Zivilpolizistin unsittlich berührt/Tatverdächtiger gestellt

Zivilpolizistin unsittlich berührt/Tatverdächtiger gestellt

ChemnitzStadtzentrum – Zivilpolizistin unsittlich berührt/Tatverdächtiger gestellt(Gö) Eine Zivilpolizistin (33) war am Dienstagabend, gegen 22.45 Uhr, im Rahmen ihrer Arbeit bei der Operativen Einsatzgruppe (OEG) in der Straße Am Rathaus unterwegs. Ein Unbekannter verfolgte sie zunächst, um sie dann unsittlich zu berühren. Als sie sich wehrte, rannte er davon. Doch weit kam er nicht. Kollegen der 33-Jährigen stellten den Mann (27) an einer Haltestelle in der Straße der Nationen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.Quelle: PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

ADAC Kart Masters startet zur Halbzeit in Kerpen

ADAC Kart Masters startet zur Halbzeit in Kerpen

ADAC Kart Masters startet zur Halbzeit in Kerpen• 180 Teilnehmer starten auf Traditionsstrecke• Packende Kämpfe um Halbzeittitel erwartet• Erftlandring ist Geburtsstätte zahlreicher Motorsport-StarsKerpen. Mit Vollgas geht das ADAC Kart Masters am kommenden Wochenende (09./10.07.) in die Saisonhalbzeit. Auf dem Erftlandring in Kerpen starten 180 Fahrerinnen und Fahrer in die nächsten Wertungsläufe und versprechen viel Spannung. In den einzelnen Klassen ist noch alles offen.Zur Halbzeit startet das ADAC Kart Masters in Kerpen, der westlichsten Station im Rennkalender. Der 1.107 Meter lange Erftlandring gehört zu den Traditionsstrecken in Deutschland. In der Vergangenheit starteten dort mehrere erfolgreiche Karrieren im Motorsport, diese streben auch die Teilnehmer der stärksten Kartrennserie Deutschlands an. 180 Piloten gehen in den Wertungsläufen fünf und sechs auf die Reise. Entschieden ist in den sechs ausgeschriebenen Klassen noch nichts, als Spitzenreiter treten Paul Enders (Bambini), Luca Maisch (OK Junior), Tim Tröger (OK), Marek Schaller (X30 Junior), Tobias Dauenhauer (X30 Senior) und André Matisic (KZ2) an.Die besten Chancen auf die Halbzeit-Meisterschaft hat Luca Maisch (Neustetten/CRG TB Racing Team) bei den OK Junioren. Mit maximalen Punkten aus Hahn und Ampfing tritt er die Reise in das Erftland an und blickt auf einen komfortablen Vorsprung von 59 Punkten auf seinen direkten Verfolger Luke Wankmüller (Keltern/Solgat Motorsport). Doch anstatt sich auszuruhen, gibt sich der junge Neustetter kämpferisch: “Die Saison ist noch lange. Vier gewonnene Rennen sind eine gute Basis, es kann aber noch viel passieren.” Deutlich knapper ist es auf den Verfolgerrängen: Position zwei bis fünf trennen nur sieben Punkte.Ebenfalls komfortabel ist das Polster des X30 Junior-Führenden Marek Schaller (Erndtebrück/RMW Motorsport). Der Rookie startet seine erste Saison im ADAC Kart Masters und fuhr gleich drei von vier möglichen Siegen ein. “Dass ich solch einen guten Auftakt habe, hätte ich selber nicht geglaubt. Umso zufriedener bin ich. Die Strecke in Kerpen kenne ich sehr gut, doch die Konkurrenz ist stark. Es ist wichtig weiter zu punkten”, zeigt sich Schaller zurückhaltend. Mit nur einem Punkt unterschied komplettieren Jan Philipp Springob (Olpe/CV Racing Team by HTP) und Niklas Bienek (Berlin/Team Zinner) die Top-Drei.Voll besetzt sind die Jüngsten im Rahmen der ADAC Kartrennserie. In Kerpen starten 33 Bambini in das Renngeschehen. Angeführt wird die Nachwuchsklasse durch den Salmtaler Paul Enders (Ebert Motorsport). Bisher stand er bei jedem Rennen auf dem Siegerpodium und blickt gespannt auf die Meisterschaft: “Für mich ist es wichtig konstant zu punkten und am Jahresende ganz oben zu stehen.” Ebenfalls einen kleinen Respektabstand haben seine beiden Verfolger Jakob Bergmeister (Langenfeld/DR Germany) und Rico Volz (Schömberg/Solgat Motorsport).Seiner Favoritenrolle gerecht wird Tobias Dauenhauer (Mörlenbach/AK Racing) bei den X30 Senioren. Trotz eines durchwachsenen Starts beim zweiten Lauf in Ampfing, hat der amtierende Meister ein Polster von 25 Punkten auf den Zweitplatzierten Justin Häußermann (Forchtenberg/Team Zinner). Der Junioren-Champion aus dem vergangenen Jahr stieg zu den Senioren auf und hat sich für die verbleibenden Rennen noch einiges vorgenommen: “Beim Auftakt in Hahn hatte ich leider Pech, mit meinem Doppelsieg in Ampfing habe ich aber wieder Boden gut gemacht und möchte daran auch in Kerpen anknüpfen.” Punktgleich auf Rang drei reiht sich Jonathan Judek (KSM Schumacher Racing Team) aus Hohenhamlen ein. Der Niedersachse musste ebenfalls einen Ausfall verzeichnen, war in Ampfing aber durchweg in Schlagdistanz zum Führenden Häußermann.Viel Spannung herrschte in den beiden verbleibenden Kategorien OK und KZ2. Tim Tröger (Plauen/TB CRG Racing Team) übernahm in Ampfing die Führung in der Klasse OK. Doch mit nur drei Punkten Vorsprung auf René Kircher (Hünfeld/RS Motorsport) hat er keine Zeit zum Ausruhen. Als Dritter folgt Marcel Preuss (Rockenberg/ADAC Hessen-Thüringen e.V.). Bei den Schaltkarts erkämpfte sich André Matisic (Hamburg/Solgat Motorsport) in Ampfing die Gesamtführung. Er kassierte die volle Punktzahl und verwies Tom Lorkowski (Rösrath/DR Germany) auf Position zwei. Kerpen gehört aber zu den Heimstrecken von Lorkowski, der mit nur zwei Zählern Rückstand das Klassement wieder drehen möchte. Starker Dritter ist Patrick Kreutz (Aachen/RS Motorsport).Bereits am Freitag gehen die Fahrerinnen und Fahrer aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland auf die Strecke. In mehreren freien Trainings haben sie die Möglichkeit sich auf die Bedingungen einzustellen. Die ersten Entscheidungen fallen dann am Samstag im Zeittraining und den Vorläufen. Nur die besten 34 starten am Ende in den Finalrennen am Sonntag. Diese beginnen ab 11:15 Uhr mit den Bambini.Quelle: ADAC Motorsport Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Dreiste Diebe schlagen mehrfach zu

