Ort: Leipzig, OT Dölitz-Dösen, FriederikenstraßeZeit: 24.07.2016, gegen 02:50 Uhr

Dass Rasierklingen nicht nur zum Rasieren benutzt werden können, bewies am Sonntagmorgen ein Bewohner (35) der Erstaufnahmeeinrichtung in der Friederikenstraße. Zuerst kam er spät nachts alkoholisiert in dem Gebäude an, woraufhin ihm der Zutritt durch den Wachschutz (gemäß der Hausordnung) verwehrt wurde. Davon erbost, verschaffte sich der 35-jährige Tunesier mit Gewalt Zutritt. Drinnen griff er hiernach nach einer Rasierklinge und verletzte sich demonstrativ selbst. Ob er damit sein alkoholisiertes Bleiberecht erzwingen wollte oder aber ob es sich dabei um einen unverständlichen Brauch handelte, war nicht ersichtlich. Auf jeden Fall richtete der Tunesier die Rasierklinge später auch auf die Polizisten, die durch den Wachschutz alarmiert worden waren. Einer der Beamten (39) wurde verletzt, als der 35-Jährige festgenommen werden sollte. Der Kollege wurde zur ambulanten Behandlung eines ca. 15 Zentimeter langen Schnittes am Arm ins Krankenhaus gebracht. Der Tunesier derweil wurde ebenfalls ins Krankenhaus und später in eine psychische Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (gemäß § 113 StGB) ermittelt. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!