Bad Elster/CVG. Alle reden vom Medaillenspiegel, wo bleibt da der Spirit des olympischen Gedankens? Bad Elster widmet sich bei der Darbietung von Aufenthaltsgründen immer dem Spiegel der Kultur, als Projektionsfläche erlebnisreicher Entdeckungen. Unsere Treppchen haben den roten Teppich! Hier daher unsere „Kulturtreppchen“ für die Woche vom 23. bis 28. August:

Am Dienstag, den 23. August präsentiert die renommierte Schauspielerin Cora Chilcott um 19.30 Uhr im Programm »Erlkönigs Tochter« einen Sommerabend mit sagenhaften Balladen & schaurigen Liedern der Weimarer Klassik im Königlichen Kurhaus Bad Elster.

Die renommierte Schauspielerin Cora Chilcott präsentiert an diesem literarisch-musikalischen Abend berühmte Balladen von Friedrich von Schiller, Johann Wolfgang von Goethe, Johann Gottfried Herder und Gottfried August Bürger sowie Vertonungen von Franz Schubert. Freuen Sie sich auf kleine Dramen und Tragödien, Sagen, Parabeln und Geschichten in gespielter und gesungener Form. Wer kennt sie nicht, Schillers Ballade »Die Bürgschaft«: Da tut sich mit wenigen Verszeilen ein spannendes Drama auf, eine schreckliche Tragödie, eine mitreißende Kriminalgeschichte, kunstvoll sprachlich verdichtet aber nie langweilig! Sie zählt zur Gattung der deutschen Kunstballade, die in der deutschen Literatur fast 150 Jahre hinweg zu Hause war. Goethes einzigartige Balladen »Der Fischer« und »Der Erlkönig« sind hingegen naturmagische Dichtungen der »Sturm-und-Drang-Zeit«, währenddessen »Der Zauberlehrling«, »Der Taucher« und »Der Handschuh« auch der klassischen Kunstauffassung entsprechen. Sie alle vereint dieses tolle Programm!

Am Freitag, dem 26. August öffnet sich um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster wieder der Vorhang für den Operettenklassiker »Eine Nacht in Venedig« vom Walzerkönig Johann Strauß. Diese Aufführung ist eine Koproduktion des Theaters mit den Solisten und dem Chor der Landesbühnen Sachsen sowie der Elbland Philharmonie in einer Inszenierung von Wolfgang Dosch unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz. Dieser Genreklassiker begeistert als typische Wiener Operette mit allem, was dieses Genre so beliebt macht: Eine spritzig-klassische Inszenierung verbindet Amüsement, Verkleidung, Verwechslung, Intrige, erotisches Durcheinander und ein buntes Finale aus Spaß, Tollheit und Lust! Verkleidungen und Verwechslungen bestimmen die Handlung fast jeder Operette. Doch in dieser turbulenten venezianischen Nacht setzt zudem der Karneval die übliche gesellschaftliche Ordnung außer Kraft und wirbelt das gesellschaftliche Oben und Unten so gründlich durcheinander, dass von glücklichen Paaren kaum eine Rede sein kann. Es ist vielmehr die rastlose Jagd aller nach persönlichem Glück, die Strauß zu seinen unsterblichen Melodien inspirierte.

TIPP DER WOCHE:

Am Samstag, den 27. August lädt das König Albert Theater um 19.30 Uhr mit einem begeisternden Bee-Gees-Tribute-Konzert zu einem glitzernden Showabend im Glanz der Diskokugel! Das König Albert Theater öffnet so den Vorhang im Disco-Fieber der 70er Jahre: Die legendären Bee Gees schrieben mit ihrem typischen Falsett-Gesang Popgeschichte. Seit 1967 komponierte die Supergroup der drei Gibbs-Brüder einen Welthit nach dem anderen und zählt damit noch heute zu den Top-Sellern der Musikbranche. Europas erfolgreichstes Bee-Gees-Showprojekt „Jive Talkin“ widmet sich in einer glitzernden Bühnenperformance und in originalgetreuen Outfits einem authentischen, musikalischen Portrait dieser drei Könige des Pops: Unvergessene Evergreens wie »Night Fever«, »Stayin´ Alive« oder »Massachusetts« werden das Publikum begeistern und den Spirit der Poplegenden in hoher Qualität originalgetreu wiedergeben.

Am Sonntag, den 28. August öffnet sich um 19.00 Uhr wieder der Vorhang für das Königliche Hofballett Bad Elsters im »Glanz & Tanz des Rokoko«: Über 30 Darsteller, prachtvolle historische Kostüme und höfische Tänze europäischer Königshäuser werden dabei in der zeitlosen Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn oder Jean-Baptist Lully das König Albert Theater erstrahlen lassen. Die Tänzerinnen und Tänzer der Gräflich Schönburgischen Schlosscompagnie aus dem sächsischen Glauchau, eine reizende Amoretten-Schar aus Elsteraner Kindern und die Conférencieuse Mareike Greb entführen das Publikum gemeinsam mit der Chursächsischen Philharmonie in prachtvollen historischen Kostümen zum musikalisch-tänzerischen Amüsement an die europäischen Höfe. Höhepunkt ist die Aufführung des von Jean-Baptist Lully für den französischen Sonnenkönig komponierten Hofballetts »Der Triumph der Liebe« in wahrlich göttlicher Ausstrahlung – Französische Eleganz, höfischer Barock und die Poesie des Rokoko verschmelzen so zu königlicher Theaterunterhaltung! Eine wirkliche Besonderheit im Programm ist dabei die exklusive Aufführung einer Quadrille aus dem originalen »Schönburgischen Tanzbüchlein« aus den Archiven des Fürsten Günther von Schönburg-Waldenburg, welche erst kürzlich wiederentdeckt und nun speziell für Bad Elster choreografiert wurde.

Abgerundet wird das sommerliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

 

Di 30.08. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

DIRK ENDE SINGER- & SONGWRITER IN CONCERT

 

Fr 02.09. | 19.30 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

„GROSSE JOHANN-STRAUSS-GALA“

Heiteres Musik-Theater

Sa 03.09. | 19.30 Uhr | Bad Elster | NaturTheater

TOM PAULS IST: „DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME“

Schauspiel mit Musik nach dem Roman von Victor Hugo

So 04.09. | 19.00 Uhr | Bad Elster | König Albert Theater

„BEST OF BROADWAY“

Große Musicalrevue

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!