Gefährliche Körperverletzung Zwickau

Gefährliche Körperverletzung Zwickau

Zwickau – (am) In einem Lokal an der Reichenbacher Straße kam es am Mittwoch, gegen 23 Uhr zu einer erst verbalen und später körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 51-jährigen Besuchern, die sich später auch vor der Gaststätte fortsetzte. Hierbei ging schließlich der Tatverdächtige mit einem Messer auf den Geschädigten los und verletzte ihn am Hals. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert. Der Geschädigte musste in ein Krankenhaus gebracht werden, der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen (Atemalkoholwert: 1,6 Promille). Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Gefährliche Körperverletzung Zwickau 1
Audi A4 gestohlen in Glauchau

Audi A4 gestohlen in Glauchau

Glauchau – (am) Aus einer Tiefgarage Am Südhang stahlen Unbekannte in der Zeit von Dienstag, 22:30 Uhr bis Mittwoch, 10:45 Uhr einen silberfarbenen Audi A4 (amtliches Kennzeichen: HOT-RW 79). Das Fahrzeug (Baujahr 2008) hat einen Wert von ca. 10.000 Euro.Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Audi A4 gestohlen in Glauchau 3
Taura – Seniorinnen fielen nicht auf angebliche Cousine und Nichte rein

Taura – Seniorinnen fielen nicht auf angebliche Cousine und Nichte rein

(Ry) Gleich zwei Fälle von sogenannten Enkeltricks wurden der Polizei am gestrigen Mittwoch zur Anzeige gebracht. Am Dienstag, gegen 12.10 Uhr, hatte das Telefon bei einer Seniorin geklingelt. Am anderen Ende der Leitung meldete sich die angebliche Cousine, welche am Amtsgericht Chemnitz sitzen würde und dringend 12.000 Euro für einen Immobilienkauf benötige. Offenbar hatte die Anruferin dabei versucht, an die Kontoverbindung der Seniorin zu kommen. Zu einer Geldübergabe oder einer Überweisung kam es nicht. Die Seniorin wendete sich wegen der ominösen Cousine an ihre Familie, die wiederum die Polizei informierte.Ganz ähnlich verlief ein Telefonat am gleichen Tag, etwa 20 Minuten später, bei einer ebenfalls in Taura wohnhaften Seniorin. Es meldete sich die angebliche Nichte, die unter gleichem Vorwand um Geld bat. Die Seniorin hatte Zweifel und legte den Hörer auf. In beiden Fällen soll es sich um eine Hochdeutsch sprechende Frau gehandelt haben, welche bei den älteren Frauen angerufen hat.Die Polizei rät bei Anrufen von etwaigen Verwandten, insbesondere wenn Geldforderungen gestellt werden, misstrauisch zu sein. Am Telefon sollten keineKonto- oder personenbezogene Daten übermittelt werden. Vor allem sollten in diesem Zusammenhang keine Überweisungen oder Übergaben von Bargeld erfolgen. Es ist zudem ratsam, die Verwandtschaft und die Polizei umgehend über solche Anrufe zu informieren.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Taura – Seniorinnen fielen nicht auf angebliche Cousine und Nichte rein 5
Wichtiges DTM-Wochenende für Audi in Ungarn

Wichtiges DTM-Wochenende für Audi in Ungarn

Kampf um DTM-Titel geht in die entscheidende Phase

Audi mit Chancen in allen drei Meisterschaften

Youngster Nico Müller hält DTM-Streckenrekord auf dem Hungaroring

Vom 23. bis 25. September gastiert die DTM in Ungarn. Für Audi Sport ist das Wochenende auf dem Hungaroring bei Budapest überaus wichtig: Der Titelkampf in der DTM spitzt sich vor den letzten vier Saisonrennen weiter zu.

