Einbrüche im Bereich Zwickau

Einbrüche im Bereich Zwickau

Einbruch in Pkw

Zwickau – (am) Unbekannte schlugen bei einem VW Touran, der von Montagmorgen bis Dienstagmorgen auf dem Parkplatz unter der Glück-Auf-Brücke an der Uferstraße parkte, die Scheibe an der Fahrertür ein und durchwühlten das Auto. Des Weiteren beschädigten die Diebe das Zündschloss. Gesamtschaden: 2.000 Euro.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

In BMW eingebrochen

Zwickau, OT Oberhohndorf – (am) In einen an der Wildenfelser Straße parkenden BMW brachen, in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen, Unbekannte ein. Sie durchwühlten den Innenraum des Fahrzeuges und beschädigten das Schloss an der Fahrertür sowie das Zündschloss. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Einbruch in Getränkemarkt

Zwickau – (am) Unbekannte brachen in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen in einen Getränkemarkt auf der Reichenbacher Straße ein. Es wurden einige Flaschen Alkoholika entwendet und Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro angerichtet. Der genaue Stehlschaden ist bislang noch unbekannt.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Kassenautomat aufgebrochen

Zwickau – (am) Am Kassenautomaten im Parkhaus an der Humboldtstraße machten sich unbekannte am Dienstag, gegen 20:15 Uhr zu schaffen. Sie brachen den Automaten auf und stahlen das vorhandene Bargeld.Der Gesamtschaden ist derzeit noch unbekannt.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

IBUG 2016

IBUG 2016

Das vom Künstler Jens „Tasso“ Müller 2006 ins Leben gerufene Ibug Projekt, fand in seiner elften Auflage in der ehemaligen „VEB Buntfärberei“ in Limbach-Oberfrohna  sein Domizil. Am vergangenen Wochende besuchten über 5500 Personen das Urbane Fest in der Weststrasse 52. Zu betrachten und bestaunen waren unzählige Kunstwerke vom Wandbild über Performances bis zu Projekten aus zusammengetragenen Müll……Beteiligt waren über 100 Künstler aus 15 Ländern. Darunter aus Mexiko, Ecuador, Weißrußland, England, Spanien, Ukraine usw. natürlich auch aus Kuhschnappel die „Gebrüder Onkel“….zum Rahmenprogramm gehörten unter anderen  Führungen, Filme, Lesungen, Party mit super Verpflegung und Livebands….. ein bekannter Radio Sender sprach von „Woodstock ähnlichem Festival und wer sich das nicht ansieht hat was verpasst“…..

Am 2.9.-4.9.2016 sind die Tore im Rahmen des Tages der Sachsen nochmal wie folgt geöffnet:

Freitag 15-20 Uhr

Samstag und Sonntag jeweils 10-20Uhr

Samstag mit Partytime…… 

Quelle: Thomas Kunstmann für Hit-TV.euHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Verletzte Fahrzeugführerin in Wilkau-Haßlau

Verletzte Fahrzeugführerin in Wilkau-Haßlau

Wilkau-Haßlau – (am) Zu einem Unfall mit einer verletzten Person kam es am Dienstag, gegen 18:15 Uhr auf der Kirchberger Straße. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin war in Höhe des Hausgrundstückes 130 (stadtauswärts) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, fuhr gegen einen Mast und wurde auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert. Zur Unfallursache wird ermittelt. Die 54-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden: ca. 5.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Auf den Spuren seines Urahnen: Tom Lautenschlager Juniorchampion der ADAC TCR Germany

Auf den Spuren seines Urahnen: Tom Lautenschlager Juniorchampion der ADAC TCR Germany

  • Der 17-Jährige ist „stolz und glücklich, das Saisonziel erreicht zu haben“
  • ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Lautenschlager: Über Urlaub zum Motorsport
  • Motorsport 24 Stunden am Tag: „Will mich immer weiter steigern“

München. Als Tom Lautenschlager (17, Grafenau, Liqui Moly Team Engstler) sein persönliches Saisonziel erreicht hatte, schien er sich zunächst gar nicht so recht zu freuen. „Ich hätte mir etwas mehr Racing und eine längere Rennzeit gewünscht“, sagte der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot, nachdem er sich im verkürzten zweiten Rennen der ADAC TCR Germany in Zandvoort vorzeitig den Titel des besten Juniors in der Premierensaison der neuen Tourenwagenserie des ADAC gesichert hatte. „Aber natürlich bin ich stolz und glücklich darüber, das Saisonziel erreicht zu haben“, fügte er lächelnd an.

Diese kurze Szene vom vergangenen Rennwochenende beschreibt Lautenschlager perfekt. Motorsport ist seine große Leidenschaft – nicht nur auf, sondern auch abseits der Rennstrecke. Lautenschlager ist ehrgeizig, bereitet sich auf jedes Rennen akribisch vor, analysiert die Strecken und steht im stetigen Austausch mit seinen Mechanikern. „Ich finde es sehr interessant, die Motortechnik der Autos, das Fahrwerk und so weiter gut zu kennen“, sagt er: „Ich finde es wichtig, dass man sich mit dem Auto gut auskennt. Denn tut man das nicht, könnte man nicht richtig mit den Mechanikern arbeiten und hätte somit keinen Erfolg.“

Dieses Konzept ging im Laufe der Saison gut auf, im mit hochkarätigen und erfahrenen Piloten besetzten Fahrerfeld der ADAC TCR Germany sammelte Lautenschlager in seinem VW Golf GTI TCR bereits 21 Punkte. Platz fünf im zweiten Rennen auf dem Red Bull Ring ist sein bis dato bestes Ergebnis, und den Sieg in der Juniorenwertung – sein selbsternanntes Saisonziel – hat er seit dem zweiten Zandvoortrennen in der Tasche.

