PKW gegen Hauswand gefahren in Glauchau

PKW gegen Hauswand gefahren in Glauchau

Glauchau – (gk) Wohl aufgrund eines Bedienfehlers kam ein Ford-Fahrer am Freitag-vormittag nach rechts vom Böttchergässchen ab und prallte gegen eine Hauswand. Teile dieser Wand fielen auf den Pkw. Der 81-jährige Fahrzeugführer wurde so schwer verletzt, dass er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

PKW gegen Hauswand gefahren in Glauchau 1
TCR Germany – Josh Files gewinnt erstes Rennen  der ADAC TCR Germany am Nürburgring

TCR Germany – Josh Files gewinnt erstes Rennen der ADAC TCR Germany am Nürburgring

  • Gutes Debüt für Opel: Oriola Vila wird Zweiter, Corthals Dritter
  • Files baut Führung in der Gesamtwertung aus
  • Zweites Rennen der ADAC TCR Germany am Sonntag

Nürburg. Josh Files (25, Großbritannien, Target Competition) hat das neunte Saisonrennen der ADAC TCR Germany auf dem Nürburgring gewonnen und seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Nach einem erneut fehlerfreien Rennen landete Files in seinem Honda Civic TCR vor den beiden Gastfahrern Jordi Oriola Vila (20, Spanien, DG Sport Competition) und Pierre Yves Corthals (40, Belgien, DG Sport Competition), die dem neuen Opel Astra TCR eine gelungene Premiere in der ADAC TCR Germany bescherten.

“Es war hart, weil Jordi im Opel echt sehr schnell war. Trotzdem konnte ich mir ein Polster herausfahren und auch nach dem Restart vorne bleiben. Jedes Rennen ist anders, heute musste ich alles geben. Ich bin superglücklich, dass das geklappt hat”, sagte Files, der nach seinem fünften Saisonsieg 152 Punkte auf dem Konto hat.

Mario Dablander (28, Österreich, Seat Austria) wurde Vierter vor seinem Seat-Markenkollegen Pascal Eberle (25, Schweiz, Steibel Motorsport) und Lokalmatador Benjamin Leuchter (28, Duisburg, Racing One) im VW Golf GTI TCR. Die beiden Seat-Piloten Bas Schouten (21, Niederlande, ST Motorsport) und Mike Halder (20, Meßkirch, Liqui Moly Team Engstler) belegten die Plätze sieben und acht. Als Neunter war der von der Stiftung Sport geförderte Tom Lautenschlager (17, Grafenau, Liqui Moly Team Engstler) in einem weiteren VW zugleich bester Junior. Pole-Setter Jürgen Schmarl (42, Österreich, Target Competition), der aufgrund eines Motorwechsels bei seinem Honda Civic TCR am Ende des Feldes starten musste, fuhr als Zehnter in die Punkte.

Files erwischte bei Temperaturen um 18 Grad Celsius einen guten Start und überholt den Spanier Oriola Vila bereits vor der ersten Kurve. Die beiden setzten sich schnell ab, während das Feld dahinter gewohnt eng zusammenlag. Dabei kam es zu einem Kontakt zwischen Dominik Fugel (19, Chemnitz, Team Honda ADAC) und Harald Proczyk (40, Österreich, HP Racing), bei dem der Junior Fugel im Civic TCR von der Strecke rutschte.

In der Folge kam das Safety Car für elf Minuten auf die Strecke, und das Feld rückte wieder enger zusammen. Files behauptete seine Führung aber auch nach dem Restart, während Corthals den vor ihm fahrenden Dablander überholte und sich die Podiumsplatzierung nicht mehr nehmen ließ.

Der Tabellenzweite Proczyk (118 Punkte) landet im Seat Leon auf Rang 19 und blieb ohne Punkte für die Fahrerwertung. Auch Steve Kirsch (37, Chemnitz, Team Honda ADAC, 95) ging leer aus. Er schied nach einem Kontakt mit Francisco Mora (19, Portugal, Target Competition) zu Beginn der zweiten Runde aus.

Am Sonntag (12.00 Uhr) folgt auf dem Nürburgring das zehnte Saisonrennen, das von Deutschlands größtem Sportsender SPORT1 und SPORT1+ übertragen wird.

