• Erster Sieg für neuen Audi R8 im ADAC GT Masters
  • Stoll/Vanthoor sorgen für Doppelsieg für den neuen Audi R8
  • Zwei Porsche auf den Rängen drei und vier

Nürburg. Audi-Doppelsieg auf dem Nürburgring. Connor De Phillippi (23, USA) und Christopher Mies (27, Heiligenhaus/beide Montaplast by Land-Motorsport) feierten im zweiten Eifel-Rennen ihren ersten Saisonsieg und sorgten damit für den ersten Triumph des neuen Audi R8 in der “Liga der Supersportwagen”. “Mit diesem Sieg haben wir noch einmal mit Nachdruck bewiesen, dass wir bereit sind, um den Titelgewinn im ADAC GT Masters 2016 zu kämpfen”, so De Phillippi, der zudem über seinen ersten persönlichen Sieg im ADAC GT Masters jubelte. Vier Rennen vor dem Saisonende spitzt sich durch den Erfolg der aktuell Tabellenzweiten der Titelkampf zu, denn die Spitzenreiter Jules Gounon (21, F)/Daniel Keilwitz (27, Villingen/beide Callaway Competition) blieben am Sonntag in ihrer Corvette C7 ohne Punkte. Florian Stoll (35, Rickenbach) und Laurens Vanthoor (25, B/beide kfzteile24 APR Motorsport) machten auf Rang zwei einen Audi-Doppelsieg perfekt. Die Sieger aus dem Samstagsrennen, David Jahn (25, Speyer)/Kévin Estre (27, F/beide KÜS TEAM75 Bernhard), starteten im Porsche 911 von der Pole-Position und kamen als Dritte ins Ziel.

Keyfacts, Nürburgring, Nürburg, Saisonlauf 10 von 14

Streckenlänge: 3,629 Meter
Wetter: 23 Grad, Sonnenschein
Pole Position: Kévin Estre (KÜS TEAM75 Bernhard, Porsche 911), 1.27,046 Min.
Sieger: Connor De Phillippi/Christopher Mies (Montaplast by Land-Motorsport, Audi R8)
Schnellste Runde: Laurens Vanthoor (kfzteile24 APR Motorsport, Audi R8), 1.28,992 Min.

  • Erster Sieg für neuen Audi R8 im ADAC GT Masters
  • Stoll/Vanthoor sorgen für Doppelsieg für den neuen Audi R8
  • Zwei Porsche auf den Rängen drei und vier

Nürburg. Audi-Doppelsieg auf dem Nürburgring. Connor De Phillippi (23, USA) und Christopher Mies (27, Heiligenhaus/beide Montaplast by Land-Motorsport) feierten im zweiten Eifel-Rennen ihren ersten Saisonsieg und sorgten damit für den ersten Triumph des neuen Audi R8 in der “Liga der Supersportwagen”. “Mit diesem Sieg haben wir noch einmal mit Nachdruck bewiesen, dass wir bereit sind, um den Titelgewinn im ADAC GT Masters 2016 zu kämpfen”, so De Phillippi, der zudem über seinen ersten persönlichen Sieg im ADAC GT Masters jubelte. Vier Rennen vor dem Saisonende spitzt sich durch den Erfolg der aktuell Tabellenzweiten der Titelkampf zu, denn die Spitzenreiter Jules Gounon (21, F)/Daniel Keilwitz (27, Villingen/beide Callaway Competition) blieben am Sonntag in ihrer Corvette C7 ohne Punkte. Florian Stoll (35, Rickenbach) und Laurens Vanthoor (25, B/beide kfzteile24 APR Motorsport) machten auf Rang zwei einen Audi-Doppelsieg perfekt. Die Sieger aus dem Samstagsrennen, David Jahn (25, Speyer)/Kévin Estre (27, F/beide KÜS TEAM75 Bernhard), starteten im Porsche 911 von der Pole-Position und kamen als Dritte ins Ziel.

Keyfacts, Nürburgring, Nürburg, Saisonlauf 10 von 14

Streckenlänge: 3,629 Meter
Wetter: 23 Grad, Sonnenschein
Pole Position: Kévin Estre (KÜS TEAM75 Bernhard, Porsche 911), 1.27,046 Min.
Sieger: Connor De Phillippi/Christopher Mies (Montaplast by Land-Motorsport, Audi R8)
Schnellste Runde: Laurens Vanthoor (kfzteile24 APR Motorsport, Audi R8), 1.28,992 Min.

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!