Tom Lautenschlager entstammt einer Rennfahrerfamilie – sein Urahne Christian Lautenschlager gewann 1908 in Dieppe und 1914 in Lyon im legendären Mercedes-Rennwagen den Großen Preis von Frankreich. Über 100 Jahre später träumt Tom Lautenschlager nun davon, in die großen Fußspuren zu treten. „Ich habe ihn natürlich nicht persönlich kennengelernt, aber er ist auf jeden Fall mein Vorbild“, sagt Tom Lautenschlager: „Das spornt mich an, immer besser zu werden und konsequent an mir zu arbeiten.“

Der 17-Jährige, der seine Freizeit gerne mit Freunden und Sport wie Tennis oder Fußball verbringt, macht im kommenden Jahr sein Abitur und will anschließend Maschinenbau studieren. „Ich habe vielleicht keine Einser“, sagt er, „aber es funktioniert gut, ich komme gut durch. Meine Schule unterstützt mich und stärkt mir den Rücken.“

Dass Lautenschlager überhaupt den Weg in den Motorsport gefunden hat, ist eher dem Zufall geschuldet. „Ich bin recht spät in den Motorsport eingestiegen. Mit zwölf Jahren war ich das erste Mal auf der Kartbahn. Das war im Urlaub auf Mallorca, uns war langweilig, und dann hat mein Vater beschlossen, auf die Kartbahn zu gehen“, erzählt der Juniorenmeister lächelnd.

Nach dem Mallorca-Urlaub folgten einige erfolgreiche Jahre im Kartsport und dann der Umstieg in den Tourenwagensport. „Die DTM und ähnliche Rennserien haben mich schon immer interessiert. Der Umstieg war nicht einfach. Ich hatte gerade anfangs ein paar Probleme, aber ich steigere mich“, erzählt Lautenschlager, der auch im kommenden Jahr in der ADAC TCR Germany fahren will und insbesondere die Präsenz im Fernsehen bei Deutschlands größtem Sportsender SPORT1 genießt. „Meine Freunde flippen völlig aus, wenn sie mich im TV sehen“, sagt Lautenschlager: „Seit ich dort zu sehen bin, ist es noch einmal etwas Anderes. Meine Freunde gucken sich das jedes Wochenende an und verfolgen die Serie, auch meine Familie ist stolz, wenn sie mich bei SPORT1 sehen.“

Einen großen Anteil an seiner erfolgreichen Karriere, so der 17-Jährige, hat auch die ADAC Stiftung Sport. „Sie machen viele gute und sehr lehrreiche Sachen wie Seminare und Fitnesstests. Da merkt man immer, auf welchem Stand man ist“, sagt Lautenschlager: „Die ADAC Stiftung Sport unterstützt mich in jeder Hinsicht, und ich bin froh, ein Teil davon zu sein.“

ADAC TCR Germany-Kalender 2016

15.04. – 17.04.2016 Motorsport Arena Oschersleben
29.04. – 01.05.2016 Sachsenring
17.06. – 19.06.2016 Motorsport Arena Oschersleben
22.07. – 24.07.2016 Red Bull Ring/Österreich
05.08. – 07.08.2016 Nürburgring
19.08. – 21.08.2016 Circuit Park Zandvoort/Niederlande
30.09. – 02.10.2016 Hockenheimring Baden-Württemberg

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft

Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft

Ort: Borna, Witznitzer WerksstraßeZeit: 29.08.2016, 21:30 Uhr

Dem Polizeirevier in Borna wurde mitgeteilt, dass es in der Gemeinschaftsunterkunft zu einer handfesten tätlichen Auseinandersetzung zwischen ca. 20 Asylbewerbern gekommen war. Als die Polizei am Ereignisort eintraf, konnten sie keine Auseinandersetzung wahrnehmen. Der Wachschutz begleitete die Polizei in die erste Etage. Hier in einem Zimmer lagen zwei schwerverletzte afghanische Asylbewerber im Alter von 26 und 21 Jahren, die augenscheinlich auch noch stark angetrunken waren. Rettungskräfte wurden eingeleitet, um die Beiden medizinisch zu versorgen. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 26-Jährigen einen Wert von 1,16 Promille. Nach den ersten Befragungen und Ermittlungen der Polizei begaben diese sich in ein weiteres Zimmer im Erdgeschoss. Hier stellten sie den eigentlichen Tatort fest. In diesem Zimmer, in denen überwiegend indische Flüchtlinge untergebracht waren, drangen mehrere afghanische Asylbewerber ein und begannen, die Zimmerbewohner mit Bierflaschen und Holzstangen zu schlagen. Zwei Zimmerbewohner sprangen kurz vor der Auseinandersetzung aus dem Fenster und flüchteten. Zwei weitere Inder erlitten Schnitt- und Schlagverletzungen. Diese sind 38 und 19 Jahre alt und hatten ebenfalls Alkohol getrunken. Diese zwei mussten in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Die Auseinandersetzung verlagerte sich im Anschluss auf dem Innenhof, wo bis zu 15 Personen teilnahmen und hier die beiden Afghanen schwer verletzt wurden. Die Polizei konnte teilweise die „Tatwaffen“, wie Holzstangen und Bretter, sichern, an denen sich Blutanhaftungen befanden. Lediglich von den vier verletzen Personen konnte mit Sicherheit von einer Beteiligung an dieser Auseinandersetzung ausgegangen werden. Die Ermittlungshandlungen werden jetzt nach weiteren Tatverdächtigen ausgerichtet und weitere Zeugen befragt. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“