Ort: Autobahn A 14, AS Döbeln-NordZeit: 02.08.2016, 06:50 Uhr

Ein polnischer Transporter und ein Pkw Mercedes fuhren auf der Autobahn A 14 in Richtung Magdeburg. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten die Fahrzeuge nebeneinander. Durch die Kollision fuhren beide Fahrzeuge in die linke bzw. rechte Leitplanke, drehten sich und standen quer auf der Straße. Durch den Zusammenstoß verlor der Transporter Teile seiner Ladung. Es handelte sich dabei um Lüftungsgebläseteile, die zwischen 80 und 100 Kilo wiegen. Ein solches Teil fiel über die Brücke auf die darunter führende B 169. Ein Pkw-Kombi wurde davon getroffen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der polnische Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt. Im Pkw Mercedes befanden sich insgesamt fünf Insassen: drei Erwachsene und zwei Kinder. Die Kinder wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Erwachsenen wurden leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn A 14 in Richtung Leipzig/Magdeburg war Stunden gesperrt; die B 169 ebenfalls. Am Ort waren Polizeibeamte des Unfalldienstes, Revierkräfte des Polizeireviers Döbeln, Rettungskräfte, Notärzte, Feuerwehr, ein Havariekommissar und Mitarbeiter der DEKRA. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!