Chemnitz

OT Kaßberg – Beim Spazierengehen überfallen/Zeugen gesucht

(Ry) Am Samstag (27. August 2016), gegen 17.30 Uhr, lief ein 45-Jähriger die Leonhardtstraße in Richtung der Beyerstraße entlang. Auf Höhe des Lidl-Marktes sei der 45-Jährige unvermittelt von einer unbekannten Person angegriffen, geschlagen und getreten worden. Der Täter habe vom Opfer zudem die Herausgabe des Handys gefordert. Der 45-Jährige konnte sich schließlich losreißen. Auf Höhe der Beyerstraße stoppte er einen Linienbus, woraufhin der Busfahrer ihn einsteigen ließ. Während der Täter in unbekannte Richtung mit einem rot-schwarzen Fahrrad (Mountainbike) flüchtete, kam der 45-Jährige verletzt in ein Krankenhaus.Den männlichen Täter beschrieb das Opfer als schlank und etwa 1,70 Meter groß. Er soll kurze, dunkelblonde Haare haben und war mit einer hellblauen, dreiviertellangen Jeanshose sowie einem grau-weißen T-Shirt bekleidet.In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Wer hat die beschriebene Tat beobachtet und kann Angaben zum Täter machen? Wem ist der beschriebene Täter bekannt und wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Gesucht wird zudem ein Pärchen (beide etwa 50 bis 60 Jahre alt), das nahe des Tatortes in einen dunklen Pkw Volvo mit Chemnitzer Nummernschild gestiegen sein soll und möglicherweise die Geschehnisse am Einkaufsmarkt beobachtet haben könnte. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizeidirektion Chemnitz zu wenden.

Stadtzentrum – Tatverdächtiger nach Geldbörsendiebstahl gestellt

(Ki) Ein 34-jähriger mutmaßlicher Dieb griff sich am Samstagmorgen, gegen 8.40 Uhr, eine Geldbörse in einem an der Hartmannstraße abgestellten Wohnmobil. Die Bewohner, die anwesend waren, hatten die Tür offen stehen gelassen.Ein Bewohner (48) bemerkte den Dieb und verfolgte ihn zu Fuß, seine Frau fuhr mit dem Rad hinterher. Unterwegs warf der Flüchtende seine Beute weg, wohl in der Hoffnung, dass sein Verfolger dann aufgibt. Doch dem war nicht so. Dieser machte auf sich durch lautes Rufen aufmerksam. Wohl aus diesem Grund wurde er vom Tatverdächtigen mit einer Glasflasche bedroht. In Höhe der Brückenstraße haben Wachmänner den Flüchtenden festgehalten und anschließend der Polizei übergeben. Aus dem Portmonee, das wiedergefunden wurde, fehlt etwas Kleingeld, was offenbar beim Wegwerfen verloren ging.

Stadtzentrum – Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl gestellt

(Ki) Eine Flasche Wein wollte ein 21-jähriger Mann am Freitagabend, gegen Mitternacht, in einem Imbiss in der Brückenstraße mitnehmen ohne sie zu bezahlen. Der Wirt (31) sah das und griff ein. Daraufhin wehrte sich der mutmaßliche Dieb. Polizisten, die in der Nähe waren, griffen ein. Im Zuge der ersten Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass der 21-Jährige eine halbe Stunde zuvor schon mal da war und dabei mehrere Flaschen Bier gestohlen haben soll. Der Tatverdächtige, der 2,42 Promille intus hatte, wurde in Gewahrsam genommen und nach dem Ausnüchtern am Samstagmittag entlassen.

Stadtzentrum – Schlägereien in der Brückenstraße/Zwei Polizeibeamte durch Tatverdächtige verletzt

(Ki) Am Samstag, gegen 0.30 Uhr, war es in der Brückenstraße zu einer Schlägerei zwischen mehreren Männern gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war aus bisher nicht bekanntem Grund eine Männergruppe in der Nähe des Karl-Marx-Monumentes auf eine andere Männergruppe los gegangen. Umher stehende Leute wollten schlichten und gerieten ebenfalls in die Auseinandersetzung. Ein Polizist wurde beim Einschreiten verletzt.Vier Männer (25, 27, 28, 34) wurden mit aufs Revier genommen. Derzeit wird gegen drei (25, 27, 28) von ihnen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.Wer hat im Zusammenhang mit dieser Auseinandersetzung etwas gesehen? Wer kann Hinweise zum Grund der Auseinandersetzung und zu Tatbeteiligten geben? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz unter 0371 387-495808.Kurz vor 23.30 Uhr war es bereits zu einer Auseinandersetzung in der Brückenstraße, vor dem Karl-Marx-Monument, gekommen. Eine Polizeibeamtin, die im Einsatz war, sah, wie ein Mann (18) einen anderen (ebenfalls 18) körperlich angriff und schritt ein. Dabei wurde die Polizistin ebenfalls von dem 18-Jährigen angegriffen und ins Gesicht geschlagen, bevor der Tatverdächtige flüchtete. Andere Politzisten konnten den mutmaßlichen Schläger kurz darauf stellen. Er soll bereits zuvor einen 21-Jährigen körperlich angegriffen und verletzt haben.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!