Chemnitz – Einbrecher ging baden

Chemnitz – Einbrecher ging baden

Chemnitz OT Schloßchemnitz – Mutmaßlicher Einbrecher ging baden – Festnahme(SR) Am Donnerstag früh rief man die Polizei gegen 3.40 Uhr in die Erich-Schmidt-Straße. Dort sollten sich zwei Personen an einem Pkw zu schaffenmachen. Beim Eintreffen der Beamten hatten sich diese offenbar in einemGebüsch versteckt und flüchteten anschließend, dabei zumindest ein Mannschwimmend, in den Schloßteich und dann weiter zu Fuß. Die Polizistenentdeckten den Schwimmer später in einem Gebüsch. Die Aufforderungherauszukommen ignorierte er und sprang erneut in den Teich. MitUnterstützung weiterer Polizeikräfte konnte der Mann dann am anderen Ufervorläufig festgenommen werden. Eine Tatortbereichsfahndung, in die auchein Fährtensuchhund eingebunden war, führte nicht zur Ergreifung desKomplizen.In der Erich-Schmidt-Straße stellten die Beamten einen Pkw Seat fest, beidem versucht worden war, eine Tür aufzuhebeln. Eine Seitenscheibe wareingeschlagen. Aus dem Fahrzeug fehlt nach erstem Überblick nichts. ZumSachschaden ist noch nichts bekannt. Der mutmaßliche Täter befindet sichnoch im Polizeigewahrsam. Gegenwärtig wird an der Klärung seinerIdentität gearbeitet.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

„Ausgetickt“ in Leipzig

„Ausgetickt“ in Leipzig

Ort: Leipzig; OT Dölitz-Dösen, Bornaische StraßeZeit: 27.07.2016, 01:10 Uhr

Nachdem ein 35-Jähriger an der Haltestelle „Leinestraße“ aus der Straßenbahn Linie 11 ausgestiegen war, holte ihn eine missliche Begegnung ein. Der 35-Jährige hatte einen schönen Abend verlebt und war nun auf dem Nachhauseweg, als er von einem Unbekannten in fremder Sprache angesprochen wurde. Da er nicht verstand, versuchte er in Englisch zu antworten, doch kam er nicht weiter. Letztlich lief der Fremde auf ihn zu und bedrängte ihn so sehr, dass er sich aus dessen Umarmung heftig befreien musste. Dabei fiel dessen Bierflasche zu Boden und zerschellte. Sein Erregungsbarometer wiederum schnellte in dem Moment just in die Höhe, so dass er heftig auf den 35-Jährigen einschlug, bis er am Boden lag. Dort bedachte er ihn noch mit etlichen Tritten, so dass der 35-Jährige etliche Wunden an Arm und Bein erlitt. Schlimmeres konnten nur zwei Männer verhindern, die den Rasenden vor weiteren Übergriffen abhielten. Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach einem Mann im Alter von 18 – 30 Jahren, einer Größe zwischen 160 – 170 cm und schlanker Gestalt. Der Schläger war mit einer College-Jacke bekleidet und trug sowohl ein Basecap als auch einen Rucksack.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zum unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19, in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030-100 zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Rasante Runden: WP Ollmuth als neues Zuschauer-Highlight bei der ADAC Rallye Deutschland 2016

Rasante Runden: WP Ollmuth als neues Zuschauer-Highlight bei der ADAC Rallye Deutschland 2016

  • Neuer Rundkurs nahe Trier bietet ideale Bedingungen für Rallye-Fans

München/Trier, 27. Juli 2016 – Trägt eine Wertungsprüfung (WP) die Bezeichnung „Super Special Stage“, ist für Fans der ADAC Rallye Deutschland die Sache klar: Hier muss man hin, denn hier ist mit maximaler Action-Dichte zu rechnen! Vor allem, wenn diese besondere Zuschauerprüfung zum ersten Mal auf dem Programm des deutschen Laufs zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft steht. Die Rede ist von der neuen Wertungsprüfung Ollmuth, die am frühen Freitagabend (19. August 2016) von Weltmeister Sébastien Ogier und den anderen WRC-Stars in Angriff genommen wird. Der bestens einsehbare Rundkurs in der Nähe von Trier ist eines der vielen neuen Highlights, die Rallye-Leiter Alfred Rommelfanger und sein Organisationsteam in den diesjährigen Streckenplan integriert haben.

