Einbrecher unterwegs in Plauen, Crimmitschau und Fraureuth

Einbrecher unterwegs in Plauen, Crimmitschau und Fraureuth

Kellereinbruch – Werkzeug für 5.000 Euro entwendet

Plauen – (ak) Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Jößnitzer Straße entwendeten Unbekannte diverses Werkzeug im Wert von 5.000 Euro. Es handelt sich um zwei Werkzeugkoffer, zwei Winkelschleifer, zwei Bohrmaschinen, eine Stichsäge, einen Bohrhammer sowie einen Satz Steckschlüssel. Die Tatzeit liegt zwischen dem 10.September und Freitagnachmittag. Hinweise nimmt die Polizei entgegen, Telefon 03741/140.

Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht

Plauen – (ak) Unbekannte stiegen über den Balkon in eine Wohnung an der Rähnisstraße ein. Danach durchsuchten sie die Schränke und entwendeten einen DVD-Player. Die Tat geschah zwischen dem 11. September und Freitagnachmittag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise unter Telefon 0375/428 44 80.

Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Crimmitschau – (ak) Am Samstag versuchte ein Unbekannter kurz nach Mitternacht in eine Firma am Gewerbering einzubrechen. Er hebelte eine Jalousie auf und schlug danach eine Fensterscheibe ein. Dabei löste die Alarmanlage aus. Das laute Schrillen vertrieb den Einbrecher. Er hinterließ einen Sachschaden von 1.200 Euro.

Einbruch in Scheune

Fraureuth – (ak) Unbekannte brachen in eine Scheune an der Greizer Straße ein und entwendeten einen Benzinrasenmährer sowie einen Damen- und Herrentrekkingrad im Gesamtwert von 1.000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag, 21 Uhr bis Freitag, 13 Uhr.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Einbrecher unterwegs in Plauen, Crimmitschau und Fraureuth 1
Betrunken Unfall verursacht in Zwickau

Betrunken Unfall verursacht in Zwickau

Zwickau – (ak) Eine betrunkene Pkw-Fahrerin verursachte am Samstagmorgen einen Unfall. Die 24-Jährige befuhr mit ihrem Ford Fiesta die Werdauer Straße stadteinwärts und bog auf die Humboldtstraße ab. Hier stieß sie mit dem Corsa eines 26-Jährigen zusammen. Ein am Unfallort durchgeführter Alkoholtest ergab 1,2 Promille. Der Gesamtschaden beträgt 8.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Betrunken Unfall verursacht in Zwickau 3
Diebe in Aktion in Leipzig

Diebe in Aktion in Leipzig

Fall 1:

Ort: Leipzig-Reudnitz, Dresdner StraßeZeit: 15.09.2016, gegen 10:15 Uhr

Ein Ladendetektiv (35) eines Supermarktes beobachtete gestern Vormittag einen Mann, der die Etiketten von sechs Flaschen Hochprozentigem entfernte und damit zur Süßwarenabteilung ging. Dort traf er sich mit einer Frau, offenbar einer Landsmännin, und verstaute die Flaschen in ihrer mitgebrachten Handtasche. Danach passierten beide, ohne zu bezahlen, die Kassenzone. Daraufhin wurden sie vom Detektiv angesprochen. Es kam sofort zum Handgemenge zwischen der Ladendiebin und dem Mitarbeiter. Bei der Rangelei erlitt der 35-Jährige eine Bisswunde am rechten Unterarm. Der Komplize konnte flüchten, die Frau, eine 26-jährige Rumänin, wurde vorläufig festgenommen. Während der Vernehmung bestritt sie, den Ladendetektiv gebissen zu haben. Sie hat sich wegen räuberischen Diebstahls zu verantworten. Zum Motiv des Diebstahls befragt, gab sie an, den Schnaps ihrem Mann mit nach Rumänien nehmen zu wollen. Die sechs Flaschen im Wert von 108 Euro wurden sichergestellt. (Hö)

Fall 2:

Ort: Leipzig-Zentrum, NeumarktZeit: 15.09.2016, gegen 15:45 Uhr

Nachmittags betraten drei Männer mit unlauteren Absichten ein Warenhaus. Dort suchten sie die Parfümabteilung auf, griffen in den Warenträger eines hochwertigen Parfümherstellers und steckten viele Flaschen der Duftwässerchen in eine mitgebrachte Tüte. Danach wollte das Trio aus dem Geschäft flüchten, doch ein Detektiv (29) konnte einen Jugendlichen daran hindern, während den Komplizen mit dem Diebesgut im Wert von 1.774 Euro jedoch die Flucht gelang. Der Mitarbeiter verständigte sofort die Polizei. Die Beamten nahmen den 15-Jährigen vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung fanden sie in dessen Hosentasche ein Pfefferspray und ein Einhandmesser. Beides wurde sichergestellt. Während der polizeilichen Vernehmung gab der Jugendliche an, kurz vor der Tat von den zwei Männern angesprochen und gefragt worden zu sein, ob er sich etwas Geld verdienen wolle. Und das wollte er und ging so auf die Forderungen der Unbekannten ein, die Parfümflaschen der bestimmten Marke zu stehlen. Der 15-Jährige wurde im Anschluss seiner Mutter übergeben. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Fall 3:

Ort: Leipzig-Zentrum, BrühlZeit: 15.09.2016, gegen 20:00 Uhr

Zwei Männer betraten abends ein Geschäft und stahlen gemeinsam eine Flasche Schnaps im Wert von 16 Euro. Sicherheitspersonal war auf beide aufmerksam geworden; zwei Detektive sprachen sie an und wollten sie festhalten. Sofort reagierte das Duo (Libyer; 29, 31) äußerst aggressiv. Der Jüngere widersetzte sich den Maßnahmen, schlug und trat nach dem Wachpersonal. Er wurde noch vor dem Eintreffen von Polizeibeamten fixiert. Diese nahmen die Ladendiebe vorläufig fest. Beide haben sich wegen räuberischen Diebstahls zu verantworten. (Hö)

Einbruch ins Vereinshaus

Ort: Leipzig; OT Engelsdorf, Hans-Weigel-StraßeZeit: 14.09.2016, 22:30 Uhr – 15.09.2016, 07:30 Uhr

In der Nacht auf den Donnerstag stieg ein Langfinger durch das Fenster eines Vereinsheims ein, um in den Räumen nach Wertsachen zu suchen. Dazu brach der Dieb mehrere Türen, unter anderem auch zur Gaststätte des Sportvereins, auf und machte sich schließlich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen. Diesen versuchte er aufzuhebeln, doch das gelang ihm nicht. Als der Platzwart am nächsten Morgen das Malheur genauer in Augenschein nahm, wurde der Umfang des Einbruches erst richtig offenbar. Der Dieb hatte die Kegelbahn, Küche, das Büro des Präsidenten, der Volleyballer und den Vorratskeller durchsucht und zum Teil erbarmungslos verwüstet. Was genau der Langfinger mitnehmen konnte, war zum Zeitpunkt der Anzeige noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt jedenfalls wegen Einbruch. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

  

Diebe in Aktion in Leipzig 5
Zeitreise mit Genussgarantie –  ADAC Trentino Classic 2016 startet am Ufer des Gardasees

Zeitreise mit Genussgarantie – ADAC Trentino Classic 2016 startet am Ufer des Gardasees

  • Über hundert Fahrzeuge erkunden das Trentino
  • Klassiker präsentieren sich Zuschauern und Fans
  • Automobiler Hochgenuss zwischen Dolomitenfelsen und Dolce Vita

München. Traumautos vor Traumkulisse – die ADAC Trentino Classic 2016 startet am 19. September mit über hundert historischen und klassischen Fahrzeugen in Riva del Garda zu einer Reise in die automobile Vergangenheit. Bis zum 23. September bildet dann die Region Trentino mit den majestätischen Gipfeln der Dolomiten und dem kristallklaren Wasser der zahlreichen Seen den faszinierenden Hintergrund für eine Oldtimer-Wanderung der besonderen Art: Kunst, Kultur und Gaumenfreuden stehen dabei ebenso im Focus wie das Erfahren der atemberaubenden Panoramastraßen. Stress und Hektik bleiben während der Tour buchstäblich auf der Strecke, Gasfuß und Stoppuhr haben Pause!

Das vielfältige Starterfeld ist eine Hommage an die großen Zeiten charakterstarker Automobile. Vom 1928er Bugatti bis zum Porsche 911 Turbo von 1985 spannt sich der PS-starke Bogen der teilnehmenden automobilen Klassiker. Ob mit 26 PS im Trabant P601a oder rund 300 PS in der offenen Corvette Sting Ray – alle Teilnehmer begeben sich mit Engagement und Zwischengas auf die Spur der Bergkönige von einst. Das Knistern der abkühlenden Motoren und der Widerhall kerniger Auspuffklänge treffen während der ADAC Trentino Classic auf schroffe Natur und idyllische Strecken mit engen Haarnadelkurven.