Dreiste Diebe schlagen mehrfach zu

Dreiste Diebe schlagen mehrfach zuLeipzig (ots) – Auf das Reisegepäck hatten es drei Taschendiebe in einem Intercity (IC) von Berlin nach Leipzig am 05. Juli 2016 abgesehen. Mehrfach durchstreiften sie den Zug und schauten nach abgestellten oder abgelegten Reisetaschen oder Koffern. Auf der Zugtoilette durchsuchte ein Tatverdächtiger die entwendeten Gepäckstücke dann, während ein zweiter “Schmiere stand”.Aufgefallen ist die Diebesbande mehreren, aufmerksamen Reisenden.Sie informierten die Bundespolizei. Die konnte am einfahrenden Zug in Leipzig alle drei Tatverdächtigen feststellen. Einem Taschendieb hatten Reisende den Ausgang aus der Toilette versperrt, so dass er samt entwendetem Rucksack in dieser vor-läufig festgenommen werden konnte. Bei der anschließenden Durchsuchung eines mitgeführten Ge-päckstücks der Tatverdächtigen wurden -4- Notebooks sicherge-stellt.Alle drei Männer, im Alter von 23, 25 und 28 Jahren, sind als Asylbewerber aus Marokko, Lybien und Algerien registriert.Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten sie die Dienststelle am Hauptbahnhof wieder verlassen.Allerdings zwei von ihnen nicht für lange Zeit, denn bereits nach wenigen Stunden wurden der algerische und der marokkanische Staatsangehörige bei weiteren Diebstahlshandlungen im Bahnhof festgestellt. Der Algerier leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand.Sie müssen sich nun in entsprechenden Strafverfahren verantworten.Quelle: Bundespolizeiinspektion Leipzig Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Vorsicht, Spam: Betrügerische Stellenausschreibungen

