Schlägerei – Teil I

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Richard-Lehmann-StraßeZeit: 14.08.2016, 03:30 Uhr

Ein 17-jähriger besuchte mit seinen Freunden eine Party in der Nähe der Tabaksmühle. Kurz bevor sie diese Veranstaltung verlassen wollten hatte ein Freund des 17-Jährigen „Stress“ mit einer anderen Person. Es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung anschließend zu einer Rangelei, deren Folge der Unbekannte in ein Gebüsch gestoßen wurde. Danach hat der 17-Jährige zusammen mit seinen Freunden den Ort verlassen. Nach kurzer Zeit bemerkte die Gruppe, dass sie von ca. 15 Personen verfolgt wurden. Sie versuchten nun wegzurennen, wurden aber eingeholt. Der 17-Jährige und sein Freund wurden geschlagen und getreten.Anschließend flüchteten die Angreifer wieder in die Dunkelheit der Nacht. Der 17- Jährige erlitt Kopf – und Gesichtsverletzungen, die ambulant behandelt werden müssen. Sein Freund wurde nach den bisherigen Ermittlungen ebenfalls verletzt. Zu den Angreifern gab es keine genauen Personenbeschreibungen. (Vo)

Schlägerei – Teil II

Ort: Leipzig, OT Möckern, Georg-Schumann-StraßeZeit: 14.08.2016, 12:25 Uhr

Eine 45-jährige Hinweisgeberin einer Tankstelle informierte die Polizei darüber, dass eine verletzte männliche Person sich auf dem Gelände befindet. Diese verletzte Person wurde von einer anderen männlichen Person verfolgt, die aber kurz darauf die Verfolgung abbrach und sich entfernte. Nachdem die Polizei eingetroffen war, stellte sich heraus, dass es sich um einen 27- jährigen marokkanischen Asylbewerber handelte, der im Bereich des Kopfes zwei blutende Verletzungen davontrug. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort und der Befragung des Geschädigten stellte sich heraus, dass er im Streit von einem anderen 28-jährigen marokkanischen Asylbewerber, der in der Gemeinschaftsunterkunft nebenan wohnt, mittels einer abgebrochenen Flasche verletzt wurde. Die Beamten begaben sich zusammen mit dem Verletzten der ebenfalls dort wohnhaft ist, in die Gemeinschaftsunterkunft. Der vermeintliche Tatverdächtige war nicht anwesend. Anschließend wurde der Geschädigte durch das Rettungswesen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen zu dem Tatverdächtigen laufen. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!