BAB 4 / Bernsdorf, OT Hermsdorf – (ak) Am Mittwochabend lieferte sich ein 22-Jähriger eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Der Mann war mit einem gestohlenen Ford Fiesta auf der BAB 4 unterwegs. Hier fiel er aufgrund seiner Fahrweise einer Streife auf. Als der 22-Jährige das Anhaltesignal der Polizei bemerkte, gab er Gas. An der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal fuhr er von der Autobahn und raste zeitweise mit 100 km/h durch die Stadt. Von hier ging es weiter nach Hermsdorf. Auf der Oberen Hauptstraße rammte er einen Streifenwagen und hinterließ einen Schaden von 4.000 Euro. Danach flüchtete der Mann auf den Bachweg. Hier ließ er den Ford verschlossen stehen und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Der 22-Jährige kam noch bis St. Egidien. Auf der Lichtensteiner Straße klickten die Handschellen. Der einschlägig bekannte Mann war erst am vergangenen Freitag vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Er wurde noch vor Mitternacht wieder in das Gefängnis gebracht. Hier wird er genügend Zeit haben, über seine Taten nachzudenken.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!