Die Wertungsprüfung Ollmuth setzt einen spektakulären Schlusspunkt hinter das Freitags-Programm der Rallye-Teilnehmer, die zuvor jeweils zweimal die Weinberg-Etappen Mittelmosel und Moselland absolviert haben. Nach dem Re-Grouping, bei dem die richtige Startreihenfolge wiederhergestellt wird, sammeln sich die WRC-Boliden wenige Kilometer südlich von Trier bei der Ortsgemeinde Franzenheim. Von hier aus starten sie ab 18:12 Uhr in südlicher Richtung auf einen Rundkurs, der es in sich hat: Im höchsten Rallye-Tempo geht es über enge Landstraßen, verwinkelte Passagen und knifflige Kuppen. Jeder Teilnehmer muss den Rundkurs zweimal komplett durchfahren. Den Anfang macht der WM-Führende. Danach werden seine Verfolger losgeschickt. Zur Mitte der dritten Runde biegen die Crews in Richtung Ollmuth ab und erreichen das Ziel nach insgesamt 8,21 anspruchsvollen Kilometern.

Für das Rallye-Publikum bietet die neue Wertungsprüfung in jeder Hinsicht beste Bedingungen. Angefangen bei der hervorragenden Erreichbarkeit: Von Trier aus ist man über die Bundesstraße 268 in Richtung Zerf in kürzester Zeit am Ort des Geschehens. Hinzu kommt der relativ späte Startzeitpunkt, der es auch Kurzentschlossenen ermöglicht, der ADAC Rallye Deutschland einen schnellen „Feierabend-Besuch“ abzustatten. Für stimmungsvolle Arena-Atmosphäre sorgen schließlich die weitläufigen Naturtribünen entlang des Rundkurses. Von hier aus genießen die Zuschauer beste Übersicht, können ihre Favoriten anfeuern und haben die Fahrzeuge nahezu über die komplette Distanz im Blick.

Die neue Wertungsprüfung Ollmuth bereichert das Freitags-Programm der ADAC Rallye Deutschland um ein ebenso zuschauerfreundliches wie spektakuläres Rundkurs-Format, wie es der deutsche Weltmeisterschaftslauf in ähnlicher Form auch am Samstag zu bieten hat: Auf der legendären Panzerplatte sorgen die im Rund gefahrenen Sprintprüfungen seit 2014 für Begeisterung beim Publikum. In diesem Jahr stehen auf dem Truppenübungsplatz Baumholder insgesamt drei Sprintprüfungen auf dem Programm.

Jetzt Rallye-Pässe und Tagestickets im Vorverkauf sichern

Wie die Planungen läuft auch der Ticket-Vorverkauf für die ADAC Rallye Deutschland auf Hochtouren: Neben dem Rallye-Pass für alle vier Tage sind in diesem Jahr auch Tickets für einzelne Rallye-Tage (Freitag, Samstag oder Sonntag) im Vorverkauf verfügbar. Am jeweiligen Gültigkeitstag ermöglichen sie den Zugang zu den Zuschauerbereichen aller Wertungsprüfungen sowie zum Servicepark in Trier. Das Tagesticket für die ADAC Rallye Deutschland 2016 ist zum Preis von 35 Euro ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Die Rallye-Pässe und die Tagestickets können ab sofort unter https://shop.rallye-deutschland.de bestellt werden.

