(Ry) Am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, kontrollierte die Polizei am Busbahnhof an der Geyersdorfer Straße eine Frau (33) und einen Mann (34), die aus einem Omnibus ausstiegen und im Verdacht standen, Betäubungsmittel illegal eingeführt zu haben. Zuvor hatten sich beide in Tschechien aufgehalten und waren über Johanngeorgenstadt nach Deutschland eingereist. An der Kontrolle waren auch Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Chemnitz beteiligt. Auf dem Annaberger Polizeirevier bestätigte sich der Verdacht der Beamten.Die 33-Jährige übergab ein Cliptütchen, in dem sich gut13 Gramm Crystal befanden. Sie und der 34-Jährige, der im Verdacht steht das Crystal in Tschechien erworben zu haben, wurden vorläufig festgenommen. Während die Tatverdächtige die Dienststelle später nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen verlassen durfte, wurde der 34-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den einschlägig vorbestraften Mann Haftbefehl. Er befindet sich nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!