Vorsicht, Spam: Betrügerische Stellenausschreibungen

Jobangebote der Arbeitsagentur per Mail?Vorsicht, Spam: Betrügerische Stellenausschreibungen nennen korrekte Adresse und Telefonnummer des Empfängers„Arbeitsvermittlung bietet neue Stellenbeschreibungen an“ – so oder ganz ähnlich lauten E-Mails, die seit gestern die Postfächer der Verbraucher fluten. Die dabei angezeigte Absenderadresse info@job.de ist gefälscht und deren Inhaber– das Jobportal monster.de bzw. job.de – ist nicht Absender dieser Nachrichten. Vielmehr stecken Betrüger dahinter, die sich der Mailadresse Dritter bedienen. „Die Mail landet in der Regel nicht im Spam-Mail-Ordner der Nutzer, sondern im normalen Posteingang. Nicht zuletzt deshalb ist sie besonders schwer als Spam zu enttarnen“, erklärt Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen. Besondere Plausibilität allerdings erhält die Mail, indem gleich zu Beginn der vollständige Name sowie Adresse und Telefonnummer des Empfängers genannt werden – als wäre das vermeintliche Stellenangebot direkt auf ihn zugeschnitten.Vom bloßen Öffnen dieser Mails dürfte noch keine Gefahr für die Nutzer ausgehen. „Keinesfalls sollte man aber der Verlockung des versprochenen Monatsgehalts von 3800 Euro oder auch 4300 Euro nachkommen und hierfür eine Antwort oder gar seine Bewerbungsunterlagen an die genannte Mailadresse schicken“, empfiehlt Henschler. Auch von einer Antwort auf Spam-Mails rät sie unbedingt ab.Wie die Betrüger an die vollständigen Datensätze der Betroffenen gelangt sind, ist – wie leider fast immer bei E-Mail-Spam – unklar. Dass sie dazu entweder Kundenkonten der Nutzer oder gleiche den ganzen Surfer großer Anbieter gehackt und die vollständige Kundenkartei abgegriffen haben, ist zumindest nicht unwahrscheinlich. Alle Empfänger dieser Art Spam-Mails sollten jetzt unbedingt die Passwörter wichtiger Online-Konten ändern, um weiteren Datenmissbrauch zu unterbinden, so der Rat der Verbraucherzentrale. Dazu zählt maßgeblich das eigene E-Mail-Konto, das den Schlüssel für Datenmissbrauch und Einkauf auf fremde Rechnung darstellt, aber auch Konten für den Online-Einkauf auf ebay, Amazon oder Paypal. „Es ist ratsam, für jedes Online-Konto ein eigenes Passwort zu verwenden. Denn konnten Betrüger an ein Passwort gelangen, das den Zugang zu mehreren Konten eröffnet, können sie auf dem roten Teppich hinein spazieren und beispielsweise auf Kosten des Betroffenen Bestellungen auslösen“, erklärt die Rechtsexpertin.Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Neukirchen – Polizei sucht Täter sowie Zeugen nach Sexualstraftat

Neukirchen – Polizei sucht Täter sowie Zeugen nach Sexualstraftat

Revierbereich StollbergNeukirchen – Polizei sucht Täter sowie Zeugen nach Sexualstraftat(Ry) Die Polizei in Stollberg geht derzeit einem am gestrigen Dienstag angezeigtenSexualdelikt nach. Am Sonntag (3. Juli 2016), gegen 18.30 Uhr, soll es in der StraßeZum Gewerbepark zu einem sexuellen Übergriff eines bisher unbekannten Mannes aufeine Frau gekommen sein. Sie hatte ihren goldfarbenen Pkw dort abgestellt. Als siesich etwas davon entfernte hatte, wurde sie überfallen und zu Boden gerissen. TrotzGegenwehr und Schreie der Frau gelang es dem Täter, sexuelle Handlungen an ihrvorzunehmen. Die Frau trug Verletzungen davon.Den Täter beschreibt das Opfer als einen Mann zwischen 30 und 40 Jahre alt sowievon kräftiger, durchtrainierter Statur. Er soll kurze, braune Haare haben und einenleichten Kinnbart tragen. Auffällig am unbekannten Täter sei zudem ein fehlenderrechter Eckzahn. Bekleidet war er bei der Tat mit einem T-Shirt und einer Jeans.Wer hat am Sonntag, dem 3. Juli 2016, in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr,Beobachtungen im Bereich der Straße Zum Gewerbepark/B 169 (im Bereich ehemalsKIM) gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angabenzum beschriebenen Täter machen und/oder weiß, wo er sich derzeit aufhält? Hinweiseerbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0.Quelle:PD ChemnitzHelfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”