Attraktives Paketangebot im Vorverkauf

Attraktives Paketangebot im Vorverkauf Vorbesteller von Rallye-Pässen der ADAC Rallye Deutschland 2016 profitieren von ermäßigten Preisen und einem attraktiven Paketangebot, bei dem erstmals das offizielle Rallye-Programmheft schon im Ticketpreis inbegriffen ist. Der Rallye-Pass ist im Vorverkauf zum Preis von 70 Euro (für ADAC Mitglieder 65 Euro) erhältlich und ist damit als Paket (Rallye-Pass plus Rallye-Programmheft) günstiger als in den Vorjahren. Das Vorbestellen von Rallye-Pässen lohnt sich auch im Vergleich zum Kauf an der Tageskasse, wo der reguläre Preis für das viertägige Ticket 80 Euro (ohne Programmheft und ohne Ermäßigung für ADAC Mitglieder) betragen wird. Der Rallye-Pass beinhaltet:

  • Zugang zu allen Wertungsprüfungen an allen Tagen
  • Zugang zum Servicepark an allen Tagen
  • Zugang zum Shakedown am Donnerstag
  • Spectator Map mit den wichtigsten Informationen rund um das Rallye-Geschehen
  • ADAC Rallye Deutschland-Ticketband
  • ADAC Rallye Deutschland-Aufkleber
  • ADAC Rallye Deutschland-Programmheft

Das offizielle Magazin der ADAC Rallye Deutschland 2016

Auf 80 packenden Seiten bietet das offizielle Veranstaltungsmagazin wichtige Informationen zu Fahrern, Teams, Strecken und Zuschauerpunkten der ADAC Rallye Deutschland 2016. Hinzu kommen interessante Hintergrundreportagen, exklusive Interviews, ein attraktives Gewinnspiel und viele weitere Rallye-Themen. Komplettiert wird die Pflichtlektüre für alle Rallye-Fans durch detaillierte Karten (inklusive der großen offiziellen Zuschauerkarte). Das Magazin ist für 5,- Euro unter www.adac.de/rallye-deutschland erhältlich. Zusätzlich kann es im ADAC Rallye Deutschland Ticketshop unter der Telefonnummer +49 (0)261 13 03 300 oder per E-Mail an ticket@rallye-deutschland.de bestellt werden. Wer einen Rallye-Pass im Vorverkauf erwirbt, erhält das Magazin kostenlos dazu. Während der Veranstaltung ist es an den Tageskassen beim Shakedown sowie an den Ticket-Punkten verfügbar.

Infos zur ADAC Rallye Deutschland:

Die ADAC Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Prüfungen in den Mosel-Weinbergen, harten Pisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Hier sind Können und Vielseitigkeit gefragt. Ständige Abwechslung, hochklassige Action und große Fan-Nähe machen den deutschen Weltmeisterschaftslauf auch bei den Zuschauern so beliebt. Jahr für Jahr lockt die Großveranstaltung ein begeistertes Publikum aus ganz Europa an, das der ADAC Rallye Deutschland zudem ein spezielles internationales Flair verleiht.

Quelle: ADAC Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Polizei sucht nach unbekanntem Dieb

