Der Mängelmelder „Wo ZWICKt`s?“ ist mittlerweile seit über einem Jahr in Benutzung. Viele Probleme oder Ärgernisse konnten bisher schon behoben werden, weitere haben Einfluss auf die langfristige Planung der Stadtverwaltung Zwickau genommen. Zeit ein Fazit zu ziehen, denn die 1000. Meldung wird demnächst unter https://wozwickts.zwickau.de erwartet.

Seit der Einführung am 4. Mai 2015 gingen bisher insgesamt 849 Meldungen ein. Nach der anfänglich sehr starken Nutzung werden aktuell circa 2 Mängelmeldungen pro Tag an die Stadtverwaltung gesendet. 2016 ist die neu geschaffene Kategorie „Angelegenheiten des Straßenverkehrs“ mit 29% am häufigsten genutzt. Es folgen „Straßen- und Gehwegschäden“ (20%) sowie „Müllablagerungen im öffentlichen Bereich“ (19%).

Der Großteil der Mängel wird innerhalb von 14 Tagen beseitigt, bei dringenden Anliegen erfolgte eine Behebung in der Vergangenheit sogar am Tag der Meldung oder am darauffolgenden Tag. Mittel- oder langfristige Angelegenheiten, beispielsweise Straßen in schlechtem Zustand, finden entsprechend der Möglichkeiten Berücksichtigung in der Haushaltsplanung der nächsten Jahre.

Nur etwa jede fünfte Mitteilung wird nicht bearbeitet, weil es sich entweder um eine Doppelmeldung oder eine Mitteilung mit unsachlichem Inhalt handelt.

Die verschiedenen Ämter der Stadtverwaltung Zwickau bewerten die Nutzung von „Wo ZWICKt`s?“ durchweg positiv. Die Einwohner und Gäste der Stadt Zwickau unterstützen mit tausenden Augenpaaren die Arbeit der Verwaltung und geben Hinweise zu Mängeln, die man selbst nicht oder erst mit zeitlicher Verzögerung hätte ausfindig machen können.

Die Stadtverwaltung Zwickau möchte sich daher für die rege Nutzung bedanken und ermutigt jeden, sich mit dem Mängelmelder „Wo ZWICKt`s?“ an der Verschönerung von Zwickau zu beteiligen.

Quelle: Stadt Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!