Plauen/Treuen/Lichtenstein – (am) Falsche Kriminalbeamte sind seit einigen Tagen im Gebiet der Polizeidirektion Zwickau zugange und fragen per Telefon vornehmlich ältere Bürger über ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse aus. Die Angerufenen werden im Gespräch derart in persönliche Details verwickelt, dass sich die vermeintlichen Kripo-Beamten ein Bild von Kontoständen, Bargeldbeständen und Schmuck im Hause/in der Wohnung der Befragten machen können. Ein Schaden trat bislang noch nicht ein, da sich die Betroffenen auf keine Treffen und Geldübergaben einließen, sondern immer sofort die Polizei informierten. Erschwert werden die Ermittlungen oftmals, da die Betrüger ihre Telefonnummer unterdrücken oder gar eine andere, vermeintlich bekannte Rufnummer vorgeblendet wird.Die Polizei empfiehlt generell keine persönlichen oder finanzellen Daten an Fremde herauszugeben, egal ob am Telefon oder im direkten Kontakt. Ein gesundes Misstrauen sollte immer vorhanden sein. Stellt sich ein vermeintlicher Kriminalbeamter oder Polizist vor, so sollte er sich ausweisen können und die Möglichkeit ergriffen werden selbst bei der zuständigen Dienststelle, bezüglich der Identität der Person bzw. eines dienstlichen Auftrages, nachzufragen.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!