Polizei sucht nach unbekanntem Dieb

Ort: Leipzig, OT Zentrum, NeumarktZeit: 25.08.2015, gegen 18:55 Uhr

Ein bisher unbekannter Täter betrat am Dienstag, den 25. August 2015, ein Kaufhaus in der Leipziger Innenstadt. Er steckte dort zwei Sonnenbrillen der Marke „Ray Ban“ im Wert von 310 Euro in seine Jackentasche und schickte sich an, die Geschäftsräume ohne Bezahlung zu verlassen. Der Ladendetektiv (30), der den Unbekannten bereits beobachtet hatte, stellte ihn jedoch am Ausgang zur Rede und forderte die Brillen zurück. Hierauf versuchte der Fremde zu fliehen, was der 30-Jährige zu unterbinden versuchte. Das Ergebnis war, dass der Täter ihm einen Kopfstoß versetzte, worauf dem Detektiv kurz schwindelig wurde und der Dieb – mit Beute – fliehen konnte. Durch den Angriff erlitt der 30-Jährige eine Fraktur im Kieferbereich und Schwellungen im Jochbein. Die Verletzungen mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Der Täter konnte später wie folgt beschrieben werden: ca. 1,70 – 1,75 m groß schlank zwischen 18 und 25 Jahre alt kurze, schwarze, wellige Haare braune, dunklere Hautfarbe war bekleidet mit einer roten Stoffjacke, einer schwarzen Hose, hellen, knöchelhohen Sportschuhen (eventuell Basketballschuhe) trug am linken Handgelenk eine große Uhr und am rechten Handgelenk ein weißes Bändchen.Aufgrund der Beschreibung des unbekannten Täters, der wegen räuberischem Diebstahl gesucht wird, ist anzunehmen, dass es sich bei ihm um einen Flüchtling handelt. Diese erhielten im letzten Jahr um den Tatzeitraum herum in den Erstaufnahmeeinrichtungen verschieden farbige Bändchen zur Identifizierung.

Wer erkennt den abgebildeten Mann und kann ihn identifizieren? Wer weiß, wo er sich derzeit aufhält? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

AMG-Team HTP Motorsport mit Vollgas durch die Ardennen

AMG-Team HTP Motorsport mit Vollgas durch die Ardennen

Zwei DTM-Piloten und zwei ehemalige Spa-Sieger am Start

Erfolgsduo Baumann/Buhk wird von Jazeman Jafaar aus Malaysia unterstützt

Am kommenden Wochenende findet mit den „Total 24 Hours of Spa“ ein weiteres Highlight im Rennkalender für das AMG-Team HTP Motorsport statt. Denn das 24-Stundenrennen auf dem Achterbahnkurs in den Ardennen ist jedes Jahr ein besonderes Highlight für Team und Fahrer. In diesem Jahr tritt die Mannschaft aus Altendiez erstmals mit drei Mercedes-AMG GT3 an und hat mit Maximilian Buhk und Maximilian Götz zwei ehemalige Spa-Gewinner mit an Bord.

Seit 2011 ist das Langstreckenrennen auf der Formel 1 Rennstrecke in Spa-Francorchamps fester Bestandteil der Blancpain GT Series. Neben den gesetzten Fahrern aus der GT-Meisterschaft, gehen mit Gary Paffett und Maximilian Götz zwei DTM-Piloten für das AMG-Team HTP Motorsport an den Start, die zusammen mit Thomas Jäger den #86 Mercedes-AMG GT3 fahren.

„Spa ist immer ein ganz besonderes Rennen und wir freuen uns über die Unterstützung in diesem Jahr“, sagt Norbert Brückner, Teamchef AMG-Team HTP Motorsport. „Mit über 60 GT3 Fahrzeugen am Start wird es sicherlich ein hart umkämpftes, aber dafür auch spannendes 24-Stundenrennen werden. Wir haben uns beim Testtag gut vorbereitet und sind mit allen drei Mercedes-AMG GT3 und unseren Fahrern bestens aufgestellt. Es wird keine leichte Aufgabe, denn viele Faktoren wie etwa das Wetter, können eine große Rolle spielen. Aber unser Gesamtpaket stimmt und wir freuen uns alle schon sehr.“

Weitere Informationen unter https://htp-motorsport.de. Bilder zum kostenlosen Download unter HTP Download.

Die drei Fahrerkombinationen sind wie folgt:

Mercedes-AMG GT3 #84:

Dominik Baumann Motorsport (AUT)Maximilian Buhk (GER)Jazeman Jaafar (MAS)Mercedes-AMG GT3 #85:

Luciano Bacheta (GBR)Indy Dontje (NED)Clemens Schmid (AUT)Mercedes-AMG GT3 #86:

Maximilian Götz (GER)Thomas Jäger (GER)Gary Paffett (GBR)

Quelle: HTP Motorsport

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“