Weitere Stimmen zur ADAC TCR Germany

Jordi Oriola Vila (Zweiter, DG Sport Competition): “Die Meisterschaft ist toll, das Niveau sehr hoch und ausgeglichen. Es war hart, aber wir haben zwei Opel direkt beim Debüt aufs Podium gebracht. Das ist wirklich unglaublich. Morgen wollen wir einfach Spaß haben. Das Auto ist toll und schnell – wieso sollten wir nicht auch morgen aufs Podium fahren?”

Pierre Yves Corthals (Dritter, DG Sport Competition): “Mein Start war nicht optimal, aber im Rennen lief der Wagen dann echt gut und ich konnte mich Stück für Stück nach vorne arbeiten. Das Resultat ist klasse. Morgen will ich meinen Start verbessern und – wenn es möglich ist – natürlich auch gewinnen.”

Tom Lautenschlager (Neunter und bester Junior, Liqui Moly Team Engstler): “Ich war in viele Zweikämpfe verwickelt. Es war hart, aber es hat Spaß gemacht. Durch den Ausfall von Dominik Fugel konnte ich meine Führung in der Junior-Wertung ausbauen und bin meinem Ziel, dem Sieg in der Junior-Wertung, etwas nähergekommen. Ich hoffe aber, dass Dominik morgen wieder starten kann. Ich gehe dann von Platz 13 ins Rennen, weil mein Qualifying nicht so stark war. Mein Ziel ist es, wieder nach vorne zu fahren.”

Die ADAC TCR Germany im TV

06.08.201615.30 UhrRennen 1SPORT1+ (Aufzeichnung)
07.08.201611.10 UhrRennen 1SPORT1+ (Aufzeichnung)
07.08.201611.55 UhrRennen 2LIVE bei SPORT1
07.08.201611.55 UhrRennen 2LIVE bei SPORT1.de
07.08.201611.55 UhrRennen 2LIVE bei SPORT1+
07.08.201616.10 UhrRennen 2SPORT1+ (Aufzeichnung)
08.08.201600.30 UhrRennen 2SPORT1+ (Aufzeichnung)

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

TCR Germany - Josh Files gewinnt erstes Rennen der ADAC TCR Germany am Nürburgring 3
Renitenter Ladendieb in Zwickau

Renitenter Ladendieb in Zwickau

Zwickau – (gk) Ein 34-Jähriger wurde am Freitagnachmittag bei einem Diebstahl in einem großen Einkaufszentrum an der Schubertstraße ertappt. Er riss eine Verpackung auf, entnahm die darin befindlichen Kopfhörer, steckte die Anschlusskabel in sein Mo-biltelefon und passierte den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Er wurde durch den Ladendetektiv (52) angesprochen und in dessen Büro gebeten. Hier wollte der Tatver-dächtige die Kopfhörer wieder an sich nehmen. Bei einer darauf folgenden körperlichen Auseinandersetzung zog sich der Detektiv leichte Verletzungen zu. Die weiteren Ermitt-lungen führt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls.Quelle: PD ZwickauHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”s

Renitenter Ladendieb in Zwickau 5

,

Couragierter Zeuge verfolgte Messerstecher

Couragierter Zeuge verfolgte Messerstecher

Zeit:     02.08.2016, 17.55 UhrOrt:      Dresden-Löbtau

An der Kesselsdorfer Straße kam es am Dienstag zu einer Auseinandersetzung, bei der eine  47-jährige Frau mehrere Stichverletzungen erlitt. Mit Unterstützung eines beherzten Zeugen konnten Polizeibeamte den Tatverdächtigen festnehmen.

Ein 43-jähriger Mann aus Montenegro hatte seine ehemalige Lebensgefährtin zufällig auf der Reisewitzer Straße getroffen und war mit ihr in Streit geraten. Der Mann verlangte dabei ein Handy zurück, das er der 47-Jährigen zuvor geschenkt hatte. Als die Frau sagte, dass sie das Handy nicht dabei hatte, stach der 43-Jährige unvermittelt auf sie ein. Anschließend flüchtete er.

Von einem gegenüberliegenden Supermarkt hatte ein 37-jähriger Dresdner die Schreie der Frau gehört. Als er sah, dass sich Passanten bereits um die Verletzte kümmerten, nahm er die Verfolgung des 43-Jährigen auf. Er folgte ihm bis zu einem Grundstück an der Reisewitzer Straße, wo alarmierte Einsatzkräfte den Tatverdächtigen kurz darauf vorläufig festnahmen.

