Lass keine Fremden in die Wohnun

Lass keine Fremden in die Wohnun

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Haselstraße Zeit: 14.06.2016, 18:15 Uhr

Der 54-jährige Geschädigte ließ zwei unbekannte Männer zu sich in die Wohnung. Diese waren in Begleitung einer weiblichen Person, die der 54-Jährige kannte. Sie baten ihn, dass sie gerne mit dem 54-Jährigen das Europameisterschaftsspiel Österreich – Ungarn anschauen würden. Alkohol wurde konsumiert. Während des Spiels wurde der Gastgeber durch die zwei unbekannten männlichen Personen provoziert und Geldforderungen ihm gegenüber gestellt. Er solle „Kohle“ und die ECKarte „rüber reichen“. Da der Gastgeber diesen Wünschen nicht Folge leistete, wurde er von einem der Männer mehrmals in das Gesicht geschlagen. Außerdem „bedienten“ sich diese in der Wohnung. Ein Tablet-PC und der Fernseher wurden einfach mitgenommen. Der 54-jährige Geschädigte verfolgte die Männer und die weibliche Person noch in Richtung Heiterblickallee/Permoser Straße und informierte anschließend die Polizei. Der 54-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen, die keine ärztliche Versorgung bedurften. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. Zur Personenbeschreibung konnte er folgende Angaben machen:

1. Person:- männlich – ca. 175 cm groß – schlank – kurze rasierte, dunkelblonde Haare – blaue Jeans, helles T-Shirt

2. Person:- männlich – ca. 175 cm groß – kräftige Gestalt – kurze rasierte Haare – an beiden Unterarmen tätowiert – schwarze langärmlige Kapuzenjacke. (Vo)

 Quelle: PD Leipzig

 Quelle: Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche in Zwickau

Einbrüche in Zwickau

In Haus eingebrochen

Zwickau – (am) In ein Haus an der Wulmer Straße drangen Unbekannte am Dienstag, in der Zeit von 0 Uhr bis 2:30 Uhr ein. Räume wurden durchwühlt und eine Geldbörse gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf knapp 100 Euro, der Sachschaden auf ca. 300 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Einbruch

Remse, OT Weidensdorf – (am) Einbrecher waren in der Nacht zum Dienstag in einem ehemaligen Restaurant an der Hauptstraße zugange. Sie hebelten ein Fenster auf und durchwühlten im Inneren die Räume. Gestohlen wurde nach jetzigen Erkenntnissen nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

 Quelle: PD Zwickau

Betrugsmaschen

Betrugsmaschen

Keine Rente mehr, falls sie nicht sofort zahle!

Ort: Belgern-Schildau Zeit: 14.06.2016, gegen 11:00 Uhr

Mit dieser bösartigen Drohung verlangte der Anrufer, der sich als Mitarbeiter einer Leipziger Bank vorstellte, von einer Dame (77) die Zahlung eines vierstelligen Geldbetrages. Dieses Geld sollte die 77-Jährige noch am selben Tag per Western Union – mutmaßlich auf ein thailändisches Konto – überweisen. Grund: Sie habe Schulden aus einem Gewinnspiel. Wenn die Zahlung nicht am selben Tag erfolge, wäre die nächste Rente weg. So versuchte er, die 77-Jährige unter Druck zu setzen und diktierte ihr zudem in die Feder, wie sie im Einzelnen vorzugehen hätte. Als die Dame anmerkte, kein Auto zu besitzen, zeigte sich der „smarte“ Anrufer galant. Er bestellte umgehend ein Taxi, das sie zur Hausbank bringen sollte: gesagt – getan! Als die Dame am Schalter jedoch den verlangten Geldbetrag abheben wollte, zahlte die Mitarbeiterin nicht aus, sondern rief die Polizei. Als die Polizisten an der Bankfiliale eintrafen und die Dame fragten, erklärte sie: Eigentlich hätte sie den vierstelligen Geldbetrag nehmen und auf einer anderen Bank per Western Union einzahlen sollen. Dazu habe ihr der Anrufer eine Buchstabenreihe diktiert, die sie notieren sollte. Am Nachmittag wollte er dann zurückrufen, um zu erforschen, ob alles geklappt hätte. Der 77-Jährigen wurde daraufhin erklärt, dass sie keine Überweisungen auf einen Anruf hin vornehmen solle. Dann brachten die Polizisten die Dame nach Hause. Tatsächlich schellte gegen 15:00 Uhr erneut das Telefon – der Anrufer vom Vormittag am Apparat. Auch den Polizisten gegenüber log er nun das „Blaue vom Himmel“, doch die erklärten ihm, dass die Masche durchschaut sei und die Ermittlungen wegen Betrug eingeleitet sind. (MB)

Besuch wäre teuer zu stehen gekommen

Ort: Taucha, Am Graßdorfer Wäldchen Zeit: 14.06.2016, 10:30 Uhr

Eine liebe Bekannte, so schien es für den ersten Moment, kündigte sich gestern Mittag bei einer 91-Jährigen zu Besuch an. Doch was die Dame während des Anrufes noch nicht ahnte, bestätigte sich wenig später. Es war nicht die liebe Bekannte, sondern eine Frau, die nichts Gutes im Schilde führte. Vorbeikommen wollte sie mit Kuchen und das Beste, sie könne schon in einer Stunde da sein, so die Unbekannte. Dann auch wolle sie ihrer langjährigen Freundin etwas sagen, was nicht fürs Telefon bestimmt sei. Daraufhin wiederholte die 91-Jährige der Anruferin gegenüber die „Einladung“, sie solle erst einmal vorbeikommen. Doch da hakte die Unbekannte nach, eine Bitte wollte sie noch loswerden: Nur 30.000 Euro bräuchte sie von der 91-Jährigen für kurze Zeit. Doch die Dame antwortete sofort, dass sie das Geld nicht habe. Dann legte die Anruferin auf und das Gespräch war beendet – die Absicht, mit Kuchen auf einen Kaffee vorbeizukommen, plötzlich verflogen. Der Dame schwante nun, dass eine Betrügerin am Werk war. Daraufhin erstattete sie Anzeige wegen versuchten Betrug. (MB)

 Quelle: PD Leipzig

 Quelle: Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Brand  in Crimmitschau

Brand in Crimmitschau

Crimmitschau – (am) An der Wand eines Hauses auf der Lauenhainer Straße brannten am Mittwoch, gegen 10 Uhr Gartenstühle, wobei das Feuer auf die Paneele an der Außenwand des Hauses übergriff. Dadurch wurde außerdem die Elektroanlage beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Sachschaden: ca. 2.000 Euro. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

 Quelle: PD Zwickau

 Quelle: Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Gefüllte Wasserflasche trifft Schulmitarbeiterin

Gefüllte Wasserflasche trifft Schulmitarbeiterin

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Zur Schule Zeit: 14.06.2016, gegen 12:00 Uhr

Es passierte während der Hofpause zur Mittagszeit: Ein 14-jähriger Schüler warf vor Wut nach einem Streit mit einem Mitschüler eine fast volle Getränkeflasche nach ihm, traf zum Glück nicht. Stattdessen erwischte es eine Mitarbeiterin (31) der Schule, welche die Flasche an den Kopf bekam. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Die Geschädigte informierte daraufhin den Schulleiter (60), der wiederum den Vater des 14-jährigen Jugendlichen in Kenntnis setzte und seinen Sohn von der Schule abholen musste. Auch die Polizei wurde gerufen. Eine Anzeige gegen den 14-Jährigen wurde gefertigt; die Kripo ermittelt. (Hö)

 Quelle: PD Leipzig

 Quelle: Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“