Verdacht Brandstiftung in Zwickau

Verdacht Brandstiftung in Zwickau

Zwickau – (hs) Am Samstag, gegen 11:30 Uhr, kam es zu einem Brand in der Friedrich-Meyer- Straße. Dort hatte zur Abholung bereit gelegter Sperrmüll Feuer gefangen und die Flammen beschädigten die Fassade des Hauses. Nur durch das beherzte Eingreifen eines Anwohners konnte das Feuer schnell gelöscht und ein größere Schaden, dessen genaue Höhe derzeit nicht bekannt ist, vermieden werden.Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Wahrnehmungen zur Brandentstehung gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/44580, entgegen.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

,

Unfassbar – Auf Nachbarin eingeschlagen in Limbach-Oberfrohna, OT Rußdorf

Unfassbar – Auf Nachbarin eingeschlagen in Limbach-Oberfrohna, OT Rußdorf

Limbach-Oberfrohna, OT Rußdorf – (hs) Am Samstagabend eskalierte ein Nachbarschaftsstreit in der Waldenburger Straße. Anwohner hörten eine Frau um Hilfe rufen und sahen, wie ein 51-Jähriger mit einer Holzlatte, massiv auf seine Nachbarin (83) einschlägt. Ein weiterer Nachbar (35) rannte zum Grundstück der älteren Dame und konnte eine weitere Misshandlung unterbinden. Die Frau musste mit massiven Gesichtsverletzungen auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht werden. Nur durch das beherzte Eingreifen des jungen Mannes konnte noch Schlimmeres verhindert werden. Gegen den Schläger ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Schwerer Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Schwerer Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit: 08.07.2016, gegen 19.40 Uhr Ort: Radeburg

Der Fahrer (60) befuhr mit seinem Pkw Renault die Meißner Landstraße/S177 aus Richtung Radeburg in Richtung Meißen und kam nach dem Abzweig nach Moritzburg nach links auf die Gegenfahrbahn. Zur gleichen Zeit befuhr ein Pkw VW Golf die Gegenfahrbahn. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Fahrerin (52) des VW Golf und der 60 Jährige schwer verletzt wurden. Der Aufprall war so stark, dass der Fahrer des Renault eingeklemmt wurde und er durch die Feuerwehr befreit werden musste. Er verstarb später im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen. Die Staatsstraße war bis gegen 02.40 Uhr voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 18.000 Euro.Wer kann Angaben zum Unfallhergang und zur Fahrweise des Pkw Renault machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33

Quelle: PD Dresden

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Geänderte Verkehrsführung führt zu Verkehrsunfall in Plauen

Geänderte Verkehrsführung führt zu Verkehrsunfall in Plauen

Plauen – (hs) 7.500 Euro Sachschaden waren am Freitagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Freitagstraße entstanden. Die Fahrerin (71) eines Skoda war auf der Freitagstraße unterwegs. In Höhe der Pfaffenfeldstraße übersah sie den auf der Vorfahrtsstraße kommenden Golf (m/33) und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Auf Grund einer Baustelle wurde die Vorfahrtsregelung an der Einmündung vor zirka zwei Wochen geändert.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Bankenentgelt der Sparda-Bank zu hoch  Verbraucherzentrale Sachsen erringt Sieg für Kunden

Bankenentgelt der Sparda-Bank zu hoch Verbraucherzentrale Sachsen erringt Sieg für Kunden

Hat ein Konto zu wenig Guthaben, können Banken und Kreditinstitute  Lastschriften ablehnen. Darüber müssen sie die Kunden informieren und dürfen für diesen Service ein Entgelt verlangen. Dieses muss allerdings angemessen und an den tatsächlichen Kosten ausgerichtet sein. „Für einen einzigen automatisierten Brief sechs Euro zu verlangen, überschreitet dieses Maß allerdings unverhältnismäßig“, findet Beate Saupe von der Verbraucherzenttale Sachsen.

Deshalb hat die Verbraucherzentrale Sachsen 2015 die Sparda-Bank  abgemahnt und anschließend Klage gegen das Kreditinstitut eingereicht. Mit Erfolg: In der mündlichen Verhandlung vor dem Landgericht Berlin wurde am 03. Mail 2016 eine Unterlassungserklärung abgegeben“, freut sich Saupe. Darin verpflichtet sich das Kredithaus zur Unterlassung für die Benachrichtigung der Ablehnung von autorisierten Lastschriften wegen fehlender Kontodeckung ein Entgelt in Höhe von sechs Euro zu verlangen. „Sehr zur Freude der Verbraucher betragen die aktuellen Kosten für den Benachrichtigungsservice der Sparda-Bank nur noch   1,94 Euro.“

Im Zuge der Niedrigzinsphase rücken die Bankenentgelte für Verbraucher seit einigen Monaten immer stärker in den Fokus. Doch nicht alle verlangten Entgelte sind zulässig. Wer den Durchblick im Entgeltdschungel der Banken und Kreditinstituten verloren hat, kann sich von den Experten der Verbraucherzentrale Sachsen helfen lassen. Ratsuchende können für ein persönliches Beratungsgespräch immer montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr unter der Nummer des sachsenweiten Termintelefons 0341-6962929 einen Termin vereinbaren.

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”