Ort: Leipzig; OT Grünau-Nord, Miltitzer WegZeit: 29.08.2016, 15:24 Uhr

Für helle Aufregung sorgte gestern Nachmittag ein 40-Jähriger, der an einer Schule mehrere 12- und 13-jährige Mädchen mit einer Pistole bedrohte, so die Mutter (33) einer der Schülerinnen. Diese waren völlig erschrocken zu der 33-Jährigen nach Hause gerannt und hatten ihr den unglaublichen Vorfall erzählt. Daraufhin rief die Frau die Polizei und erwähnte, dass die Mädchen den „Spitzbuben“ folgendermaßen beschrieben hätten:

– kurze Haare, fast Glatze- gebräunte Hautfarbe,- auffallend rotes T-Shirt.

Außerdem erzählten die Mädchen weiter, dass der Mann Blickkontakt zu ihnen gesucht und anschließend den Schlitten der Pistole zurückgezogen hätte. Die Waffe richtete er dabei zwar nicht auf sie, dennoch hatten sie riesige Angst und seien weggerannt. Mit diesen Informationen suchten weitere Polizisten die Umgebung der Schule ab und trafen tatsächlich auf einen der Beschreibung ähnlich sehenden Mann. Sie wollten ihn kontrollieren und insbesondere in seinem Rucksack nach der erwähnten Waffe schauen. Als er das bemerkte, rannte er davon. Doch konnte er Am kleinen Feld gestellt werden. Sein Rucksack war verschwunden. Den hatte seine Begleiterin, die mit einem Fahrrad unterwegs war, mitgenommen.

Daraufhin fuhren die Polizisten zur Wohnung der Frau (42). Diese erwartete sie bereits und übergab reumütig den Rucksack samt Inhalt. Dann erklärte sie, dass sie auf dem Nachhauseweg dem Bekannten an der Schule begegnet und mit ihm Richtung Am kleinen Feld gefahren sei. Als sie dort von Polizisten aufgefordert worden waren, anzuhalten, hielten sie an. Doch als die Polizisten in den Rucksack schauen wollten rannte ihr Bekannter davon, die Gesetzeshüter hinterher. Erst wusste sie nicht, was sie machen solle, so die 42-Jährige. Doch dann habe sie den Rucksack genommen und sei nach Hause gegangen. Die Polizisten nahmen den Rucksack mit, beschlagnahmten die Schreckschusswaffe und das leer Magazin. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!