Chemnitz Stadtzentrum – Mutmaßliche Einbrecher überrascht

Chemnitz Stadtzentrum – Mutmaßliche Einbrecher überrascht

(Gö) Am frühen Montagmorgen, kurz vor 5 Uhr, haben Zeugen im Treppenhaus sowie im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schloßstraße zwei mutmaßliche Einbrecher (w/21, m/25) überrascht. Der Mann konnte zunächst flüchten, kehrte jedoch mit Eintreffen der alarmierten Polizei an den Tatort zurück. Die Frau, die sich im Keller aufgehalten hatte, konnte festgehalten und den Beamten übergeben werden. Wie sich herausstellte, fehlten im Treppenhaus abgestellte Turnschuhe. Diese sowie weiteres Diebesgut aus einer Abstellkammer (Kiste mit Möbelteilen sowie Werkzeug, unter anderem ein Schraubendreher und ein Lötkolbensatz) konnten im Haus aufgefunden werden. Offenbar waren sie zum Abtransport bereitgestellt worden. Gegen die beiden wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen durften beide die Dienststelle verlassen.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Chemnitz Stadtzentrum – Mutmaßliche Einbrecher überrascht 1
In Polo eingebrochen in Zwickau

In Polo eingebrochen in Zwickau

Zwickau – (am) Unbekannte schlugen in der Zeit von Sonntag, 22:15 Uhr bis Montag, 6:30 Uhr bei einem VW Polo, der in Höhe der Leipziger Straße 140 parkte, die Scheibe der Beifahrertür ein und stahlen das im Handschuhfach befindliche Navi. Sach- und Stehlschaden belaufen sich auf mehrere hundert Euro.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

In Polo eingebrochen in Zwickau 3
Ärger mit dem Fitnessstudio?  Viele Deutsche bringen sich im Fitnessstudio in Schwung. Doch nicht immer läuft alles reibungslos.

Ärger mit dem Fitnessstudio? Viele Deutsche bringen sich im Fitnessstudio in Schwung. Doch nicht immer läuft alles reibungslos.

„Beschwerden gibt es immer wieder zu unerwarteten Preiserhöhungen oder Schwierigkeiten bei der Kündigung“, sagt Beate Saupe, Juristin der Verbraucherzentrale Sachsen.

 

Einige Fitnessstudios versuchen, die Nutzung ihres Angebots in Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ihren Gunsten und zum Nachteil der Kunden zu regeln. Nicht selten führt das zu Streit. „Einige der Regelungen benachteiligen Verbraucher und sind eindeutig nicht erlaubt“, so Saupe. Beispielsweise ist das Verbot, eigene Getränke mitzunehmen, nicht rechtens. Auch wenn Studiobetreiber etwas Anderes behaupten: Die Mitnahme eigener Getränke ist erlaubt, nur aus Sicherheitsgründen könnte das Mitbringen von Glasflaschen untersagt oder die Nutzung eingeschränkt werden.

 

Die Kündigung des Vertrags vor Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit kann ebenfalls nicht pauschal abgelehnt werden. „Liegt ein wichtiger Grund vor, kann der Vertrag durch den Kunden auch vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden“, erklärt die Juristin. Wichtige Gründe können beispielsweise schwere dauerhafte Erkrankung oder auch der Umzug des Fitnessstudios sein.

 

Die Verbraucherzentralen klären Fitnessstudionutzer über ihre Rechte auf und nehmen mit einer Umfrage die Studios genauer unter die Lupe: www.verbraucherzentrale-sachsen.de/fitnessstudio. In der Umfrage können Verbraucher über Ihre Erfahrungen mit Fitnessstudios berichten.

 

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Ärger mit dem Fitnessstudio? Viele Deutsche bringen sich im Fitnessstudio in Schwung. Doch nicht immer läuft alles reibungslos. 5
Zu schnell unterwegs – Unfall verursacht auf der BAB 72

Zu schnell unterwegs – Unfall verursacht auf der BAB 72

BAB 72 – (am) Zu einem Unfall mit knapp 14.000 Euro Sachschaden kam es am Sonntagabend ca. zwei Kilometer vor der Ausfahrt Treuen (Richtung Hof). Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit geriet ein BMW (Fahrer 34) in der linken Spur ins Schleudern, stieß gegen die Mittelschutzplanke und folglich gegen den neben ihm fahrenden VW Caddy (Fahrer 32). Daraufhin kam der VW von seiner Fahrbahn ab und stieß ebenfalls gegen die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Zu schnell unterwegs – Unfall verursacht auf der BAB 72 7
Polizeieinsatz gegen Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt

Polizeieinsatz gegen Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt

Zeit:     29.07.2016, 21.00 Uhr bis 31.07.2016, 04.00 UhrOrt:      Dresden- Äußere Neustadt

Gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Vollzugsdienstes führte die Dresdner Polizei über das Wochenende einen Polizeieinsatz in der Äußeren Neustadt durch. Ziel dieser wiederkehrenden Einsätze ist die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Die eingesetzten Beamten waren vor allem am Albertplatz, auf der Alaunstraße, Louisenstraße, Rothenburger Straße sowie Görlitzer Straße präsent. Festgestellt haben die Einsatzkräfte folgende Straftaten:

Am Freitagabend, gegen 23.15 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte an der Bautzner Straße einen 33-jährigen Dresdner. In seinem Rucksack fanden sie einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker. Die Polizei stellte das Gerät sicher und leitete ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Kurz vor Mitternacht stellten Einsatzkräfte auf der Alaunstraße einen27-jährigen Tunesier fest, der ein Einhandmesser in seiner Bauchtasche mit sich führte. Die Beamten beschlagnahmten die Waffe und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige auf Grundlage des Waffengesetzes.

Gegen 00.50 Uhr kam es im Bereich der Alaunstraße/Louisenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf bis sieben Personen. Als Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, flüchteten die unbekannten Männer. Eine Streifenbesatzung blieb daraufhin stationär vor Ort. Eine Stunde später sprach die Beamten ein20-jähriger Somalier an. Der junge Mann blutete am Rücken, weshalb die Polizisten den Rettungsdienst verständigten.

Sein Atemalkoholgehalt betrug reichlich zwei Promille. Angaben zu einem Tatverdächtigen machte er nicht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Ebenfalls am Samstag, gegen 04.30 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte einen25-jährigen Marokkaner. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass er bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Durch die Zahlung von 160 Euro konnte er die im Raum stehende Ersatzfreiheitsstrafe abwenden.

In den Nächten zum Samstag und zum Sonntag waren 12 Beamte des Polizeireviers Dresden-Nord sowie sechs Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes an den Einsatzmaßnahmen beteiligt.

Die Einsätze werden fortgesetzt. (tg)Quelle: PD Dresden

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Polizeieinsatz gegen Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt 9