Audi Sport ist mit dem Ziel in die Saison 2016 gestartet, in allen drei Meisterschaften den Titel zu holen. Vier Rennen vor Schluss sind beim Ungarn-Gastspiel die Titelchancen in allen drei Wertungen weiter intakt. Audi-Pilot Edoardo Mortara ist als Zweiter der Fahrerwertung mit einem Rückstand von 33 bei 100 noch zu vergebenden Punkten der schärfste Verfolger von Tabellenführer Marco Wittmann (BMW). In der Herstellerwertung liegt Audi 35 Punkte vor Mercedes-Benz und 57 Punkte hinter BMW auf Rang zwei. In der Teamwertung hat das Audi Sport Team Abt Sportsline (Edoardo Mortara/Mattias Ekström) lediglich neun Punkte Rückstand auf das BMW Team RMG (Marco Wittmann/Timo Glock).

„Es ist klar, dass wir am Budapest-Wochenende mehr Punkte als die Konkurrenz erreichen müssen, um uns in eine gute Ausgangsposition für die finale Attacke in Hockenheim zu bringen“, sagt Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport. „Deshalb hatten wir vor Budapest einige Hausaufgaben zu erledigen. In erster Linie wollen wir unsere Qualifying-Performance verbessern und unsere Autos  in der Startaufstellung weiter nach vorne bringen. Das wird auf dem Hungaroring besonders schwierig, weil wir uns dort genau damit bereits 2014 schwergetan haben. Allerdings war die Renn-Performance 2014 mit sechs Autos in den Punkten anschließend sehr vielversprechend. Darauf und auf das starke Sonntagsrennen am Nürburgring können wir aufbauen.“

Mit 4,381 Kilometern ist der kurvenreiche Hungaroring der zweitlängste Kurs im DTM-Kalender. Beim Auftritt der DTM in Ungarn im Jahr 2014 erlebten die Fans ein unterhaltsames Rennen, in dem Miguel Molina vom achten auf den zweiten Platz nach vorn fuhr und Edoardo Mortara nach harten Duellen mit den beiden BMW-Piloten Timo Glock und Bruno Spengler als Vierter nur knapp das Podium verpasste – und das von Startplatz zwölf.

„Vor zwei Jahren hatte ich im Training etwas mit dem Auto zu kämpfen“, erinnert sich Mortara. „Aber ich habe inzwischen viel mehr Vertrauen in das Auto und im Moment läuft es sehr gut. Wir benötigen ein weiteres gutes Wochenende, um den Rückstand auf Marco Wittmann zu reduzieren. Meine Titelchancen sind intakt und wir werden bis zuletzt kämpfen.“

Mortara erhält in der spannenden Schlussphase der Meisterschaft volle Unterstützung von der ganzen Audi-Mannschaft und in Budapest zudem von vielen Audi-Mitarbeitern. Das Audi-Werk in Győr befindet sich nur eineinhalb Autostunden von der Rennstrecke entfernt. Mit mehr als 11.000 Mitarbeitern ist Audi einer der größten Arbeitgeber der Region.

Nach 1988 und 2014 ist es der dritte Auftritt der DTM in Ungarn, einem Land mit großer Motorsport-Begeisterung. Schon am Donnerstag ist ein Korso mit den DTM-Safety-Cars und DTM-Rennwagen durch die Innenstadt von Budapest geplant. Am Freitag um 17 Uhr steht das erste Freie Training auf dem Programm. Das erste der beiden DTM-Rennen startet am Samstag um 14.55 Uhr, das zweite am Sonntag um 15.10 Uhr.

Die ARD überträgt am Samstag ab 14.30 Uhr und am Sonntag ab 15 Uhr im „Ersten“ live aus Ungarn. Der Kampf um die besten Startplätze ist am Samstag ab 12.30 Uhr und am Sonntag ab 12.45 Uhr auf dem ARD-Sender ONE (vormals EinsFestival) zu sehen. Unter www.audi-motorsport.com gibt es von beiden Rennen Live-Onboard-Aufnahmen, unter www.dtm.com/live Livestreams aus verschiedenen Perspektiven.

