Ort: Leipzig, OT Lindenau, DreilindenstraßeZeit: 18.07.2016, 15:20 Uhr

… und die überraschenden Folgen: Ein Waschbär hat sich aufgemacht und wollte anscheinend unbedingt in einen Kellerraum gelangen. Dabei verhedderte er sich am Kellerfenster und wurde eingeklemmt. Die Rettungsleitstelle erhielt einen Anruf und die Kameraden der Feuerwehr Leipzig-West rückten aus. Sie konnten den Waschbären befreien. Dazu mussten sie allerdings ein Kellerfenster öffnen. Nachdem der Waschbär befreit war, suchte er sofort das Weite. Aus gutem Grund: Denn, was die Kameraden der Feuerwehr hinter dem Fenster sahen, überraschte allerdings auch sie. Sie stießen auf eine Indoorplantage. Umgehend wurde die Polizei hinzugezogen. Der Kellerraum befand sich in einem Hinterhaus eines Mehrfamilienhauses. Offensichtlich war der Kellerraum so baulich verändert, dass es sich in der Gesamtheit zur Aufzucht von Marihuanapflanzen eignete. Eine Luftfilteranlage, Utensilien zur Aufzucht von Marihuana und mehrere Ventilatoren wurden sichergestellt. Im Raum selbst konnten 152 kleine Marihuanapflanzen, sechs große Marihuanapflanzen und getrocknete Pilze sichergestellt werden. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein 29-Jähriger Mieter dieser Räume ist. Dieser machte widersprüchliche Angaben, die nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen sind. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Anbau von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!