Nach sechs Jahren Pause kehrt das Red Bull Air Race mit seiner packenden Hochgeschwindigkeits-Action nur wenige Meter über dem Boden am 3./4. September zurück auf den EuroSpeedway Lausitz – und in diesem Jahr führt das WM-Ranking ein Lokalmatador an.

Lausitz (Deutschland) – Sechs lange Jahre mussten die deutschen Motorsportfans warten: Am 3./4. September 2016 kehrt das Red Bull Air Race nun erstmals seit dem Debüt 2010 zurück auf den EuroSpeedway Lausitz (ehemals Lausitzring) in Deutschland. Das Rennen ist das große Heimspiel für den Deutschen Matthias Dolderer, der das WM-Ranking derzeit anführt.

Insgesamt 13 Elitepiloten der Master Class werden Dolderer, der drei Rennen vor Saisonende eindrucksvoll mit über 18 Punkten Vorsprung führt, in der Lausitz jagen. Trotz des komfortablen Polsters kann sich der Tannheimer längst noch nicht zurücklehnen, ist sein härtester Konkurrent doch kein anderer als der Weltmeister von 2008, Hannes Arch. Der Österreicher gewann 2010 das Rennen in der Lausitz, während Dolderer, für den es damals erst die zweite Saison war, Siebter wurde. Dritter im WM-Ranking ist aktuell der Vize-Weltmeister Matt Hall. Der Australier hat mit seiner Podiumsplatzierung im Juli in Budapest und seinem Sieg in Ascot in Großbritannien Mitte August wieder zurück zu alter Stärke gefunden.

Für einen weiteren deutschen Piloten, Florian Berger, ist es das erste Rennen auf dem EuroSpeedway Lausitz. Er ist einer der vielversprechendsten Piloten, die in der Challenger Class des Red Bull Air Race ihre Fähigkeiten schulen. In diesem Jahr konnte Berger in jedem Rennen eine Podiumsplatzierung erzielen und im April im österreichischen Spielberg sogar den ersten Sieg seiner Karriere feiern.

Der EuroSpeedway Lausitz ist Austragungsstätte der DTM (Deutsche Tourenwagen-Masters) sowie der Superbike Weltmeisterschaft und mit seinem tri-ovalen Layout einzigartig in Europa. Ganz im Gegensatz zur USA, wo das Layout im Motorsport, z.B. IndyCar oder NASCAR, weit verbreitet ist. Das macht den Stop in der Lausitz zu einem ganz besonderen für die Fans des Red Bull Air Race, und es ist aufgrund des Layouts ein Fingerzeig in Richtung der letzten beiden Austragungsorte der Saison 2016 – den Rennen auf dem legendären IndyCar Track „Indianapolis Speedway“ und dem NASCAR Hotspot „Las Vegas Motor Speedway“.

Tickets für alle noch ausstehenden Stops des Red Bull Air Race sind ab sofort verfügbar – inklusive der Rückkehr zum EuroSpeedway Lausitz am 3./4. September, wo die Piloten mit ihren Rennflugzeugen direkt vor den Zuschauertribünen durch die Air Gates rasen. Weitere Informationen zu den Tickets sowie aktuelle News: www.rebullairrace.com. Redaktioneller Inhalt ist zu finden unter www.redbullairracenewsroom.com.

Quelle: Red Bull Air Race

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!