Mit von der Partie ist auf dem Hungaroring erneut der Audi Sport TT Cup, der einen besonderen Bezug zu Ungarn hat: Neben der Audi A3 Limousine und dem Audi A3 Cabriolet fahren das Audi TT Coupé und der Audi TT Roadster in Győr vom Band. Auch der TFSI-Motor des Audi TT cup stammt aus Győr.

Quelle: Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Wichtiges DTM-Wochenende für Audi in Ungarn 7
Diebstähle in Chemnitz

Diebstähle in Chemnitz

Chemnitz OT Stelzendorf – Polizei sucht mutmaßlichen Dieb

(Ry) Am 11. Juni 2016, gegen 12 Uhr, betrat ein unbekannter Mann einen Einkaufsmarkt in der Stollberger Straße. Innerhalb des Verkaufsraumes ließ er einen Türgong sowie ein Funkthermometer im Gesamtwert von zirka 50 Euro in den Taschen seiner Kleidung verschwinden. Als der Unbekannte den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierte, sprach ihn ein Mitarbeiter (57) des Marktes an. Der mutmaßliche Ladendieb versuchte daraufhin wegzulaufen, was der 57-Jährige zunächst unterbinden konnte.Der Unbekannte riss sich los, stieß den Mitarbeiter des Marktes zu Boden und verließ den Tatort. Im Nachgang wurde bekannt, dass das Opfer bei dem Angriff schwer verletzt wurde. Ermittelt wird seither wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls.Nach erfolgtem Beschluss des Amtsgerichts Chemnitz fahndet die Polizei jetzt mit Bildern der Überwachungskamera des Einkaufsmarktes nach dem mutmaßlichen Täter. Er soll etwa 30 Jahre alt, zirka 1,90 Meter groß und schlank sein. Der Deutsch sprechende Gesuchte hatte kurze, dunkelblonde Haare und trug am Tattag ein cremefarbenes Langarmshirt sowie eine dunkelblaue Cargohose mit aufgesetzten Taschen. Auffällig war zudem sein gepflegtes Äußeres.Hinweise zum unbekannten Täter und/oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort nimmt die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808 entgegen.

Diese Bitte um Veröffentlichung bezieht sich aus Gründen der  Verhältnismäßigkeit ausschließlich auf Printerzeugnisse im Großraum Chemnitz und regionale Rundfunksendungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Veröffentlichung im Internet, einschließlich sozialer Netzwerke (z. B. Facebook) bzw. auf programmbegleitenden Internetseiten von Rundfunksendungen, nicht zulässig ist.

OT Kaßberg – Zeugen zu Raub gesucht

(Gö) In der Erich-Mühsam-Straße war am Mittwochabend (21. September 2016), gegen 20.30 Uhr, eine 29-jährige Frau in Richtung Limbacher Straße unterwegs, als plötzlich ein Unbekannter von hinten an ihrer Handtasche zog. Aus einer Hofzufahrt sollen daraufhin drei weitere Männer, die an ihrer Bekleidung zogen und sie bedrängten, gekommen sein. Die 29-Jährige konnte sich losreißen und flüchten. Später stellte sie fest, dass aus ihrer Handtasche die Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten dunkle Haut haben. Der Täter, der an der Handtasche gezogen hatte, soll mit ca. 1,80 Meter größer als die drei anderen sein und hatte etwa schulterlange, zum Zopf gebundene Haare. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeans und einem dunklen Pullover mit Kapuze.Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zur Identität bzw. zum Aufenthaltsort der unbekannten Täter machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 entgegen.

Stadtzentrum – Mit gestohlenem Zweirad unterwegs

(Gö) In der Minna-Simon-Straße kontrollierte eine Polizeistreife am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr, einen Radfahrer (23). Bei der Überprüfung seines Mountainbikes „Focus“ stellte sich heraus, dass es zur Fahndung ausgeschrieben war. Es war einen Tag zuvor am Theaterplatz gestohlen worden. Das Fahrrad im Wert von ca. 400 Euro stellten die Beamten sicher. Der 23-Jährige wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ob er etwas mit dem Diebstahl zu tun hatte, müssen nun die Ermittlungen zeigen.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Diebstähle in Chemnitz 9