Polizei klärt Straftatenserie weiter auf in Werdau

Polizei klärt Straftatenserie weiter auf in Werdau

Werdau – (am) Nachdem die Werdauer Polizei bereits im März dieses Jahres acht Tatverdächtige zu insgesamt 53 Straftaten ermittelte, wurden nun damit verbunden noch zusätzliche Straftaten aufgeklärt und weitere Tatverdächtige bekannt gemacht.Die Anzahl der begangenen Straftaten, v. a. im Bereich der Eigentumskriminalität, summiert sich nun auf knapp 80. Darunter fallen unter anderem auch die Tatbestände des schweren Bandendiebstahls und des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln. Damit einhergehend konnten fünf Tatverdächtige bekannt gemacht werden. Hierbei handelt es sich um vier Männer (26, 33, 34, 34) und eine Frau (34), die aus Crimmitschau und Umgebung stammen. Zur jeweiligen Tatbeteiligung der Personen wird ermittelt. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind die begangenen Straftaten dem Bereich der Beschaffungskriminalität zuzuordnen. Der entstandene Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf über 90.000 Euro, der Sachschaden auf knapp 20.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Eibenstock – Bikerin tödlich verunglückt

Eibenstock – Bikerin tödlich verunglückt

(Kg) Eine 54-jährige Motorradfahrerin und der Fahrer (52) eines Pkw Skoda befuhren am Mittwochmorgen, gegen 8.50 Uhr, die Carlsfelder Straße aus Richtung Carlsfeld. Etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Wildenthal kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem nachfolgenden Krad, als der Pkw nach links ausscherte, um an einem an die Seite gefahrenen Kleintransporter vorbeizufahren. Danach kam die Bikerin nach links von der Fahrbahn ab, touchierte dabei mehrere Bäume und stürzte. Sie erlitt dabei schwerste Verletzungen, an denen sie noch am Unfallort verstarb. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt aufca. 8 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Kradfahrerin schwer verletzt und andere Unfälle im Bereich Zwickau

Kradfahrerin schwer verletzt und andere Unfälle im Bereich Zwickau

Kradfahrerin schwer verletzt

Zwickau, OT Nordvorstadt – (am) Am Dienstagvormittag hat eine 20-jährige Autofahrerin auf der Kreuzung Leipziger Straße/Friedrich-Engels-Straße einen Verkehrsunfall mit rund 3.000 Euro Schaden verursacht. Sie befuhr mit ihrem VW Polo die Leipziger Straße stadtauswärts und wollte nach links in die Friedrich-Engels-Straße abbiegen. Dabei missachtet sie die entgegenkommende Kradfahrerin (59) und es kam zum Zusammenstoß. Die 59-Jährige wurde dabei schwer verletzt und muss im HBK stationär behandelt werden.

Unfallflucht

Kirchberg – (am) Ein bislang unbekannter, grauer Pkw beschädigte am Dienstag, zwischen 15 Uhr und 16 Uhr, einen auf der Schillerstraße geparkten VW Polo. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 zu melden.

Unfall auf Parkplatz

Hartenstein – (am) Am Dienstag kam es gegen 17:30 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes an der Lichtensteiner Straße zu einem Unfall beim Ausparken. Ein Ford-Fahrer (40) war dort beim Rückwärtsausparken mit einem Kleinkraftrad (Fahrer 17) zusammengestoßen. Der 17-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.100 Euro.

Verletzte bei Unfall

Glauchau – (am) Eine Fiat-Fahrerin (45) kam am Mittwoch, kurz nach 11 Uhr auf der Elzenbergstraße, aus Richtung Niederlungwitz, von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Dabei löste der Airbag des Autos aus, so dass die 45-Jährige vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Chemnitz OT Siegmar – Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall

Chemnitz OT Siegmar – Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall

(Kg) Gegen 6.25 Uhr fuhr am Mittwoch der 53-jährige Fahrer eines Kleintransporters der Marke Ford auf der landwärtigen Fahrbahn der Neefestraße, ungefähr 100 Meter vor der Kreuzung Mauersberger Straße/Carl-Hamel-Straße, aus bisher unbekannter Ursache auf einen vorausfahrenden Pkw BMW (Fahrer: 56). Durch den Anstoß kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Bäumen sowie einem Werbeträger. Danach schleuderte der BMW zurück auf die Straße und blieb im rechten Fahrstreifen stehen. Der Kleintransporter fuhr nach dem Anstoß weiter über die Kreuzung hinweg, kam dort nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Kleintransporter-Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Beide Fahrzeugführer erlitten schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 22.000 Euro. Die landwärtige Richtungsfahrbahn der Neefestraße war für ca. drei Stunden voll gesperrt.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Kriminalpolizei ermittelt zu Tötungsverbrechen in Auerbach

Kriminalpolizei ermittelt zu Tötungsverbrechen in Auerbach

Auerbach – (ow) Die Zwickauer Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen eines Tötungsverbrechens, welches im Verlauf der vergangenen Woche im Stadtteil Mühlgrün stattgefunden haben muss. Opfer ist ein 72-Jähriger, welcher allein in seinem Haus an der Falkensteiner Straße gewohnt hat. Als er seit Anfang vergangener Woche nicht mehr in der Nachbarschaft zu sehen war, verständigte diese am Montagnachmittag die Polizei. Nach einer Türnotöffnung wurde der 72-Jährige leblos in seinem Wohnhaus aufgefunden. Zunächst war die Todesursache unklar. Folglich wurde eine Obduktion angeordnet. Deren Ergebnis liegt nun vor. Demnach sind dem Mann mehrere Stichverletzungen beigebracht worden, die zum Tod geführt haben. Die Beamten der Mordkommission ermitteln nun gegen Unbekannt in alle Richtungen.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“