Derweil teilte der Mann auf Frage der Beamten mit, dass er die Tasche zu einem schwarzen Passat in der Nähe bringen wollte. Die Polizeibeamten durchsuchten anschließend den Tatverdächtigen und fanden in der Innenseite der Jacke eine Art Stoffsack. Darin lagen ein 100 Euro-Schein, diverses Kleingeld, ein Tütchen mit einer kristallinen Substanz, ein Minigefäß mit 9 ½ Tabletten in „Minions“ Form sowie ein Tütchen mit zwei kleinen bunten Papierblättchen – Crystal, LSD und Ecstasy. Während der Flucht hat der Mann sein Handy verloren. Die Polizeibeamten fanden dies am Zaun im Hinterhof. Neben dem Handy lagen eine gestohlene Kredit- und eine gestohlene ec-Karte. In Nähe des VW Passats entdeckten die Beamten zudem eine Tasche, in der sich eine Münzsammlung, ein Apple Notebook und Computerspiele befanden. In diese Richtung war der hell gekleidete Mann geflüchtet. Die Beamten sahen in unmittelbarer Nähe ein helles Basecap. Gegen den 36-Jährigen wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (Les)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!