Mit dem Prolog um den DEKRA-Pokal in Richtung Lago di Ledro, dem “kleinen Bruder” des Gardasees, startet das oktanhaltige Wellnessprogramm am 19. September. Anschließend heißt es dann “Schaulaufen” in Riva del Garda: Hier rollt die PS-Karawane durch die normalerweise für Autos gesperrte Innenstadt und präsentiert sich den Bewohnern und Besuchern des mondänen See-Städtchens. Am zweiten Tag geht es Richtung Dolomiten. Die Piloten und Beifahrer der Technik-Oldies fahren ganz entspannt um den Motorworld Classics Berlin-Pokal, schalten dabei mental und motortechnisch einen Gang runter und genießen unter anderem Trento, die Hauptstadt der Region. Hier findet am folgenden Tag, dem 21. September, auch der “Concorso d’Eleganza” statt, bei dem die schönsten Fahrzeuge gewählt werden – Gelegenheit für Zuschauer und Fans, das rollende Museum der ADAC Trentino Klassik ganz nah zu bestaunen. Der Tag steht im Zeichen der Wertung für den AUTOSTADT-Pokal. Dolce Vita am Seeufer rundet das Fahrspaß-Event am 22. September ab. Die Teilnehmer fahren am letzten Tag der Veranstaltung um den AUTOZEITUNG Classic Cars-Pokal zu den Ufern des malerischen Idrosees.

Die ADAC Trentino Classic belebt auch 2016 bewusst die Tradition des Oldtimer-Wanderns wieder, die in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts den automobilen Fortschritt mit dem Entspannungsgedanken der klassischen Wanderung verband – Reisen statt Rasen. Ganz im Sinne dieser Philosophie kommen neben den Teilnehmern auch die Zuschauer auf ihre Kosten: Bei den zahlreichen Zwischenstopps der Teilnehmerfahrzeuge auf den Tagesetappen wird technisches Kulturgut hautnah erfahrbar. Die ADAC Trentino Classic wird so zum stilvollen Genuss-Event für Fahrer, Fans und Fahrzeuge.

Weitere Informationen zur ADAC Trentino Classic finden Sie unter: www.adac.de/trentinoclassic und www.facebook.com/ADACKlassik

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Zeitreise mit Genussgarantie - ADAC Trentino Classic 2016 startet am Ufer des Gardasees 7
Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt

Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt

Ort: Leipzig; OT Lößnig, Bornaische StraßeZeit: 15.09.2016, 22:30 Uhr

Schützend nahm eine 19-Jährige die junge blonde Frau an die Hand, die in der Straßenbahn der Linie 11 von mehreren Männern bedrängt worden war. Die Frau war zu später Stunde allein unterwegs und saß in einer der Sitzreihen, als ein Unbekannter sie wiederholt ansprach und neben ihr auf ihrer Sitzplatzkante Platz nahm. Er drängte sie mit der Masse seines Körpers gegen die Straßenbahnwand, legte seinen Arm um ihre Schultern und versuchte mit seinem Telefon ein Foto zu machen. Noch während dieses Versuches gesellte sich ein weiterer Mann hinzu und „schoss“ das Foto – von sich und den beiden. Doch damit war es noch nicht genug. Plötzlich zog der Fremde die Frau auf seinen Schoß und hielt sie fest. Ließ noch ein Foto machen. In diesem Moment wurde es der 19-Jährigen zu bunt, sie stand auf und ging zu der ungehobelten Gesellschaft. Sie fragte die Unbekannte, ob alles in Ordnung sei, die daraufhin den Strohhalm griff und um Hilfe bat. Daraufhin nahm die 19-Jährige die Frau an die Hand und stieg mit ihr an der nächsten Haltestelle aus. Diese wiederum stieg völlig aufgelöst in die nächste Straßenbahn ein und fuhr nach Hause.

Die 19-Jährige indes, rief die Polizei und beschrieb einen der Männer folgendermaßen: ca. 180 – 185 cm groß, schlank scheinbares Alter 22 – 27 Jahre war bekleidet mit einer beigefarbenen Lederjacke hatte den linken Arm unter der Jacke, so, als ob er verletzt sei trug eine Brille hatte Ketten um den Hals (eine schmale, eine dicke, eine längere, alle waren goldfarben), vermutlich Modeschmuck hatte einen Dreitagebart hatte kurzes, schwarzes Haar trug ein Basecap, dieses war unten rotDie Polizei ermittelt wegen Nötigung. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt 9