Polizeidienststellen beschmiert in Zwickau

Polizeidienststellen beschmiert in Zwickau

Zwickau – (ow) In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte zwei Polizeiliegenschaften beschmiert. Die dadurch verursachen Kosten werden auf mehrere hundert Euro geschätzt.Zunächst wurde gegen 23:30 Uhr festgestellt, dass das Garagentor des Polizeireviers im Alten Steinweg mit Farbe beschmiert worden ist. Gut sechs Stunden später bemerkten Beamte, dass mehrere Fenster des Gebäudes der Kriminalpolizei in der Äußeren Schneeberger Straße ebenfalls mit Farbe beschmiert wurden.Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise, Telefon 0375/4284480.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Polizeidienststellen beschmiert in Zwickau 1
Mutmaßliche Diebe gestellt in Crimmitschau

Mutmaßliche Diebe gestellt in Crimmitschau

Crimmitschau – (ow) Am Donnerstag wurden zwei Männer (37 und 41 Jahre) nach einem Ladendiebstahl gestellt.Der Ladendetektiv eines Supermarktes auf der Parkhausstraße informierte gegen 15 Uhr die Polizei über einen Diebstahl und teilte mit, dass die Täter mit einem Opel in Richtung Tankstelle in der Werdauer Straße geflüchtet seien. Das Fahrzeug mit den mutmaßlichen Dieben befand sich bei Eintreffen der Beamten auf dem gegenüberliegenden Parkplatz. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde im Kofferraum zahlreiches mutmaßliches Diebesgut im Gesamtwert von etwa 700 Euro festgestellt, unter anderem Lebensmittel, Kosmetika und Bekleidung. Es erfolgte eine vorläufige Festnahme und die Mitnahme auf Revier. Nach Realisierung aller notwendigen polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Mutmaßliche Diebe gestellt in Crimmitschau 3
Illegale Hanfplantage entdeckt – Zeugen gesucht in Theuma

Illegale Hanfplantage entdeckt – Zeugen gesucht in Theuma

Theuma – (ow) Ende September informierte ein Zeuge die Polizei, dass er am Ortteich Pflanzen entdeckt habe, bei welchen es sich um Cannabis handeln könnte. Die hinzu geeilten Beamten bestätigten seine Vermutung. Insgesamt wurden zwei Dutzend Pflanzen mit Wuchshöhen zwischen 55 und 150 Zentimetern entdeckt. Sie wurden sichergestellt und Anzeige aufgenommen.Der Ortteich befindet sich an dem Verbindungsweg „Zum Ortteich“ zwischen einem Theumaer Agrarbetrieb und dem Nachbardorf Stöckigt, etwa 400 Meter von der Ortslage Theuma entfernt.Die Kripo Plauen bittet um Hinweise, wer in den Wochen und Monaten vor dem Fund im o. g. Bereich Personen oder Fahrzeuge festgestellt hat, welche mit den Hanfpflanzen in Verbindung stehen könnten, Telefon 03741/140.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Illegale Hanfplantage entdeckt – Zeugen gesucht in Theuma 5
ADAC übernimmt ideelle Trägerschaft der Oldtimer-Messe Motorworld Classics in Berlin

ADAC übernimmt ideelle Trägerschaft der Oldtimer-Messe Motorworld Classics in Berlin

Vergünstigter Eintritt für ADAC-Mitglieder

Die Motorworld Classics Berlin in der Messe Berlin zählt seit 2015 zu den neuen Höhepunkten der deutschen Oldtimerevents. Schon jetzt, kurz vor ihrem zweiten Start am 6. Oktober 2016, avanciert sie zu einem beliebten Treffpunkt der europäischen Young- und Oldtimerszene. Der ADAC übernimmt ab 2016 die ideelle Trägerschaft der Messe und kann seinen Mitgliedern daher besondere Vergünstigungen anbieten.

“Die Motorworld Classics ist im vergangenen Jahr mit einem überzeugenden Konzept gestartet und passt hervorragend zur ADAC Klassik, daher haben wir gerne die ideelle Trägerschaft für die Messe übernommen”, sagt ADAC-Klassik-Referent Prof. Dr. Mario Theissen. “Im Rahmen der Motorworld Classics freuen wir uns mit dem Start der neuen ADAC Youngtimer Tour in und um Berlin am Wochenende zudem auf ein ganz besonderes Highlight.”

Ermäßigte Eintrittskarten für Mitglieder können für 12 statt 15 Euro im Vorverkauf in den Geschäftsstellen des ADAC Berlin-Brandenburg erworben werden. An den Tageskassen ist der Rabatt in Verbindung mit einem Rabattcoupon und der Mitgliedskarte erhältlich. Der Rabattcoupon steht online über das ADAC Vorteilsprogramm unter www.adac.de/vorteile zum Ausdrucken zur Verfügung. Mitglieder der ADAC-Korporativclubs zahlen einen vergünstigten Eintrittspreis in Höhe von 10 Euro für die Tageskarte.