Die 47-Jährige kam in ein Dresdner Krankenhaus, ihr ehemaliger Lebensgefährte ins Polizeigewahrsam. Bei dem couragierten Dresdner bedankte sich noch gestern der Leiter des örtlichen Polizeireviers. (tg)

Quelle: PD Dresden

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Couragierter Zeuge verfolgte Messerstecher 7
Motorboot-Highspeed auf der Talsperre in Kriebstein

Motorboot-Highspeed auf der Talsperre in Kriebstein

  • Newcomer vorn: Frischer Wind im ADAC Motorboot Masters
  • Überraschungssieger Max Stilz will im ADAC Motorboot Masters Erfolgskurs fortsetzen
  • Favoritenrolle für Denise Weschenfelder im ADAC Motorboot Cup

Kriebstein/München. Das ADAC Motorboot Masters meldet sich aus der Sommerpause zurück. Am ersten August-Wochenende (6./7. August) steht mit dem 11. Internationalen Motorbootrennen in Kriebstein der nächste Lauf von ADAC Motorboot Masters und ADAC Motorboot Cup auf dem Programm. Organisiert vom Zweckverband Kriebsteintalsperre und vom ADAC-Ortsclub Rochlitz, werden unterhalb der Ritterburg Kriebstein in Mittelsachsen jedoch nicht nur die Sieger im ADAC Motorboot Masters und ADAC Motorboot Cup gesucht. Auch die Gewinner des Weltmeisterschaftslaufs der O250-Klasse sowie der Europameisterschaft der FR-1000 stehen im Zschopautal auf dem Programm.

“Junge Wilde” gegen “Routiniers”

Bei seinem Debüt im ADAC Motorboot Masters zeigte er es den Routiniers: Der 18-jährige Max Stilz aus Kernen sorgte beim Saison-Auftakt in Brodenbach für die größte Überraschung. In Kriebstein will der ADAC Motorboot Cup-Champion von 2015 die Konkurrenz mit geschickten Manövern erneut hinter sich lassen und die nächsten “Rookie-Punkte” einfahren. Der nur ein Jahr ältere Morgan Jernfast aus Schweden geht nach seinem dritten Platz in Brodenbach ebenfalls als Favorit an den Start. Das Feld der “jungen Wilden” wird vom 16-jährigen Paulius Stainys aus Litauen komplettiert, der sich als Vierter der Gesamtwertung und jüngster Starter im Schatten der Ritterburg Kriebstein nicht verstecken muss.

In der bunten Mischung aus “jungen Wilden” und routinierten Piloten wollen sich die “alten Hasen” wie Patrick Wiese (Platz vier in Brodenbach), Drittplatzierter des ADAC Motorboot Masters 2015, Uwe Brettschneider (Berlin/5), Vize-Champion des vergangenen Jahres, Dietmar Kaiser (Elsdorf/7) oder auch Uwe Schwarick (Königs-Wusterhausen/8) den Schneid nicht so einfach abkaufen lassen.

Weschenfelder Favoritin im ADAC Motorboot Cup

Nach ihrer überzeugenden Leistung beim Saisonauftakt auf der Mosel in Brodenbach mit vier Siegen in vier Rennen ist die 16-jährige Denise Weschenfelder (Karlsruhe) in Kriebstein eindeutige Favoritin im ADAC Motorboot Cup. Das heißt jedoch nicht, dass Weschenfelders Konkurrenten gänzlich chancenlos sind. Auf ihren Fersen ist die zweite junge Dame im Feld, Isabell Weber (Rümmingen).

Die “Neueinsteiger” Patrick Adler (Heidelberg), Max Winkler und der erst 14-jährige André Zeipelt zeigten bei ihren ersten Rennen im ADAC Motorboot Cup eine gute Leistung. Adler belegte beim Debüt den zweiten Rang hinter Weschenfelder. Adler und Zeipelt wollen sich nach ihrem erfolgreichen Debütwochenende nun in Sachsen weiter steigern.

Aktueller Punktestand 2016

ADAC Motorboot Masters1. Max Stilz (Kernen) 116 Punkte2. Patrick Wiese (Bondorf) 96 Punkte3. Morgan Jernfast (DEN/Österskär) 84 Punkte

ADAC Motorboot Cup1. Denise Weschenfelder (Karlsruhe) 120 Punkte2. Patrick Adler (Heidelberg) 108 Punkte3. Isabell Weber (Rümmingen) 96 Punkte

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Motorboot-Highspeed auf der Talsperre in Kriebstein 9