1. Fall

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, JonasstraßeZeit: 11.09.2016, 02:15 Uhr

Der 36-Jährige, der nach einer Nacht bei Spiel und Spaß sich in den Morgenstunden auf den Heimweg gemacht hatte und bereits vor seiner Haustür angekommen war, machte die unerfreuliche Bekanntschaft eines Unbekannten. Der hatte ihm auf die Schultern geklopft und unerwartet eine Zigarette angeboten. Doch bald sollte sich der Grund offenbaren. Nachdem er dankend abgelehnt und sich wieder umgedreht hatte, bemerkte er, wie ihm das Telefon aus der Tasche gezogen wurde. Es geschah alles so schnell, dass er gar nicht mehr reagieren und den Dieb festhalten konnte. Dieser machte sich schnellen Fußes auf und davon. Dem 36-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von ca. knapp 850 Euro. Den Dieb beschrieb er später bei der Polizei, wo er eine Anzeige wegen Diebstahl aufgab, folgendermaßen:

– 20 – 25 Jahre alt- 165 cm bis 170 cm groß- augenscheinlich türkischer Abstammung- trug Bart- trug ein T-Shirt (Farbe unbekannt) und eine lange Hose. (MB)

2. Fall

Ort: Leipzig; OT Südvorstadt, SchenkendorfstraßeZeit: 11.09.2016, 03:00 Uhr

Nicht besser erging es einem 21-Jährigen, der kurze Zeit später die Polizei rufen musste, da ihm Telefon und Portmonee gestohlen worden waren. Er erzählte, dass ihn der Unbekannte auf der Schenkendorfstraße anrempelte und schließlich in eine Plauderei verwickelte. Er selbst, der eigentlich von einem Event auf dem Nachhauseweg und etwas angeheitert war, ließ ihn gewähren. Erst als ein Fremder mit der Frage, ob noch all seine Sachen an der Stelle seien, wo er sie hinsteckte, bemerkte er das Verschwinden von Portmonee und Telefon. Der gesprächige Unbekannte war ebenso spurlos verschwunden. Daraufhin erstattete auch der 21-Jährige Anzeige wegen Diebstahl und beschrieb den mutmaßlichen Dieb folgendermaßen: arabischer Typ schwarze, kurze Haare kurzes T-Shirt kurze Hose. (MB)

3. Fall

Ort: Leipzig; OT Südvorstadt, Karl-Liebknecht-StraßeZeit: 11.09.2016, 05:45 Uhr

Ähnlich erging es einem 34-Jährigen, der ebenfalls dem Event frönte, und auf dem Nachhauseweg sein Telefon an einen unbekannten Dieb „verlor“. Der Langfinger hatte auch ihn (34) vor einer Bar auf der Karl-Liebknecht-Straße angesprochen und unter ausschweifendem Geplauder ein Stück des Weges begleitet. Dann umarmte der Unbekannte den Ahnungslosen zum Abschied und ging rasch seines Weges. Als dieser hinter der Ecke verschwunden war, wollte der 34-Jährige sein Telefon aus der Tasche ziehen, um seiner Liebsten zu erklären, dass er auf dem Nachhauseweg sei. Doch dieses war spurlos verschwunden. So bleib ihm nichts weiter übrig, als die Polizei zu informieren und Anzeige zu erstatten. Den Gesetzeshütern gegenüber beschrieb er den Dieb so: männlich südländisches Erscheinungsbild 20 – 25 Jahre schlank ca. 180 cm groß kurze, schwarze Haare helles T-Shirt helle kurze Hose. (MB)

4. Fall

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Süd, Wilhelm-Leuschner-PlatzZeit: 10.09.2016, gegen 04:45 Uhr

Überraschend erhielt der 49-Jährige von zwei Wachpolizisten Unterstützung, nachdem er von zwei Unbekannten belästigt und um sein Habe und Gut gebracht worden war. Der Herr hatte zwar bemerkt, dass die Unbekannten bei einer Umarmung sein Portmonee stahlen, konnte es aber nicht verhindern. Unter wiederholter Aufforderung dieses zurückzugeben, folgte er den Langfingern. Doch diese machten sich einen Spaß daraus, ihm lediglich das leere Portmonee zu überlassen – die 150 Euro behielten sie. Was die Langfinger nicht ahnten – sie wurden von einem der Wachpolizisten beobachtet, der durch die lauten Rufe auf das Geschehen aufmerksam geworden war.Dieser überlegte nun nicht lange, eilte mit einem Kollegen zu den dreien und hielt die beiden Langfinger (22, 22) fest. Als schließlich noch Unterstützung hinzu kam, wurden diese zur weiteren Klärung aufs nahegelegene Polizeirevier gebracht. Da stellte sich heraus, dass ein weiterer, erst kürzlich Bestohlener bereits Anzeige wegen Telefondiebstahl aufgab.Es kam, wie es kommen musste. Bei der Durchsuchung der Langfinger fanden sich bei einem ein dreistelliger Geldbetrag und in der Unterhose zwei Telefone an. Bei dem anderen ebenfalls ein dreistelliger Geldbetrag und ebenso ein Telefon. Die Telefone wurden sichergestellt. Eines davon übergaben die Gesetzeshüter dem rechtmäßigen Eigentümer, der bereits zur Anzeige im Revier erschienen war. Dann wurden die zwei Diebe in Polizeigewahrsam genommen und ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl in zwei Fällen eröffnet. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!