Während der Messe, die vom Donnerstag von 15 bis 19 Uhr, am Freitag und Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet ist, bietet der ADAC Informationen aller Art für Old- und Youngtimer-Freunde. Auf dem Gelände unter dem Berliner Funkturm sind am ADAC Stand Nummer 15 in Halle 20 nicht nur Mitglieder herzlich willkommen. Der dort ausgestellte historische ADAC Straßenwacht-Käfer ist nur schwer zu verfehlen. Als Motorradexponat findet sich gleich daneben eine seltene Condor Courfaivre aus dem Baujahr 1930.

Zur zweiten Motorworld Classics Berlin erwarten die Veranstalter mehr als 20.000 Besucher. Erstmals findet im Rahmen der Messe die ADAC Youngtimer Tour statt. Die neue Tour für 20 bis 40 Jahre Klassiker startet vom Messegelände unter dem Funkturm in Berlin aus am Freitag und Samstag zu Touren in und um Berlin.

Weitere Informationen zum ADAC Vorteilsprogramm unter www.adac.de/vorteile, zur ADAC Youngtimer Tour 2016 unter www.adac.de/youngtimer und zur Messe unter www.motorworld-classics.de.

Diese Presseinformation finden Sie mit Fotos online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch auf twitter.com/adac.

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

ADAC übernimmt ideelle Trägerschaft der Oldtimer-Messe Motorworld Classics in Berlin 7
Aue – Am Tatort zurückgelassene Schuhe führten zu mutmaßlichem Einbrecher

Aue – Am Tatort zurückgelassene Schuhe führten zu mutmaßlichem Einbrecher

(Gö) Bei einer Verkehrskontrolle am 10. Juni 2016 in der Nähe von Pirna hatten Bundespolizisten den richtigen „Riecher“. Kontrolliert wurde ein Kleintransporter Renault, der, wie sich herausstellte, in der Nacht vom 6. Juni 2016 zum 7. Juni 2016 in Aue gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 320 vom 8. Juni 2016). Zudem hatte der Fahrer (40) keine Fahrerlaubnis. Der 40-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter erließ in der Folge Haftbefehl.

Die Polizei in Aue führte die Ermittlungen in der Sache. Bei dem Einbruch im Juni in der Lößnitzer Straße in Aue waren neben dem Kleintransporter auch Bargeld und Bekleidungsgegenstände, unter anderem Turnschuhe, abhanden gekommen. Im Gegenzug hatte der Täter offenbar seine alten Schuhe am Tatort zurückgelassen. In den Schuhen fand man bei der Spurensicherung DNA – wie sich herausstellte die des 40-Jährigen. Zudem wurde der Mann durch Zeugen bereits im Vorfeld am Tatort gesehen. Vermutlich hatte er das Gelände ausbaldowert.

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen fanden die Kriminalisten weiterhin heraus, dass der Kleintransporter einen Tag nach dem Diebstahl in Bernsdorf (Landkreis Bautzen) betankt wurde. Die Rechnung in Höhe von knapp 90 Euro bezahlte der Fahrer, bei dem es sich mutmaßlich um den 40-Jährigen handelte, nicht. Laut Kilometeranzeige im Renault wurden mit dem Fahrzeug fast 2 000 Kilometer zurückgelegt.

Anhand von Bildern einer Überwachungskamera konnte auch ermittelt werden, dass der Mann nicht nur mit dem Kleintransporter ohne Fahrerlaubnis fuhr, sondern offenbar bereits im Mai 2016 auch mit einem in Obergurig (Landkreis Bautzen) gestohlenen Peugeot 106 unterwegs gewesen ist. Wie Ermittler weiterhin aufklären konnten, steht der Mann im Verdacht, mit dem gestohlenen Peugeot im Mai in Amtsberg/OT Dittersdorf auf Zeugen zugefahren zu sein, die ihn offenbar überraschten, als er in abgestellte Fahrzeuge hineingeschaut hatte (siehe Medieninformation Nr. 280 vom 19. Mai 2016).

Gegen den überörtlich agierenden Täter wurde seitens der Auer Polizei wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall, des Betrugs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Beleidigung ermittelt. Bei seiner Festnahme im Juni 2016 hatte er zwei Bundespolizisten beschimpft. Zu den Taten hat sich der 40-Jährige bislang nicht geäußert. Die Akten wurden inzwischen der Staatsanwaltschaft Chemnitz übergeben.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Aue – Am Tatort zurückgelassene Schuhe führten zu mutmaßlichem Einbrecher 9