Fall 1

Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, ElisabethstraßeZeit: 07.07.2016, 11:30 Uhr

Um die Mittagszeit meldete sich gestern eine Frau am Telefon und gab sich gegenüber einer 93-Jährigen als gute Bekannte aus. Während des Gesprächs gelang es ihr ganz geschickt, den Namen der Tochter ihrer Gesprächspartnerin zu entlocken. Gleich darauf gab sie sich als diese aus, täuschte eine Notlage vor und verlangte von ihrer „Mutter“ eine Summe von 20.000 Euro. Doch die aufmerksame Frau wurde misstrauisch und beendete daraufhin das Telefonat mit den Worten: „Du bist wohl nicht gescheit!?“ Nachdem sie aufgelegt hatte, informierte sie ihre Nachbarn, welche die Polizei in Kenntnis setzten.

Fall 2

Ort: Leipzig-Mockau, WeidenhofZeit: 07.07.2016, 12:00 Uhr

Auch in diesem Fall griff eine Unbekannte zum Hörer und rief bei einer 82-Jährigen an. Sie gab vor, die Enkelin zu sein, was ihr die Seniorin zunächst auch glaubte. Die Anruferin sagte, dass sie auf dem Amtsgericht aufgrund von Wohnungsproblemen wäre und Geld bezahlen solle. Dies wollte sie sich nun von ihrer „Oma“ holen. Mehrere Tausend Euro sollten es sein. Da die Frau nichts zu Hause hatte, wäre ein Gang zu Sparkasse notwendig. Doch an dieser Stelle wurde die 82-Jährige misstrauisch, ging nicht auf die Forderung ein und beendete das Gespräch. Danach erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Fall 3

Ort: Leipzig-Lindenthal, TriftsiedlungZeit: 07.07.2016, gegen 11:00 Uhr

Mit einer 89-jährigen Frau telefonierte eine Unbekannte. Sie meldete sich mit „Hallo“, woraufhin die Seniorin annahm, es könnte sich bei ihr um eine ehemalige Arbeitskollegin handeln. Sie fragte, ob es die Betreffende sei und gab auch den Namen an. Dies bestätigte die Anruferin. Diese kam gleich zur Sache: Sie stecke in Schwierigkeiten und brauche Geld, etwa 40.000 Euro. Das war der älteren Dam nun offensichtlich zu viel. Das Ganze kam ihr „spanisch“ vor und sie legte kurzerhand auf. Später rief sie ihre Bekannte an und fragte, ob sie die Anruferin vom späten Vormittag gewesen sei, was jedoch nicht der Fall war. Aus diesem Grund meldete sich die 89-Jährige bei der Polizei.In allen drei Fällen haben die Opfer richtig gehandelt. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Betrug aufgenommen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!